PASCH-net-Adventskalender 2017
„Die Reise nach Ägypten“ – eine Weihnachtsgeschichte

Autor: Hermann Schulz
Sprecherin: Julia Cortis
Illustration: Nina Tines

„Richtig“, antwortete der Doktor. „Da sagte Maria: ‚Hör mal, Josef! Soll ich das Christkind etwa hier auf der Straße bekommen? Wie soll das gehen? Suche ein schönes Hotel für uns!“

Da antwortete Josef traurig: „Die sind doch alle schon voll, weil gerade Weihnachtsferien sind.“ Außerdem steht in der Bibel … Nein, nein! Ich hab einen Fehler gemacht. Die Bibel gibt es ja erst später, nach der Geschichte. ‚Maria, ich habe eine Idee! Wir suchen uns einen schönen warmen Stall an diesem kalten Wintertag. Dann müssen wir kein Zimmer zahlen und sparen Geld. Und außerdem müssen wir uns mal ein bisschen ausruhen!“ Maria war sofort einverstanden. Manche Frauen sagen immer etwas anderes als ihre Männer. Maria war aber nicht so!“

Dieses Mal rief Laureano: „Meine Mama macht das immer! Da wird mein Papa echt sauer und macht Terror bei uns zu Hause!“ Dann wollte er wissen: „Aber warum denn einen Stall, Doktor?“ „Weil es in der Bibel steht. Außerdem waren alle Hotels voll mit Touristen, hab ich doch gesagt! Jetzt hört erst einmal zu, wie die Geschichte weitergeht.

Also, sie fanden einen schönen Stall. Der stand auf einem Feld, direkt bei dem Ort Bethlehem. Weil es immer noch stark schneite, waren die beiden froh, dass sie endlich eine Unterkunft gefunden haben, um wieder warm zu werden. Im Stall drinnen sahen sie, dass sie nicht alleine waren. Und richtig warm war es dort. Denn da standen ein Ochse und ein Kamel…“ „Falsch! Falsch! Kein Kamel! Da stand doch ein Esel bei dem Ochsen! Das weiß doch jeder!“, rief Julio.

„Ich erzähle schon alles falsch“, sagte der Doktor. „Wie gut, dass wir den schlauen Julio bei uns haben. Also Ochse und Esel standen da. Wegen der zwei so großen Tiere in einem Stall ist es auch im kalten Winter nicht kalt. Da ist es dann schön warm! Denn die Tiere machen die Luft warm; das ist wie eine Heizung. Maria und Josef machten es sich in Stroh und Heu bequem. Da hat Maria das Kind geboren. Es war ein kleiner Junge.“


Klicke morgen auf das nächste Türchen und erfahre, wie es weitergeht.