PASCH-net-Adventskalender 2017
„Die Reise nach Ägypten“ – eine Weihnachtsgeschichte

Autor: Hermann Schulz
Sprecherin: Julia Cortis
Illustration: Nina Tines

Der Doktor machte eine Pause, sah von einem Kind zum anderen, hob einen Finger und sprach langsam weiter. „Maria und Josef wussten nicht, dass jemand über den Stall eine große, sehr helle Lampe gehängt hat. Wie im Fußballstadion.“

Einige Kinder guckten unsicher, aber solche Geschichten glaubten sie nicht. „Wieder falsch! Das war doch keine Lampe. Das war ein Stern!“, rief Terese.

Der Doktor sah sie an. „Ach ja, jetzt erinnere ich mich. Das war keine Lampe, das war ein Stern! Er schien da über dem Stall. Ein ganz besonders schöner. Und den sahen die Heiligen Drei Osterhasen aus dem Morgenland …“

„Das ist doch nicht wahr! Doch keine Osterhasen! Das waren die Heiligen Drei Könige!“ Julio wusste wirklich viel. „Richtig, die drei Könige. Aber das kann man auch nicht genau wissen, König oder Osterhase? Da muss man schon viel Ahnung haben! Die drei begannen sofort ihre Reise, sie dachten sich schon, dass dieser Stern wahrscheinlich etwas Wichtiges bedeutete. Denn so etwas sieht man nicht oft. Sie kamen in die Nähe des Stalles und trafen ein paar Hirten. Trotz des schlechten Wetters sind bei ihren Tieren geblieben.

„Habt ihr eine Ahnung, was das für ein Stern ist da oben?“, fragten sie. „Wir sind nicht von hier, aber ihr könnt es uns sicher sagen!“ Die Hirten wussten es auch nicht. „Keine Ahnung!“ sagten sie. „Besser wir schauen es uns mal an. Wir gehen mit, das interessiert uns auch!“

Gemeinsam gingen sie zum Stall. Josef machte ihnen auf. ‚Kommt rein, Jungs! Schnell die Türe hinter euch zumachen, sonst wird es dem Christkind kalt!“ Die Männer machten sich die Mäntel vom Schnee sauber, sagten Maria Hallo und stellten sich vor: „Ich bin König Kaspar, die beiden Kollegen hier sind auch Könige und heißen Balthasar und Melchior!“ „Und wir sind die Schafhirten, von ganz aus der Nähe.“

„Nicht so laut, bitte“, sprach Josef leise. „Sonst wird das Kind noch wach! Nun setzt euch, Jungs“, sagte Josef, „macht es euch bequem.“


Klicke morgen auf das nächste Türchen und erfahre, wie es weitergeht.