Slowakei

Gymnázium armádneho generála Ludvika Svobodu


 

Allgemeine Informationen zur Schule 

Schulname: Gymnázium armádneho generála Ludvika Svobodu
 
Land: Slowakei
 
Schulanschrift: Gymnázium armádneho generála Ludvika Svobodu
Komenského 4, 066 51 Humenné
Slowakei
Internet: http://www.gymhe.edu.sk
 
Anzahl der Schüler: 793
 
Anzahl der Lehrer: 52
 
Abschlüsse: Hochschulreife
 
Ansprechperson PASCH: Marta Drozdová
drozdsmv@hotmail.com


Schulsteckbrief 

Wo befindet sich die Schule?

Wo genau liegt die Schule?

Unsere Schule liegt am Stadtrand, in der Nähe von drei anderen Mittelschulen.

Wie sieht das Gebäude aus?

Die ziemlich große Schule besteht aus drei miteinander verbundenen Gebäuden und hat zwei Stockwerke. Hier gibt es zwei Klassenzimmer mit Computern, ein Auditorium für spezielle Vorlesungen, Chemie-Laboratorien, Bibliotheken (für slowakische und für fremdsprachige Literatur), eine große Turnhalle und einen Sportplatz.

Wie alt ist die Schule?

Die Schule wurde 1945 gegründet, aber das heutige Schulgebäude ist nur etwa 25 Jahre alt.

Gibt es einen Schüleraustausch?

Wir können es nicht ganz einen „echten“ Schüleraustausch nennen, aber in der Slowakei gibt es Agenturen, die ein einjähriges Studium im Ausland vermitteln, und manche unserer Schüler nutzen diese Gelegenheit.
Sonst können wir das Schulleben im Ausland dank internationaler Projekte kennen lernen. Es besteht auch eine langjährige Freundschaft zu einem polnischen Lyzeum in Tarnow.

Welche internationalen Projekte werden und wurden von der Schule realisiert?
Auf diesem Gebiet ist unsere Schule sehr aktiv. Folgende internationale Projekte ermöglichten uns in den letzten Jahren die folgenden Länder zu besuchen:
EUROSCOLA (Frankreich)
COMENIUS, Women in Science (Spanien, Schweden, Polen, Italien, Deutschland)
Zuvor unternahmen Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums auch Fahrten in die Niederlande und nach Österreich.

Welche Fremdsprachen werden an der Schule unterrichtet?

Deutsch, Englisch, Russisch, Französisch, und Spanisch.

Was ist das Besondere an der Schule?

Die Atmosphäre ist freundlich und locker. Die Lehrer sind nicht besonders streng und können mit den Schülerinnen und Schülern einen Dialog führen. Aber alles hängt davon ab, ob die Schüler sich wirklich für das Fach interessieren. Meistens sind die Schüler aber sehr verantwortungsvoll und wollen etwas im Leben erreichen.
Jedes Jahr gegen Ende der Karnevalszeit findet traditionell unser Schulball statt. Außerdem erscheint regelmäß unsere Schülerzeitung CARAMBA.

Wie kommen die meisten Schülerinnen und Schüler zur Schule?

Weil unsere Stadt ziemlich klein ist, gehen viele Schüler zu Fuß zur Schule. Weil es hier keinen Schulbus gibt, benutzen die anderen den Stadtverkehr. Die Schüler, die auf dem Dorf leben, kommen mit dem Bus oder mit dem Zug zur Schule.

Wie viele Schülerinnen und Schüler gibt es durchschnittlich in der Klasse?

Etwa 34.

Was ist das Schönste an der Schule?

Jedes Jahr organisiert die Schule eine Immatrikulation für Schülerinnen und Schüler im ersten Schuljahr. Es ist oft ein großes Erlebnis. Die Schüler aus dem dritten Schuljahr organisieren ein witziges Programm mit lustigen Aufgaben für die Erstklässler. Diese tragen große Ohren, weil das slowakische Wort Ucho („Ohr“) ein Spitzname für eine Person ist, die sehr jung oder neu ist. Daher wird diese Veranstaltung auf Slowakisch Uchaľak genannt.


Bildergalerie 


PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit