Tschechische Republik

Thomas Mann Gymnasium und Grundschule der deutsch-tschechischen Verständigung Prag

 

Allgemeine Informationen zur Schule 

Schulname: Thomas Mann Gymnasium und Grundschule der deutsch-tschechischen Verständigung Prag
 
Land: Tschechische Republik
 
Schulanschrift: Thomas Mann Gymnasium
Střížkovská 27/32
180 00 Prag 8


Grundschule der deutsch-tschechischen Verständigung
Chabařovická 1125/4
180 00 Prag 8


Internet: www.gtmskola.cz
 
Anzahl der Schüler: Grundschule: 154 Schülerinnen und Schüler

Gymnasium: 153 Schülerinnen und Schüler
 
Anzahl der Lehrer: An der Grundschule arbeiten elf Lehrer, darunter vier Deutschlehrer und zwei deutsche Muttersprachlerinnen, sowie drei Erzieherinnen im Schulhort.

Das Lehrerkollegium des Gymnasiums besteht aus 21 Lehrkräften, davon sind fünf Deutschlehrer und zwei deutsche Muttersprachler.
 
Abschluss: Hochschulreife
 
Isabelle Hannotier: Isabelle.Hannotier@freenet.de
 
Kontakte zu Schulen in Deutschland: Fürth; König-Wilhelm-Gymnasium in Höxter; Immanuel-Kant-Gymnasium in Hamburg

Schulsteckbrief 

Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst. – Sprichwort aus Tschechien

Deutsch als Schwerpunkt

In der Grundschule der deutsch-tschechischen Verständigung (Základní škola německo-českého porozumění), die von der 1. bis zur 5. Klasse dauert, erfolgt der Deutschunterricht in drei Lerngruppen für die unterschiedlichen Sprachniveaus. Es gibt immer eine Gruppe „Deutsch für Muttersprachler“, die von einer deutschen Lehrkraft nach dem deutschen Lehrplan unterrichtet wird.

Am Thomas-Mann-Gymnasium (Gymnázium Thomase Manna), von der 6. bis zur 13. Klasse, wird Deutsch als erste Fremdsprache unterrichtet. Der Deutschunterricht findet auch hier in nach Niveaustufen geteilten Klassen statt: Anfänger, Fortgeschrittene und Mutterschprachler.

Einige Fächer, wie Mathematik, Geographie, Biologie, Deutsche Geschichte, Deutsche Literatur und Kunstgeschichte werden teilweise auf Deutsch unterrichtet. Außerdem werden die Schülerinnen und Schüler auf die Prüfungen für das Deutsche Sprachdiplom I und II der Kulturministerkonferenz (kurz: DSD I/ DSD II) vorbereitet. Für Schüler mit mangelnden Tschechischkenntnissen bieten Grundschule und Gymnasium zusätzlich das Unterrichtsfach „Tschechisch für Ausländer“ an.

Austauschbegegnungen – Projekte – Aktivitäten

Die Grundschule der deutsch-tschechischen Verständigung organisiert viele Schulklubs und Arbeitsgemeinschaften, zum Beispiel: Spielend Deutsch, Theaterzirkel, Musik auf Deutsch, Kunst, Sport oder Informatik. Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Erziehungs- und Bildungsprogramms sind Sport-, Gesangs- und Rezitationswettbewerbe sowie die Deutscholympiade in allen Klassen. Außerdem werden die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse auf die Fit in Deutsch Prüfung des Goethe-Instituts vorbereitet.

Die Viertklässler fahren außerdem zu einer Partnerschule nach Deutschland, wo sie in deutschen Familien untergebracht sind und ein gemeinsames Programm mit deutschen Jugendlichen absolvieren. Zu den Partnerschulen der Grundschule gehören das Friedrich-Schiller-Gymnasium in Pirna, die Volksschule Neder in Stubaital in Österreich, die Europaschule am Fließ in Schildow und die Lichtigfeld-Schule im Philantrophin in Frankfurt.

Jedes Jahr machen viele Schülerinnen und Schüler sowohl des Gymnasiums als auch der Grundschule eine Reise zu einer Schule in Deutschland oder in einem anderen Land, zum Beispiel im Rahmen des Comenius-Programms.

Schüler des Gymnasiums treffen jedes Jahr Schülerinnen und Schüler aus Partnerschulen in Deutschland: Die Schüler der 6. und 7. Klasse des Gymnasiums fahren nach Fürth, die Acht- und Neuntklässler zum König-Wilhelm-Gymnasium in Höxter in Nordrhein-Westfalen und die Schüler der 10. und 11. Klasse zum Immanuel-Kant-Gymnasium in Hamburg. Der Schüleraustausch nach Hamburg umfasst außerdem ein zweiwöchiges Betriebspraktikum in Deutschland, was sehr außergewöhnlich in Tschechien ist, da die Jugendlichen normalerweise kein Betriebspraktikum absolvieren.

Auch im Bereich der Umwelterziehung wird großen Wert auf partizipatives Lernen außerhalb des Schulgebäudes gelegt, so nehmen zum Beispiel Schulklassen an Projekten mit ökologisch-naturwissenschaftlichem Schwerpunkt verbunden mit der deutschen Sprache teil, wie das „Vltava-Moldau-Projekt“ oder das Projekt „Bayerischer Wald“.

Desweiteren nehmen jedes Jahr einige Schülerinnen und Schüler an Wettbewerben teil, wie etwa an dem vom Goethe-Institut organisierten Wettbewerb „Jugend debattiert international“ oder beim „Deutschsprachigen Rezitationswettbewerb“.

Bildergalerie 

PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit