PASCH-net-Adventskalender 2017
„Die Reise nach Ägypten“ – eine Weihnachtsgeschichte

Autor: Hermann Schulz
Sprecherin: Julia Cortis
Illustration: Nina Tines

Doktor Fernando und seine Frau stellten noch ein Bett in ihr Zimmer. Hier schlief Filemón in dieser Nacht. Das war auch für Fernandos Frau in Ordnung und sie fragte ihren Mann nichts. Beide fanden, das Kind darf nicht allein in einem fremden Haus im Gästezimmer schlafen.

Die beiden hörten noch lange Filemón zu, wie er ganz ruhig schlief. Leise erzählte Fernando seiner Frau die neue Weihnachtsgeschichte; von den schmutzigen Füßen, von der wunderbaren Rettung aller Kinder und von einem Land, in dem man Kindern nichts Böses tut.

Früh am Morgen, es war noch dunkel, nahm der Doktor Filemón auf den Arm und brachte ihn mit dem Auto in das Krankenhaus zurück. Dort schliefen noch alle Kinder. Der Doktor zog ihm vorsichtig die Sandalen aus und legte ihn in sein Bett. Filemón schlief dabei weiter.

Dann ging Fernando in sein Büro und arbeitete ein bisschen. Das tat er an jedem frühen Morgen, weil er tagsüber keine Zeit hatte. Ein paar Stunden später hörte er auf. Er wollte den Schwestern Hallo sagen und durch die Krankenzimmer gehen.

„Guten Morgen, Schwester Salvadora, es ist schon spät – jetzt müssen Sie aber nach Hause zu ihrer Familie fahren! Gab es noch Anrufe für mich?“ „Keine Anrufe“, sagte sie. „Das ist gut! Jetzt müssen Sie aber auch Weihnachten feiern. War alles ruhig heute Nacht?“ „Alles in Ordnung“, sagte Schwester Salvadora. „Es war alles ruhig und normal. Nur heute Morgen war etwas anders. Wir haben das Frühstück zu den Kindern gebracht und stellen Sie sich vor, Doktor, der kleine Filemón sah gesünder aus und wollte zwei Portionen haben! Ich glaube, es geht ihm besser.“


Klicke morgen auf das nächste Türchen und erfahre, wie es weitergeht.