Aktuelle Meldungen

Musikalischer Sommer in Deutschland

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Sommercamps
Für 32 PASCH-Schülerinnen und -Schüler aus Ägypten ging es zum Sommercamp nach Wolfratshausen in Deutschland, um sich mit dem dortigen Kinderchor eine Woche auszutauschen und gemeinsam zu singen.


Alle fieberten der Reise entgegen, denn kaum einer der Schülerinnen und Schüler war vorher schon einmal in Deutschland gewesen. Sowohl die Jugendlichen als auch die Lehrkräfte sind bei Gastfamilien untergekommen, was ebenfalls eine neue Erfahrung darstellte.

Am ersten Tag begleiteten die ägyptischen Jugendlichen ihre deutschen Gastgeschwister in die Schule und besuchten den Unterricht. So erhielten sie Einblicke in den deutschen Schulalltag. Währenddessen nahmen die Deutsch-und Musiklehrkräfte an einen Workshop mit Yoshi Kinoshita, dem Leiter des Wolfratshauser Kinderchors, teil. Am Nachmittag begann schon die erste Probe der deutschen und ägyptischen Sängerinnen und Sänger in der Musikschule.

Die Teilnehmenden erhalten eine Orgelführung in der Stadtkirche in Wolfratshausen

Konzert in Wolfratshausen

Während ihres einwöchigen Aufenthaltes Ende Juli machten die Jugendlichen eine Stadttour durch Wolfratshausen und wurden sogar vom Bürgermeister Wolfratshausens empfangen. Einen der Höhepunkte stellte der Ausflug nach München dar. Nach einer Stadttour zu den Münchener Sehenswürdigkeiten bekamen die Jugendlichen und Lehrkräfte Zeit, die Stadt, und vor allem die Geschäfte, selbst zu entdecken.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer in München
Am vorletzten Tag fand das gemeinsame Abschlusskonzert statt, das sowohl arabische, deutsche, englische als auch lateinische Lieder auf dem Programm hatte. Der Wolfratshauser Kinderchor und der ägyptische PASCH-Chor sangen nicht nur eigene Lieder, sondern auch gemeinsam einstudierte Stücke, die sie sich in den Proben gegenseitig beibrachten. Mehr als 300 begeisterte Besucher lauschten dem Konzert.

Alpenerlebnis vor dem Rückflug nach Kairo

Am letzten Tag fuhren alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Sommercamps auf den Berg Brauneck in die Voralpen, dessen Gipfel, zur Erleichterung aller, mit der Gondel erreicht werden konnte. Nach kurzer Wanderung erreichten alle eine Almhütte, in der sie sich mit deftigen bayrischen Speisen für den Rückweg stärkten.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Ausflug aufs Brauneck

Nach einem letzten gemeinsamen Abend in der Musikschule und einem letzten Vormittag in den Gastfamilien war es an der Zeit, Abschied zu nehmen. Viele Tränen flossen, es wurden Nummern und gute Wünsche und vor allem das Versprechen ausgetauscht, dass man in Kontakt bleiben und sich hoffentlich wiedersehen werde. Die ägyptischen Schülerinnen und Schüler konnten es kaum erwarten, ihren Schulklassen in Ägypten von ihren Erfahrungen in Deutschland zu erzählen.
27.08.2019
Elisabeth Luy, Projektkoordinatorin, Goethe-Institut Kairo
Links zum Thema