PASCH-net-Adventskalender 2017
„Die Reise nach Ägypten“ – eine Weihnachtsgeschichte

Autor: Hermann Schulz
Sprecherin: Julia Cortis
Illustration: Nina Tines

Die beiden stiegen in das Auto des Doktors, und schon hörte man den Motor. Fernando fuhr einfach los, langsam durch die Straßen, die in diesem Stadtteil ganz ruhig und still waren.

In einigen Fenstern sah man die Lichter von Kerzen an Weihnachtsbäumen, manche Leute sangen, oder sie hörten Lieder aus Radios oder Fernsehern. Weil es auch am Heiligen Abend in Managua warm war, waren die meisten Fenster offen. Sie kamen immer näher ans Stadtzentrum und immer häufiger hörten sie auf den Plätzen und zwischen den Häusern Leuchtraketen. Sie stiegen laut in den Nachthimmel.

„Guck mal da oben, die bunten Lichter am Himmel!“, sagte Filemón. „Ja, das machen die Leute immer am Heiligen Abend. In der Stadt sehen wir noch mehr davon.“ Immer lauter hörten sie Böllerschüsse und das Zischen von Leuchtkerzen. Filemón schaute in den Himmel. „Wow – das ist aber sehr schön. Das habe ich noch nie gesehen.“

„Kann das denn sein?“, dachte Fernando, „wo hat der Junge denn bisher den Heiligen Abend gefeiert?“ Aber er fragte ihn nicht. In diesem Teil der Stadt waren noch viele Menschen auf den Straßen. Sie waren unterwegs zu Freunden, Kinder haben sich verkleidet und liefen und spielten herum. Plötzlich an einer Ampel kam ein Clown ans Auto. „Guck mal. Da ist ein Clown! Der will was von uns!“, sagte Filemón.

Doktor Fernando öffnete das Fenster ein bisschen und der Clown rief: „Was sehe ich denn da? Zwei schöne Weihnachtsengel unterwegs! Ein großer und ein kleiner! Wahrscheinlich unterwegs in den Himmel!?“ Dann lachte er und hielt seine Hand auf.

„Dummkopf, halt uns nicht auf!“, rief der Doktor. „Wir sind unterwegs nach Ägypten! Hier, nimm dieses Geld und lass uns in Ruhe!“ Dann sagte er zu Filemón: „Der wollte dir nur Hallo sagen. Guck mal, viele Leute sind noch unterwegs. Die wollen sicher Freunde besuchen.“ Aber der Junge war dachte an etwas ganz anderes. „Ist es noch weit?“, fragte er. „Ein bisschen müssen wir noch fahren, Filemón. Da hinten, den Berg hinauf.“

„Das ist aber wirklich groß! Kann man denn da rauffahren?“, wollte er wissen.


Klicke morgen auf das nächste Türchen und erfahre, wie es weitergeht.