Aktuelle Meldungen

Austausch über Erfahrungen in Deutschland

PASCH-Stipendiaten beim Frühstück
Nach Deutschlandaufenthalt trafen sich PASCH-Stipendiatinnen und -Stipendiaten aus Kamerun vom 4. bis 6. Oktober zu Evaluationsseminar mit dem Slogan „Intensive, herzliche Momente“ in Odza, Jaounde.


Wenige Wochen nach ihrem Aufenthalt in Deutschland trafen sich die Jugendlichen, die 2019 ein Stipendium für einen PASCH-Jugendkurs des Goethe-Instituts oder für einen Deutschlandlandaufenthalt im Rahmen des Internationalen Preisträgerprogramms des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) erhalten hatten, zu einem Nachbereitungsseminar über ihre Erfahrungen. Bei der Ankunft umarmten sich die Teilnehmenden innig. Es wurde viel gelacht.
 
In der Gruppe tauschten sich alle mit Fotopräsentationen über die wichtigsten Erfahrungen und Erlebnisse während ihres Deutschlandaufenthalts aus und sprachen über Themen wie Essen, Unterricht und leider auch Rassismus. Der Gesamteindruck blieb dennoch positiv.

Porträt von Christelle

Christelle, PASCH-Stipendiatin: „Ich habe meinen Traum verwirklicht. Vorher sagte ich: ‚Ich möchte nach Deutschland fliegen.‘ Heute kann ich sagen: ‚Ich war in Deutschland.‘“

Porträt von Rosane

Rosane, PASCH-Stipendiatin: „Ich habe immer davon geträumt, in den großen Kölner Dom zu gehen, und alle haben mich ausgelacht. Aber heute habe ich es geschafft! Lass dir von niemandem sagen, dass du es nicht kannst!“

Zum Programm des Treffens gehörte auch der gemeinsame Besuch eines Konzerts.
Ziel des Evaluationsseminars ist es, den Stipendiatinnen und Stipendiaten zu ermöglichen sich sowohl über schöne als auch widersprüchliche Erlebnisse in Deutschland auszutauschen und die Erfahrungen der Deutschlandreise zu reflektieren.
 
17. Oktober 2019
PASCH-Abteilung
Goethe-Institut Kamerun