Best Practice

Kroatien: Auf Deutsch Talent zeigen –„Max sucht den Superstar“ in Kroatien

Schülerinnen und Schüler der Wirtschaftsschule Čakovec auf der Bühne.
In Kroatien motiviert die Talentshow „Max sucht den Superstar“ PASCH-Schülerinnen und -Schüler mit Liedern und kreativen Beiträgen ihre Sprachkenntnisse zu verbessern. Ganz nebenbei lernen sie dabei viel über Landeskunde.


Wer ist Max? Stellen wir die Frage einen Moment zurück und fragen erst einmal, wer Superstar ist.

Gesangswettbewerb in deutscher Sprache

Superstar können alle kroatischen Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse werden, die sich auf die Bühne trauen, vor einem Publikum ihren deutschsprachigen Beitrag präsentieren und die Jury überzeugen können. Und es ist sicherlich kein Zufall, dass sehr viele DSD-Schüler Superstar werden möchten.

Marijan, Petra und Ivana singen „So wie du bist“. Marijan, Petra und Ivana singen „So wie du bist“. | © Petar Hutinski

Seit 2014 reisen daher junge Talente aus dem ganzen Land mit ihren Mentoren an, um im altehrwürdigen Nationaltheater der pittoresken Stadt Varaždin zu zeigen, dass das Erlernen einer Fremdsprache mit viel Spaß verbunden sein kann.

An das Vorbild „Deutschland sucht den Superstar“ angelehnt präsentieren sich die Teilnehmer der sechsköpfigen Jury mit einem Song oder einem gesprochenen Beitrag. Die meisten Auftritte sind jedoch musikalischer Art. Ob die Schülerinnen und Schüler alte deutsche Schlager („Ein bisschen Frieden“) entstauben, moderne Popsongs („Nur noch kurz die Welt retten“) neu interpretieren, ob Disneyfilme („Probier’s mal mit Gemütlichkeit“) oder traditionelle Folklore (kroatisches Volkslied in Deutsch übersetzt) die Vorlage bilden: alle Beiträge zeigen einen individuellen, emotionalen Bezug und eine erstaunliche Performanz in der deutschen Sprache.

Synergie aus Sprache und Musik

Marta, Amanda und Miha gewinnen den Wettbewerb mit „Guten Morgen Freiheit“. Marta, Amanda und Miha gewinnen den Wettbewerb mit „Guten Morgen Freiheit“. | © Petar Hutinski

Das Sprachenlernen mit Musik zu verbinden ist keine neue Erfindung. Doch wie neuere wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, können die positiven Effekte auf das Fremdsprachenlernen gar nicht hoch genug eingeschätzt werden: Hören, Wahrnehmen, Imitieren und Produzieren sowohl in der Sprache als auch in der Musik sind grundlegende Fähigkeiten, die hier wechselseitig erprobt und vertieft werden.

Gleichzeitig findet im Wettbewerb eine Auseinandersetzung mit deutschsprachiger (Musik-)Kultur statt. Vor allem aber ist der Spaß an der Sache für die Schülerinnen und Schüler wichtig und von nachhaltiger Wirkung für das Behalten. Diesen kreativen Ansatz für die Förderung der deutschen Sprache in Kroatien hatte sich vor Jahren schon der Verein EKULT zur Aufgabe gesetzt.

Sprachförderung in Kroatien mit EKULT

Zwei Schüler auf der Bühne „Probier's mal mit Gemütlichkeit“ | © Petar Hutinski

Der Verein EKULT hat sich die Verwendung, Förderung, Entwicklung und Verbesserung der deutschen Sprache in der Republik Kroatien zur Aufgabe gemacht. Aus diesem Verein heraus ist bereits vor zehn Jahren das Projekt „Max sucht den Superstar I“ entstanden, das Kindern und Jugendlichen vom Kindergarten bis zur 8. Klasse Raum für kreative Auftritte in deutscher Sprache bietet.

Engagement und Liebe zur Sprache

„Max sucht den Superstar II“ ist entstanden, weil die sprachbegeisterte kroatische Deutsch- und DSD-Lehrerin Melanija Klarić fand, dass auch Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse mit dieser Art von Talentshow für das Deutschlernen begeistert werden können. Große Unterstützung fand sie dabei auch durch die Schulleiterin Katica Kalogjera Novak der Wirtschaftsschule Varaždin, die ebenfalls den Synergieeffekt für den Deutschunterricht und das DSD-Programm erkannte. Die hohen Teilnehmerzahlen geben den Organisatorinnen Recht.

Alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte. Alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte. | © Petar Hutinski

Dafür muss viel Arbeit im Vorfeld geleistet werden, Ausschreibung, Akquirierung von Fördermitteln und Organisation der Talentshow sind nur einige Aspekte. Zusätzlich begleiten und coachen die kroatischen Lehrkräfte viele junge Talente auch über den Unterricht hinaus.

Und wer ist nun Max?

Eigentlich ist Max ein Kater und das Maskottchen der deutschsprachigen Schülerzeitung von Kindern für Kinder in Kroatien, natürlich auch ein EKULT-Projekt. Max stand zunächst Pate für das erste Format der Talentshow und wurde kurzerhand für „Max sucht den Superstar II“ übernommen. Wie auch immer die Talentshow heißt, dieses Format ist motivierend und könnte auch anderen Deutschlernenden in der Welt den Spaß an der Sprache vergrößern. 

Redaktion PASCH-net