Start

Der kulturweit-Freiwillige Matthias im Gespräch


Seit August 2013 ist Matthias Melcher in Dolný Kubín. Dort absolviert der 19-jährige seinen Freiwilligendienst an einer Schule. Wir haben ihn gefragt, wie es ihm in der Slowakei gefällt.

Noch vor einem halben Jahr wusste Matthias nicht allzu viel über die Slowakei. Nur, dass es da hohe Berge gibt und die Hauptstadt Bratislava heißt. Dann bekam der Abiturient die Zusage für einen kulturweit-Freiwilligendienst am Gymnázium P.O. Hviezdoslava in Dolný Kubín.

Das Gymnázium P.O. Hviezdoslava ist eine PASCH-Schule. Damit gehört es zu einem Netzwerk von mehr als 1.700 Schulen, an denen Deutsch einen besonders hohen Stellenwert hat. An seiner Einsatzschule ist Matthias der einzige deutsche Muttersprachler. Er hilft beim Unterricht mit, unterstützt die Schülerinnen und Schüler bei den Hausaufgaben, bereitet kleine Spiele vor und erzählt vom Leben in Deutschland. Jeden Dienstag leitet er einen Deutschklub – letzte Woche hat er den Schülerinnen und Schülern eine seiner deutschen Lieblingsbands vorgestellt, die Indie-Rock-Gruppe Sportfreunde Stiller. „Die Lieder kamen auch bei den Schülern super an“, freut er sich.

Außerdem gibt es in Dolný Kubín ein Deutschtheater. Zusammen mit einem Theaterpädagogen aus Deutschland haben Matthias, eine Lehrerin des Gymnasiums und die Schülerinnen und Schüler ein eigenes Theaterstück geschrieben – auf Deutsch. Im Juni fährt die Gruppe nach Berlin, um das Stück dort aufzuführen.

Matthias unterrichtet nicht nur Deutsch – selbst lernt er auch Slowakisch. Am Anfang war das ganz schön schwer. Inzwischen findet er die Sprache jedoch richtig klasse: „Ich finde, Slowakisch klingt sehr schön.“ Zwei seiner Lieblingswörter sind: vevericka (Eichhörnchen) und cucoriedka (Heidelbeere). Außerdem mag Mattias slowakisches Essen und wenn er von der Landschaft in der Slowakei spricht, gerät er ins Schwärmen: „Ich war schon dreimal in der Tatra wandern – es ist wunderschön dort.“ Seine Entscheidung, ein Jahr in der Slowakei zu verbringen, hat er bis heute nicht bereut. „Das Land ist super – nur leider wissen die Deutschen oft wenig über die Slowakei.“ Zuhause muss Matthias seinen Freunden manchmal noch erklären, wo die Slowakei genau liegt. „Manche verwechseln das Land mit Slowenien. Andere Freunde fragen mich, ob man dort Russisch oder Tschechisch spricht.“

kulturweit ist ein internationaler Freiwilligendienst im Bereich der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik. Er wird von der Deutschen UNESCO-Kommission konzipiert und koordiniert und durch das Auswärtige Amt gefördert.

Autorin: Andrea Lösel
Enlaces sobre el tema

PASCH-net und Social Media