PASCH-Kunstaktion in Kairo

Der Schulleiter der Deutschen Schule Beverly Hills in Kairo, Wolfgang Selbert, packt auch mit an
Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Partnerschulinitiative (PASCH) hatte die Deutsche Botschaft in Kairo Schülerinnen und Schüler der PASCH-Schulen in Ägypten für den 12. Mai zu einer Mal-Aktion eingeladen. Ob Kühe oder Kamele, die entstandenen Werke verschönern nun das Botschaftsgelände.


Unterstützt und beworben wurde die Aktion von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) und den beiden ZfA-Beschäftigten in Kairo, der Prozessbegleiterin Dr. Susanne Peters und dem Fachberater Carsten Treuber, sowie dem Goethe-Institut.

Zusammenarbeit mit ägyptischen Künstlerinnen

13 von 31 PASCH-Schulen in Ägypten entsendeten Delegationen mit jeweils zwei bis drei Schülerinnen und Schüler aus den Altersgruppen 8 bis 12 Jahre und 13 bis 17 Jahre. Unter der Anleitung von zwei ägyptischen Künstlerinnen, Miriam Hathout und Hala el Sharouny, gestalteten sie einen ganzen Tag lang die Mauer der Botschaft in der „Berlin Street“. Farbenprächtig umgesetzt haben sie ihre Ideen auf zehn großformatigen Wandpanels. Es sind beispielsweise Szenen zum Oktoberfest, zu Ramadan und Weihnachten und Landschaftsszenen mit Kühen bzw. Kamelen zu sehen.

Gruppenfoto: Botschafter Georg Luy und die Schülerinnen und Schüler der PASCH-Schulen.


Ausstellung bis Ende 2018

Die Prüfungsbeauftragte der Kultusministerkonferenz (KMK) Katy Wenning, die den ganzen Mai wegen Prüfungsangelegenheiten vor Ort ist, nutzte diese Gelegenheit, um mit den Schülerinnen und Schülern der von ihr betreuten Schulen ins Gespräch zu kommen. Die entstandenen Großgemälde verschönern nun die Mauer der Botschaft und werden dort bis Ende 2018 zu sehen.

KMK-Prüfungsbeauftragte Katy Wenning in Aktion.
 
18,05.2018
Dr. Susanne Peters, Prozessbegleiterin in Kairo
Zentralstelle für das Auslandschulwesen (ZfA)
مواقع أخرى

PASCH-net und Social Media