Francesca
Jugendkurs Frankfurt 2015
PASCH-Schule: Istituto Tecnico Statale per il Turismo „Artemisia Gentileschi“ Mailand, Italien

© privat

Die Zeit in Frankfurt am Main ist so schnell vergangen und jetzt bin ich schon wieder zurück in Italien! Um zu erzählen, was ich in diesen drei Wochen erlebt habe, bräuchte ich noch einmal drei Wochen. Ich habe viel Deutsch gelernt und viele schöne Erfahrungen gemacht, die mich sehr glücklich gemacht haben (zum Beispiel habe ich die B2- Sprachprüfung bestanden).

Unser Programm war immer sehr dicht, am Morgen hatten wir Unterricht (die Unterrichtsstunden waren sehr interaktiv und lustig) und am Nachmittag hatten wir immer die Möglichkeit, an den zahlreichen Aktivitäten teilzunehmen. In der ersten Woche sind wir nach Mainz gefahren, wo wir die Stadt, das Gutenberg Museum und die Universität besichtigt haben.

In der zweiten Woche waren wir in Heidelberg und haben uns das Schloss angeschaut. In Frankfurt haben wir das Goethemuseum, das Anne Frank Museum, den Palmengarten und das Senckenberg Museum besucht. Außerdem haben wir das Bankenviertel besichtigt und sind auf einen Wolkenkratzer gestiegen (der Blick von dort war wirklich atemberaubend). Und wir haben eine wunderschöne Schifffahrt auf dem Main gemacht!

Aber das Beste dieses Kurses waren die anderen Teilnehmer. Vor diesem Kurs hätte ich mir nicht vorstellen können, dass es in nur 3 Wochen möglich sein könnte, mich ihnen so verbunden zu fühlen. Ich hatte vorher noch nie die Möglichkeit gehabt, so viele Leute aus den unterschiedlichsten Ländern kennenzulernen, mit ihnen zu sprechen oder zu arbeiten! In dieser Zeit sind wir wie Geschwister gewesen und gestern war es sehr schwierig uns voneinander zu verabschieden.

Ich weiß, dass dies eine einzigartige Gelegenheit in meinem Leben gewesen ist und dass ich vielleicht viele von diesen Leute nie wieder treffen werde (auch wenn man nicht weiß was unser Schicksal bereithält), aber ich werde diese Zeit nie vergessen. Sie war die beste meines Lebens!