14. November 2018, Nigeria

Musik-Workshops an PASCH-Schulen in Nigeria

PASCH-Schüler in Nigeria. Sammelfoto
© Goethe-Institut Nigeria

Im Oktober 2018 nahmen Schülerinnen und Schüler nigerianischer PASCH-Schulen an Workshops mit dem Musiker Martin Sommer teil – und entwickelten über Rhythmik und Gesang viel Gefühl für die deutsche Sprache.

Aus den Klassenzimmern hört man rhythmisches Klopfen und fröhliche Singstimmen. Schülerinnen und Schüler flüstern, rufen und singen Silben und deutsche Wörter, laut oder leise, und oftmals pantomimisch untermalt.

Die Deutschlernenden am Akin Ogunpola Model College Ewekoro und an der Corona Secondary School Agbara nahmen jeweils an einem eintägigen Musik-Workshop teil. Hauptziel der Workshops war, die Motivation zum Deutschlernen zu erhöhen und ein Bewusstsein für Aussprache und Rhythmik zu schaffen. Beides ist auf jeden Fall gelungen!

Der Musikexperte Martin Sommer aus Berlin stellte den Jugendlichen viele ungewöhnliche Musikinstrumente vor, unter anderen Boomwhackers, Ukulele und Schütteleier.
 
  • PASCH-Schüler in Nigeria im Klassenraum
    © Goethe-Institut Nigeria
  • PASCH-Schüler in Nigeria im Klassenraum
    © Goethe-Institut Nigeria
  • PASCH-Schüler in Nigeria im Klassenraum
    © Goethe-Institut Nigeria
  • PASCH-Schüler in Nigeria stehen im Kreis
    © Goethe-Institut Nigeria
  • Schülerin aus Nigeria spielt Gitarre
    © Goethe-Institut Nigeria
  • PASCH-Schüler in Nigeria vor der Schule
    © Goethe-Institut Nigeria

  • Die Schülerinnen und Schüler kombinierten Rhythmik und Spiel auf kreative Weise mit der deutschen Sprache und entwickelten auf diese Weise Strategien, um neuen Wortschatz selbständig und einprägsam zu üben. Die teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrer beschäftigten sich damit, wie sie den Deutschunterricht mit Methoden aus der Musikpädagogik bereichern können. Auch die Aufmerksamkeit und die Konzentration der Jugendlichen wurden während des Workshops gut trainiert, da viele Übungen diese Fähigkeiten in Anspruch nahmen. Deutsch macht Spaß – mit diesem Eindruck verabschiedeten sich die Schülerinnen und Schüler von Martin Sommer, der sehr beeindruckt vom hohen Engagement der Deutschlernenden war!

    Weitere Meldungen