Archiv 2018

PASCH-Jubiläumsfeier in Ruanda

Schülerinnen und Schüler präsentieren die Ergebnisse des PASCH-Musik-Workshops
Am 19. Juni 2018 wurde das zehnjährige Bestehen der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ (PASCH) an der Green Hills Academy in Kigali gefeiert – dabei hat es sich auch ein hochrangiger Überraschungsgast nicht nehmen lassen, auf die Erfolgsgeschichte zurückzublicken.


Im Rahmen des diesjährigen weltweiten PASCH-Jubiläums fand auch an der Green Hills Academy in Kigali eine Jubiläumsfeier statt, die mit ihrem abwechslungsreichen Programm auf die zehnjährige Erfolgsgeschichte der PASCH-Initiative zurückblickte.
 
Die Feier ließ vor allem den Schülerinnen und Schülern viel Raum und Gestaltungsfreiheit, um den Abend mit interessanten und vielfältigen Programmpunkten zu füllen. Als Gäste waren insbesondere Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte sowie Vertreterinnen und Vertreter offizieller Institutionen und Partnerorganisationen – zum Beispiel des DAAD – anwesend.
 
Im Rahmen der Feier wurde auch offiziell die Verlängerung der PASCH-Kooperationsvereinbarung um weitere drei Jahre feierlich unterzeichnet, was sinnbildlich für den Erfolg der Initiative an der Green Hills Academy steht. Deutsch wird dort in allen Schulstufen unterrichtet.
 
 
Der Abend wurde von Dr. Peter Woeste, dem deutschen Botschafter in Ruanda, eröffnet. In seiner Rede betonte er die Rolle von PASCH bei der Förderung von Toleranz, Vernetzung und Bildung in der heutigen Zeit und die Begeisterung für die deutsche Sprache und Deutschland. Erwähnenswert hierbei sind die engen Beziehungen zwischen Ruanda und Deutschland, die sich auch wirtschaftlich bemerkbar machen – 2018 wurde ein neues VW-Werk in Ruanda eröffnet.
 
Als Ehrengast war Jeanette Kagame anwesend, die Frau des ruandischen Präsidenten Paul Kagame, die sich als Gründungsmitglied der Schule sichtlich beeindruckt zeigte.
 
Zwischen Redebeiträgen, die die PASCH-Initiative an der Green Hills Academy und die Effekte der Initiative im Land würdigten, durften natürlich von den Schülern gestaltete Programmpunkte nicht fehlen. So trug die Schulband neben den Nationalhymnen der beiden Länder auch eine eigene Variation der deutschen Hymne vor. Ein weiterer musikalischer Höhepunkt war die Darbietung moderner Songs, die sich PASCH- Schüler mit dem ruandischen Musiker Sevelin Sebahire in einem vorherigen Musik-Workshop erarbeitet hatten.
 
Einige Schülerinnen und Schüler präsentierten selbst geschriebene deutsche Gedichte, die sich mit verschiedenen Themen wie Schule, Freundschaft und der Beziehung zu Deutsch(land) beschäftigen. Auch fand ein Podiumsgespräch statt, das auf großes Interesse stieß: PASCH-Alumni befragten sich gegenseitig zu ihren Erfahrungen mit der Initiative und sprachen über den nachhaltigen Einfluss, den die Initiative auf ihr Leben hatte.
 
Ein Höhepunkt war sicherlich die Darbietung traditioneller ruandischer Tänze und Gesänge. Zum Ausklang konnten sich die Gäste an Speisen und Getränken stärken und sich austauschen.
 
05.07.2018
Viktoria Widhammer, Goethe-Institut Kenia
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media