„Berlin liegt auf dem Mars“

Die fünf am Wettbewerb beteiligten Teams.
1. Kroatische CLIL-Robotik-Meisterschaft an der PASCH-Schule in Ogulin mit internationalen Gästen erfolgreich durchgeführt.


Der 16. April 2218 ist ein ganz normaler Tag auf dem Mars. Längst ist der Planet von Menschen besiedelt. An einer der Stationen fährt gerade ein computergesteuerter Wagen rückwärts aus der Parkposition, wendet urplötzlich nach rechts, schießt voran und dockt wenig später punktgenau an der Basis Berlin an. In dieser Mars-Region liegen auch vier weitere Stationen mit deutschen Städtenamen.

Diese Situation wird auf den Tag genau 200 Jahre zuvor modellhaft durchgespielt. Am 16. April 2018 findet mit Unterstützung des Goethe-Instituts Kroatien an der PASCH-Schule in Ogulin die „1. Kroatische CLIL-Robotik-Meisterschaft“ statt. Die Aufgabe der beteiligten Teams aus jeweils sechs Schülerinnen und Schülern: Einen LEGO-Mindstorms-Roboter so zu programmieren, dass er fünf Stationen auf einer Marskarte anläuft, an jeder Station anhält und nach exakt zwei Minuten die nächste Station ansteuert. Während der Standzeit hat jeweils ein Teammitglied die Aufgabe, in deutscher Sprache Werbung dafür zu machen, dass die jeweilige Station den Namen Berlin, Hamburg, Köln, Leipzig oder München erhält.
 
Bereits 2017 hatte das Goethe-Institut Kroatien fünf PASCH-Schulen mit Mindstorms-Sets ausgerüstet und in Workshops Teams aus IT- und DaF-Lehrkräften in deren Nutzung eingeführt. Ab Herbst 2017 startete dann die systematische Planung des CLIL-Robotik-Wettbewerbs.
 
Bei der feierlichen Eröffnung am 16. April 2018 sind dann u.a. auch ein Abgeordneter des kroatischen Parlaments, der Abteilungsleiter für Deutsch in der Agentur für Bildung und Erziehung, der Bürgermeister der Stadt und eine Gruppe der Oguliner Partnerschule aus Haan/Deutschland zu Gast. Die kroatische Bildungsministerin hatte kurzfristig absagen müssen, die deutsche Botschaft Zagreb ein Grußwort geschickt.
 
In dem mit großer Spannung beobachteten Wettbewerb wurden dann technische und inhaltlich/sprachliche Umsetzung bewertet. Dabei setzte sich die Schule aus Koprivnica knapp vor Metkovic und dem X. Gymnasium Zagreb als Sieger durch. Die weiteren Plätze belegten die Schulen aus Virovitica und Ogulin.

Siegerpokale vor der PASCH-Fahne der Schule in Ogulin.

Alle Teams erhielten zum Abschluss einen Pokal. Zusätzlich wurden die drei ersten Teams zu einem Projekttag mit professionellen Programmieren eingeladen; der slowenische Sponsor Doxakey.Group trägt dabei sämtliche Kosten. Aber nicht nur deshalb war die Begeisterung bei allen Beteiligten groß. Und so fiel mit dem Ende des ersten Wettbewerbs gleich der Startschuss für die Planung des nächsten – mit einer Integration weiterer Schulen in das Projekt. 
23.04.2018
Dr. Gerald Hühner; Experte für Unterricht/Projektleiter
Goethe-Institut Kroatien
مواقع أخرى

PASCH-net und Social Media