Slowakei

Gymnázium P. O. Hviezdoslava


 

Allgemeine Informationen zur Schule 

 
Schulname: Gymnázium P. O. Hviezdoslava
 
Land: Slowakei
 
Schulanschrift: Gymnázium P. O. Hviezdoslava Hviezdoslavovo nám. 18 026 01 Dolný Kubín
Internet: www.gympoh.edu.sk
 
Anzahl der Schüler: 529
 
Anzahl der Lehrer: 41
 
Abschlüsse: Hochschulreife
 
Ansprechperson PASCH: Daša Ullmanová
ullmann.dasa@gmail.com
 
 

Schulsteckbrief 

Hviezdoslav – der bekannteste slowakische Dichter ist der Namensgeber unseres Gymnasiums, das 1919 in Dolný Kubín gegründet wurde. Im Folgenden werden wir Ihnen unsere Schule näher vorstellen.

Mit 529 Schülern und 41 Lehrern ist das P.O. Hviezdoslav Gymnasium eine eher kleinere Schule. Aber das macht nichts, denn Qualität geht ja bekanntlich vor Quantität. Außerdem gibt es an unserer Schule trotz ihrer kleinen Größe zahlreiche Aktivitäten für Schülerinnen und Schüler, die der deutsche Botschafter bei seinen Schulbesuchen stets zu würdigen wusste.

Sprachenvielfalt mit Schwerpunkt auf Deutsch

Vor allem der Fremdsprachenunterricht wird an unserer Schule groß geschrieben. Neben Englisch können sich die Schülerinnen und Schüler zwischen Russisch, Französisch und Deutsch entscheiden.

Besonders die Fachschaft Deutsch zeichnet sich hierbei durch interessante AGs und Wahlunterricht aus. Nicht zuletzt dank der Förderung durch das PASCH-Projekt konnte eine Deutsch-Theater-AG eingerichtet werden, die jedes Jahr ein eigenes Stück auf die Bühne bringt. Desweiteren gibt es an unserer Schule eine KLICK-Redaktion (Online-Schülerzeitung), einen Deutsch-Klub und einen Vorbereitungskurs auf das Goethe-Zertifikat. All diese Tätigkeiten werden von einem kulturweit-Freiwilligen, der in der Schule als Sprachassistent arbeitet, unterstützt.

Vielseitiges Schulleben

Auch wenn es um das Gestalten des Schullebens geht, sind die Schüler unserer Schule sehr aktiv – so organisieren die höheren Klassen zum Beispiel Einführungsveranstaltungen für die ‚Kleinen’, oder sie kümmern sich um die Ausrichtung eines Schulballs, der neben den jährlichen Abibällen einen weiteren Höhepunkt im Schuljahr bildet.

Bei diesen Gelegenheiten lernen die Schülerinnen und Schüler neben den normalen Lehrplaninhalten auch Projektorganisation und andere Fähigkeiten, die in der heutigen Gesellschaft immer wichtiger werden. Sie verwirklichen ihre eigenen Pläne und Ideen und sammeln so entscheidende Erfahrungen für ihr späteres Leben.

Mit den Worten Hviezdoslavs, des Namensgebers unserer Schule: „Nicht der, der in Saus und Braus gelebt hat, sondern wer geformt und gestaltet hat, kann sagen, dass er gelebt hat!“  

Bildergalerie 

 

Video 

 
 

PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit