Bildergeschichten-Wettbewerb: Wie Deutsch mein Leben verändert hat

A1 / A2
Bildergeschichten-Wettbewerb: Wie Deutsch mein Leben verändert hat
© PASCH-net

PASCH-Schülerinnen und -Schüler aus aller Welt haben fast 650 Beiträge zum Thema „Wie Deutsch mein Leben verändert hat“ eingereicht. Vielen Dank für euer großes Engagement! Die Jury hatte viel Freude mit euren Bildergeschichten. Nun stehen die Gewinnerinnen und Gewinner fest.

Herzlichen Glückwunsch

1. Platz: Maria Pinaewa vom Lyzeum Nr. 176 in Nowosibirsk, Russland, gewinnt für ihren Beitrag „Wie Deutsch mein Leben verändert hat“ eine Reise zur „Zehn Jahre PASCH“-Feier nach Berlin. 


2. Platz: Ho Ngoc Minh von der Nguyen Thuong Hien Hochschule in Ho-Chi-Minh-Stadt, Vietnam, gewinnt für ihren Beitrag „Wie hat Deutsch mein Leben verändert?“ einen Tablet-Computer.
  Die Plätze 3–10 gewinnen jeweils für ihre Gruppe ein Buch- oder CD-Paket nach Wahl. Aufgrund gleicher Punktzahlen sind manche Plätze mehrfach vergeben.

3. Platz: Die Schülerin mit dem Spitznamen Saschka1 von der Spezialisierten Schule Nr.6 in Chmelnyzkyj, Ukraine, für ihren Beitrag „Deutsch in meinem Leben“.


4. Platz: Zahrawanda Ashfarina und Mhd. Sukri von der SMAN 1 Matauli in Pandan, Indonesien, für ihren Beitrag „Unsere Deutschgeschichte“.

5. Platz: Taís Kretzer Walter und Elisa Anes Romero vom Colégio Catarinense in Florianópolis, Brasilien, für ihren Beitrag „Ein neues Leben”.

5. Platz: Ngoc Anh und Phuong Thanh von der Kim Lien Oberschule in Hanoi, Vietnam, für ihren Beitrag „Wie hat Deutsch unser Leben geändert?“.
  6. Platz: Sofía Paula Grinspun von der Deutschen Schule Villa General in Belgrano, Argentinien, für ihren Beitrag „Wie Deutsch mein Leben verändert hat“.

7. Platz: Ho Thuy Hien von der Nguyen Gia Thieu Oberschule in Hanoi, Vietnam, für ihren Beitrag „Wie Deutsch mein Leben verändert hat?“.
 

8. Platz: Karina Cruz und Bruno Anderson von der Preparatoria No. 5 de la Universidad de Guadalajara (UDG) in Guadalajara, Mexiko, für ihren Beitrag „Wie Deutsch unsere Leben verändert hat“. 
  9. Platz: Lara Godoy und Ana Silvestrini von der in São José dos Campos, Brasilien, für ihren Beitrag „Unser Leben vor und nach dem Deutsch“. 
 

Die Jury

Juliane Krellig, Auswärtiges Amt (AA)
Anna Kröll, Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)
Sybille Trapp, Goethe-Institut e.V.
Dr. Meltem Göben, Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
Julia Lehmler, Pädagogischer Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz

Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst.

(tschechisches Sprichwort)

Das war die Aufgabe
So konntet ihr mitmachen
Das konntet ihr gewinnen
Das waren die Teilnahmebedingungen
Habt ihr noch Fragen?