Schulporträts

Schule Nr. 64, Irkutsk

Allgemeine Informationen zur Schule 

 
Schulname: Schule Nr. 64, Irkutsk 
 
Land: Russland
 
Adresse: ul. Gidrostroitelej, 6 664056 Irkutsk 
Internet: http://sch64.ru/
 
Anzahl der Schülerinnen und Schüler: 1655
 
Anzahl der Lehrerinnen und Lehrer: 67
 
Abschluss: Hochschulreife
 
Ansprechperson PASCH: Ekaterina Todorenko
akkapella@mail.ru
 
 

Schulsteckbrief 

Die Geschichte der Schule Nr. 64 ist eng mit der Geschichte der Stadt Irkutsk verbunden. Für 35 Jahre war die Schule in der Region Irkutsk die einzige, in der erweiterter Deutschunterricht angeboten wurde. Deutsch wird in einigen Gruppen ab Klasse 2 erweitert unterrichtet und insgesamt gibt es an der Schule 23 Klassen mit erweitertem Deutschunterricht. So werden die Deutschlernenden bestens auf die Prüfungen für das Deutsche Sprachdiplom I und II vorbereitet. Für diese Vorbereitung sind neun Deutschlehrkräfte tätig, unter ihnen auch unsere Fachschaftsberaterin, Grit Zimmer aus Deutschland. Alle unsere Lehrkräfte besuchen regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen in Deutschland, um sich mit ihren deutschen Kolleginnen und Kollegen über aktuelle Unterrichtsmethoden auszutauschen und dabei ihre Sprachkompetenzen zu festigen und zu erweitern.
 
Neben Deutsch werden an der Schule Nr. 64 zudem die Fächer Mathematik, Physik, Englisch, Russisch und Literatur erweitert angeboten. Über den Unterricht hinaus gibt es viele Arbeitsgemeinschaften wie etwa den touristischen Klub „Olympus“, eine Sport-AG für Basketball, Gesangs- und Tanzgruppen, den Chor „Bächlein“ und das Studio des Schulfernsehens. Auch hat unsere Theatergruppe „Liki“ bereits zweimal erfolgreich an dem internationalen Theaterwettbewerb in Pforzheim teilgenommen.
 
In der Schule finden außerdem oft Konzerte und Festivals auf Deutsch und Englisch statt. Große Bedeutung kommt auch Projekten aus dem Bereich der Robotik zu und unsere Schülerinnen und Schüler nehmen regelmäßig an verschiedenen Wettbewerben teil. Die Schule beteiligt sich zudem am Projekt „UNESCO-Schulen“ und in diesem Rahmen gibt es verschiedene Veranstaltungen, Ausstellungen und Olympiaden, die sich mit den Themen Ökologie, Kultur und Geschichte in UNESCO-Ländern auf Deutsch, Englisch und Französisch auseinandersetzen.
 
Durch Auslandsaufenthalte und Projekte mit außerschulischem Bezug wie etwa unser Sprachcamp gewinnen unsere Schülerinnen und Schüler nicht nur Einblicke in die Welt außerhalb des Schulgebäudes, sondern erkennen auch einen Zusammenhang zwischen den im Unterricht vermittelten Kenntnissen und der späteren Anwendung im Studium oder im Beruf. Dann ergibt das Lernen einen Sinn und bereitet allen Freude – den Schülerinnen und Schülern und den Lehrkräften!
 

PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit