Station 30: Köln

PAD-Fachtagung „Zeig mir deine Welt!“ – Methoden der kulturellen Bildung in internationalen Schulprojekten

Welche Methoden der kulturellen Bildung ermöglichen es, das Verständnis junger Menschen füreinander zu stärken? Welche Projektideen eignen sich für internationale Austauschbegegnungen? Diese Fragen standen im Mittelpunkt der PAD-Fortbildung „Zeig mir deine Welt!", 3.–5.12.2018 in Köln. Lehrkräfte aus der gesamten Bundesrepublik, die Schüleraustauschprojekte mit Schulen in Mittel- und Lateinamerika, Afrika oder Südostasien betreuen, lernten zwei Tage lang mit Künstlern Methoden kennen, die dem projektorientierten Austausch neue Impulse geben können. „Improvisationstheater ist genial für internationale Schülergruppen: sprachliche Barrieren und kulturelle Unterschiede können durch den Einsatz von körperlichem, mimisch-gestischem Spiel leicht überwunden werden,“ erklärt Britta Weyers, Dozentin für Clownerie und Improvisation aus Köln. Neben dem Theaterspiel, standen Blindzeichnen, Spurensuche und der Bau und Einsatz von Handpuppen sowie die Erstellung von Trickfilmen auf dem Programm.

PASCH-Partner
Logo PAD

Weitere Stationen des PASCH-Mobils