Slowakei

Ludovít-Stúr-Gymnasium

 
 

Allgemeine Informationen zur Schule 

 
Schulname: Ludovít-Stúr-Gymnasium
 
Land: Slowakei
 
Schulanschrift: 1. Mája 2
911 35 Trencín
Internet: www.glstn.sk
 
Anzahl der Schülerinen und Schüler: 1.054
 
Anzahl der Lehrerinnen und Lehrer: 76
 
Abschluss: Hochschulreife
 
 
 

Schulsteckbrief 

Die reizvolle Mischung aus nationaler Verbundenheit und Weltoffenheit liegt in der Tradition von Ludovít Stúr – dem Namensgeber unserer Schule – der sagte: „Vom Westen haben wir viel gelernt, sehr viel gelernt, aber wir dürfen nicht mit dem anfangen, womit der Westen sich selbst zum Verfall bringt, sondern damit, wodurch der Westen groß und stark wurde.“
 
Diese Verbundenheit mit der nationalen Tradition spiegelt das Folklore-Ensemble des Gymnasiums wieder, das regelmäßig im In- und Ausland auftritt. Im mehr als einhundert Jahre alten Schulgebäude, das in der Nähe der Waagbrücke am Rande der attraktiven Altstadt von Trenčín liegt, sind Wiener Einflüsse unverkennbar und die Eulen der Minerva im Stuck der Außenfassade als antike Symbole der Klugheit symbolisieren den Anspruch der Schule, Weisheit zu vermitteln.
 
Hinter den alten Fassaden lebt aber ein weltoffener Geist: Das Ludovít-Stúr-Gymnasium unterhält Kontakte und Austauschprogramme mit Schulen in Gran-Gevrier in Frankreich (der Partnerstadt Trenčíns), in Erftstadt bei Köln und in den Niederlanden. Regelmäßig unterrichten Lektorinnen und Lektoren ihre Muttersprache an der Schule und Studierende aus dem Ausland unterstützen die Lehrkräfte beim Sprachunterricht.

Deutsch- und Fremdsprachenunterricht

Die starke Stellung der Fremdsprachen am Ludovít-Stúr-Gymnasium zeigt sich bereits in den Strukturen der Schule: Im bilingualen achtjährigen Gymnasium wird Französisch als erste Fremdsprache unterrichtet. Im vierjährigen Gymnasium wird Deutsch im Rahmen des Deutschen Sprachdiploms (DSD) in Klassen oder Gruppen auf A2/B1-Niveau vermittelt. Darüber hinaus werden aber auch die Fremdsprachen Englisch und Russisch angeboten.
 
Das Gymnasium wird von der Bundesrepublik Deutschland materiell und durch regelmäßige Besuche und Kolloquien mit der zuständigen Landesprogrammlehrkraft, Herrn Armin Stenger, unterstützt. Im Rahmen der Eliteförderung nehmen DSD-Schülerinnen und -Schüler regelmäßig an Seminaren in Deutschland – meist in Metten in Bayern – teil, wo sie mit jungen Menschen aus unterschiedlichen Ländern zusammenarbeiten und kommunizieren.
 
All dies macht nachvollziehbar, dass das Ludovít-Stúr-Gymnasium weit über die Stadtgrenzen Trenčíns hinaus eine große Anziehungskraft auf Schülerinnen und Schüler ausübt. Bei nationalen Rankings landet die Schule regelmäßig auf den vordersten Plätzen und auch bei der nationalen Auswahl für das deutsche Hochbegabten-Stipendium des DAAD schnitten unsere Schülerinnen und Schüler überdurchschnittlich ab.
 
Die weltoffene Haltung an unserer Schule zeigt sich auch bei der relativ großen Zahl unserer Schülerinnen und Schüler, die in Deutschland oder Österreich ein Auslandsjahr verbringen. Einige studieren sogar dort. Damit folgen sie der Tradition unseres Namensgebers Ludovit Stur, der in Halle studierte, die Ideen Herders und der deutschen Romantik in seiner Heimat umsetzte, die Ideale der europäischen Revolutionen von 1848 vertrat und seine Bücher in slawischer oder deutscher Sprache schrieb. 


Bildergalerie 

 

PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit