Spanien

I.E.S. Goya

 

Allgemeine Informationen zur Schule 

Schulname: I.E.S. Goya
 
Land: Spanien
 
Schulanschrift: Avenida de Goya, 45 – 50006 ZARAGOZA
 
Anzahl der Schüler: 1.200
 
Abschluss: Spanische Hochschulreife
 
Ansprechpersonen PASCH: Concha Gaudó, Belén Ruiz

Schulsteckbrief 

Die Geschichte unserer Schule

Nach einem königlichen Dekret von 1845 sollte in jeder Provinzhauptstadt eine Sekundarschule eingerichtet werden. Vor diesem Hintergrund wurde noch im selben Jahr das I.E.S. Goya ins Leben gerufen. Seinen Namen  erhielt es jedoch erst 1933. Bis 1932 blieb es die einzige Lehranstalt Saragossas, auf der die Hochschulreife erlangt werden konnte. Mit über 1.200 Schülerinnen und Schülern ist sie noch heute eine der größten Schulen in der Region. Infolge der ständig steigenden Schülerzahlen durchlebte sie bereits mehrere Umzüge und Erweiterungsbauten.

Aktivitäten an unserer Schule

Der bilinguale Deutschzweig erfreut sich schon seit vielen Jahren einer so großen Beliebtheit, dass die Option, das Fach Französisch als erste Fremdsprache zu wählen, seit 2011 nicht mehr besteht. Neben dem reinen Sprachunterricht wird den rund 150 Schülerinnen und Schülern, die sich  im Schnitt für Deutsch als erste Fremdsprache entscheiden, auch Sachunterricht in deutscher Sprache erteilt. Dabei handelte es sich zunächst um das Fach Sozialwissenschaften, in den Folgejahren kamen Geschichte, Geographie und Biologie hinzu. Nach den ersten vier Jahren schließen die Schülerinnen und Schüler mit der Sprachniveaustufe A2 ab. Ferner können sie durch die Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut die Prüfung zur Erlangung des B1-Zertifikats ablegen.

Auch außerhalb des regulären Unterrichts wird den Deutschschülerinnen und Deutschschülern die Gelegenheit gegeben, sich mit der deutschen Kultur oder Sprache auseinanderzusetzen. Jeder Jahrgang unternimmt eine Studienreise nach Berlin und es bestehen Schulpartnerschaften zu Schulen in Bremen und Göttingen. Auch vor Ort wird eine Vielzahl von Aktivitäten durchgeführt. In Zusammenarbeit mit der deutschen Botschaft wurden bereits zwei Ausstellungen mit einer deutschen Thematik (Berliner Mauer, Weltkulturerbe in Deutschland) organisiert und mehrere Male im Jahr finden Lesungen in deutscher Sprache statt.

Die Schule bemüht sich auch um Austausch und Kontakt mit anderen Ländern. Austauschprogramme existieren neben den genannten auch mit Sekundarschulen in Frankreich und Großbritannien. Geplant ist zudem eine Beteiligung am Comenius-Projekt e-Twinning, einem EU-Programm, das europäische Schulen über das Internet miteinander vernetzt.

Als erwähnenswert sind auch die umfangreich ausgestatteten naturwissenschaftlichen Fachräume zu nennen, in denen sich von ausgestopften Zebras bis zu seltenen Mineralien eine Vielzahl von für eine Schule ungewöhnlichen Exponaten befinden.

PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit