Bulgarien

Fremdsprachengymnasium „Peyo Yavorov“

 

Allgemeine Informationen zur Schule 

Schulname: Fremdsprachengymnasium „Peyo Yavorov“
 
Land: Bulgarien
 
Schulanschrift: Fremdsprachengymnasium „Peyo Yavorov“
ul. Boika voivoda 20
7500 Silistra
Bulgarien
E-Mail: p.yavorov@gmail.com
Internet: www.yavorovss.hit.bg
 
Anzahl der Schüler: 570

Schulsteckbrief 

Silistra ist eine kleine Donaustadt, reich an Traditionen und historischen Sehenswürdigkeiten. Wenn Sie am römischen Grabmal vorbeigehen, erreichen Sie in Sekundenschnelle unsere Schule – das „Peyo Yavorov“-Fremdsprachengymnasium, ein Beispiel für die gute Ausbildung in der Region. In einem ruhigen Viertel am Rande der Stadt befindet sich das große vierstöckige Gebäude.

1990 ist das Gründungsjahr des Gymnasiums. Unsere Schule trägt den Namen des berühmten bulgarischen Dichters Peyo Yavorov. Deswegen ist ein Zitat von ihm Motto der Schule: „Ich bin ständig auf der Suche ...“. Mit der Zeit haben sich auch andere Dinge als Symbole der Schule etabliert, wie die Schulhymne, deren Text eine Schülerin gedichtet hat. Auch eine Flagge zählt auch zu den traditionellen Symbolen des Gymnasiums. Die Schule hat sie von den Absolventinnen und Absolventen des Jahrgangs 1996 geschenkt bekommen.

Ein weiteres Kennzeichen unserer Schule ist die Kauzfigur, die als Auszeichnung für höchste Leistungen und Errungenschaften unserer Schülerinnen und Schüler dient. Jedes Jahr wird von unserem Kollegium der sogenannte „Kauzträger“ gewählt, der als der beste Schüler bzw. als beste Schülerin unter den Absolventen ausgezeichnet wird. Diese Tradition existiert seit der Gründung der Schule und ist zu einem öffentlichen Ereignis geworden.

Unterricht und Fremdsprachen

Die reichen Traditionen, die gute Betreuung seitens der Lehrerinnen und Lehrer und die praxisorientierte Vermittlung von Fähigkeiten und Kenntnissen sind uns wichtig. So können heute 570 Schülerinnen und Schüler zwischen fünf Fremdsprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch) wählen. Die Förderung der Mehrsprachigkeit stellt die Leistungen in den anderen Fächern nicht in den Hintergrund.

Die Qualität des Fremdsprachenerwerbs entspricht den Anforderungen des Europäischen Referenzrahmens und unterstützt den Geist der europäischen Integration. Das spiegelt sich zum Beispiel auch im internationalen Projekt „It’s easy – The use of ICT (Information and Computer Technologies) in the language classroom“, an dem sich unsere Schule beteiligt. Außerdem gehört unser Gymnasium seit 2007 zu den 23 Schulen in Bulgarien, die die Schülerinnen und Schüler auf die Prüfung zum Deutschen Sprachdiplom (DSD II) der KMK vorbereiten dürfen. Das ermöglicht den Absolventen ein Studium in Deutschland oder in einem anderen deutschsprachigen Land.

Eine schöne Atmosphäre

An unserem Fremdsprachengymnasium erlangen die Schülerinnen und Schüler nicht nur Sprachkenntnisse, sondern auch Kommunikationsfähigkeiten und soziale Kompetenzen. Alle Schüler besitzen die gleichen Rechte und Privilegien, sich an den schulischen und außerschulischen Aktivitäten zu beteiligen. So kann man bei uns von einem demokratischen Bildungsmodell sprechen – wir haben zum Beispiel auch einen „Tag der Selbstverwaltung“.

Die lockere Atmosphäre prägt das Selbstvertrauen und die kreativen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler. Selbstständigkeit und Kreativität lassen sich an den Ausgaben der Schulzeitung und des Schulalmanachs und an den Radiosendungen ablesen, die uns unterhalten und informieren – wie auch an unserer kleinen, aber lebendigen Foto- und Bildergalerie.

Durch die breite Palette von Fremdsprachen und innovativen Bildungsmethoden trägt das „Peyo Yavorov“-Fremdsprachengymnasium zur europäischen Atmosphäre in der Stadt bei.


Bildergalerie 


PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit