Volha Hurbo aus Belarus
PASCH-Jugendkurs St. Peter-Ording 2010
PASCH-Schule: Gymnasium Nr. 2 in Sluzk

Mein Name ist Volha Hurbo. Ich wurde am 6. November 1993 in der Stadt Sluzk in Belarus geboren. Ich gehe auf das Gymnasium №2, Klasse 11 „B“.

Ich lerne Deutsch seit der ersten Klasse. Jetzt habe ich Deutsch fünf Mal pro Woche.

Meine Lieblingsfächer sind Deutsch, Literatur, Geschichte.

Meine Interessen sind sehr vielfältig. In meiner Freizeit höre ich Musik, lese, fotografiere, surfe im Internet, singe Lieder. Im Winter laufe ich Schlittschuh, im Sommer fahre ich Rad, schwimme und wandere.

Ich nehme an allen Projekten und Wettbewerben teil, die vom Goethe-Institut organisiert werden. Die letzten waren: „Meine Lieblingserfindung aus Deutschland“, „Die deutschen Spuren in meiner Umgebung“, „Mein Schulweg“ und der „Kurzfilm-Wettbewerb“. Besonders interessant sind Veranstaltungen der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“.

2010 habe ich an einem PASCH-Jugendkurs teilgenommen. Dieser Kurs war für mich sehr nützlich. Ich habe meine Deutschkenntnisse verbessert, neue Menschen kennengelernt, das Land und das Leben der Jugendlichen im Ausland mit eigenen Augen gesehen, ihre Freizeitbeschäftigungen miterlebt. Während dieses Kurses habe ich eine Prüfung abgelegt, laut der mein Kenntnisstand der deutschen Sprache B2 ist. Jetzt möchte ich ein höheres Niveau erreichen und bereite mich deshalb auf den TestDaF vor. Ich habe mich für ein DAAD-Stipendium beworben, weil ich daran interessiert bin, eine ausgezeichnete Ausbildung zu bekommen. Und ich bin der Meinung, dass ich die gerade in Deutschland bekommen kann. Das Stipendium wäre für mich eine feste finanzielle Unterstützung. Später möchte ich die in Deutschland erworbenen Kenntnisse auch in Belarus anwenden. Mein Ziel ist es, einen guten Beruf zu erlernen und einen sicheren Arbeitsplatz in Belarus zu bekommen.