Aktuelle Meldungen

Auf einen Kaffee mit PASCH

Eröffnung des PASCH-EU-Cafés vor der Schule
Die Aktion PASCH-EU-Café wurde von der der Schule für Tourismus, Gastgewerbe und Handel in Pula zusammen mit dem Goethe-Institut Kroatien organisiert, um für das Thema Europa zu sensibilisieren.


Vor dem Schulgebäude, das sich in der Fußgängerzone der dreitausendjährigen Stadt Pula befindet, öffnete für einen Tag das PASCH-EU-Café. Sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Deutschlernende konnten im Café Platz nehmen und auf unterhaltsame Weise ihr Wissen zu den Themen Europa, Europäische Union und den EU-Wahlen unter Beweis stellen. Der Deutschunterricht konnte so, dank der PASCH-Multiplikatorinnen Marina Bojanic und Vesna Pavletic und der kulturweit-Freiwilligen Anna-Lena Kaufmann, aufs Neue von der Schulbank in das wahre Leben versetzt werden.

Austausch zu Europa

Kroatien möchte als jüngstes EU-Mitglied seine Jugend für die Zukunft sensibilisieren und zur aktiven Teilnahme am politischen Geschehen auffordern. In diesem Zeichen stand auch die PASCH-Aktion des EU-Cafés, die am 16. Mai 2019, kurz vor der Europawahl stattfand. Das Schild „Herzlich willkommen im EU-Café“ lud ein, in gemütlicher Atmosphäre die Geschichte Europas und den europäischen Gedanken zu vergegenwärtigen. Überraschte Passanten und Touristen aus aller Welt kamen im Café mit den Schülerinnen und Schülern ins Gespräch und tauschten sich zum Thema Europa und seine Zukunft aus. Doch das Café blieb nicht lange an seinem Standort in der Fußgängerzone, sondern wanderte weiter und veränderte an diesem Tag das Stadtbild. Auch vor dem einzigartigen Wahrzeichen Pulas, dem römischen Amphitheater, wurden eine Station eingelegt, Tische positioniert und Stühle gerückt, um Café-Atmosphäre entstehen zu lassen, und für Deutsch als Fremdsprache zu werben.
 

PASCH-Schule eröffnet Infopunkt

Auch die zeitgleiche Eröffnung des schuleigenen Infopunktes, der vom Goethe-Institut betreuten Schule für Tourismus, Gastgewerbe und Handel in Pula, trug dazu bei, dass deutsche Touristen bei den Schülerinnen und Schülern Themen und Informationen rund um die Stadt Pula erfragen konnten. Neben Urlaubstipps wurde dort über die Bildungsinitiative „Schulen: Partner der Zukunft“ und den kulturweit-Freiwilligendienst informiert.

kulturweit-Einsatz für die deutsche Sprache und Kultur im Ausland

Die kulturweit-Freiwillige Anna-Lena Kaufmann, die dank des Goethe-Instituts Kroatien an der PASCH-Schule in Pula tätig ist, unterstützt die Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Unterrichtsprojekten. Außerdem beteiligte sie sich an zahlreichen Workshops des PASCH-Teams Pula, deren vorrangiges Ziel es ist, Deutsch als Fremdsprache an Grund- und Mittelschulen der ganzen Region Istrien bestmöglich zu fördern. Aufgrund ihres starken Engagements wurde es Anna-Lena Kaufmann zuteil, das PASCH-EU-Café an diesem Tag offiziell zu eröffnen.
Marina Bojanic und Vesna Pavletic
Schulkoordinatorinnen im Projekt „ Schulen: Partner der Zukunft“ und Multiplikatorinnen des Goethe-Institutes Kroatien für PASCH-Projekte

Anna-Lena Kaufmann
kulturweit-Freiwillige der Deutschen UNESCO-Kommission
Schule für Tourismus, Gastgewerbe und Handel– Kompetenzzentrum
für Tourismus, Pula /Kroatien
Links zum Thema