Unistädte

Darmstadt – familiäre Atmosphäre und viel Kultur

Waldspirale von Hundertwasser Die „Wissenschaftsstadt“ Darmstadt gehört zu Deutschlands schönsten Städten. Hier gibt es viele Forschungseinrichtungen, die berühmte Wissenschaftler hervorbringen. Die Stadt im Süden des Bundeslandes Hessen gilt aber auch als Zentrum des Jugendstils und ist ein beliebtes Ausflugsziel für Kunst- und Theaterfreunde.

Darmstadt ist geprägt von wunderschönen Villen im Jugendstil und 10.000 blühenden Rosen. Gemütliche Cafés, schöne Parkanlagen, kalifornische Mammutbäume und internationale Feste sorgen dafür, dass du dich in dieser Hochschul-Stadt im Herzen Deutschlands sehr wohlfühlen wirst.
(von www.study-in.de)

Willkommen in Darmstadt

Mathildenhöhe

Darmstadt ist keine typische Industriestadt, sondern bietet viele grüne Plätze zum Entspannen. Besonders stolz ist Darmstadt auf die Gründung der Künstlerkolonie Mathildenhöhe vor mehr als 100 Jahren. Der Hochzeitsturm und die prächtigen Künstlerhäuser neben der Russischen Kapelle erzeugen ein ganz besonderes Flair. Du hast einen schönen Blick auf die Innenstadt und kannst auch einige Villen entdecken, die unter Denkmalschutz stehen.

Nördlich des Stadtzentrums steht die Waldspirale. Die revolutionäre und farbenfrohe Architektur des berühmten Friedensreich Hundertwasser zeigt sich hier besonders deutlich. In der Nähe des Stadtrandes liegt das Naherholungsgebiet Park Rosenhöhe. Das Wahrzeichen ist das Rosarium mit dem Rosendom. Von Mai bis November blühen hier mehr als 10.000 Rosen. Große Wiesen und schattige Plätze machen den Park zu einem schönen Ort der Ruhe.

Im Stadtzentrum, hinter der Technischen Universität, befindet sich mit dem Herrngarten der größte und älteste Park Darmstadts. Dieser entstand bereits im 16. Jahrhundert. Darmstadt hat fünfzehn Partnerstädte und veranstaltet häufig interkulturelle Feste, auf denen du internationale Gerichte probieren und andere Kulturen kennen lernen kannst.

Leben in Darmstadt

Der Schlossgarten im Zentrum der Stadt ist ein beliebter Treffpunkt für Studierende. Hier kannst du abends den Sonnenuntergang auf dem Sonnendeck genießen oder unter Bäumen im Biergarten sitzen. Bis 15 Uhr kannst du hier auch frühstücken. Am späten Abend geht es dann hinunter in den Schlosskeller. Hier gibt es unterschiedlichste kulturelle Veranstaltungen, Konzerte, Partys und Clubabende zu günstigen Preisen. Im Sommer wird der Schlosskeller mittwochs zum kostenlosen Open Air Kino.

Tipp: Nach einem Picknick mit Freunden im Prinz-Emil-Garten neben dem Gartenschlösschen kannst du dir am frühen Abend einen schönen Film im Rex Programmkino anschauen und später im Schlossgarten auf ein kühles Getränk vorbei schauen.

Wenn du gerne singst, kannst du im Irish Pub „An Sibin“ vorbeischauen. Donnerstags gibt es hier Karaoke und am Wochenende Livemusik. Tanzen kannst du auch in der Goldenen Krone. Wenn deine Sprachkenntnisse es erlauben, kannst du neben dem Staatstheater mit Schauspiel, Oper und Tanz auch einige kleinere Theaterbühnen besuchen. Beliebt ist die „Comedy Hall“ im Süden der Stadt. Oder willst du sogar selbst spielen? Dann schließe dich doch dem Schauspielstudio der TU Darmstadt an! Bei der Abendplanung hilft dir das „Partyamt“ weiter.

Rosendom Zum Schwimmen oder Freunde treffen lohnt sich ein Ausflug an den Naturbadesee am Ostrand der Innenstadt. Der Große Woog wurde bereits 1567 angelegt und bietet zwei Badeplätze und eine Insel. Wenn es regnet und du dich gerne bewegen möchtest, kannst du die vielen kostenlosen Sportmöglichkeiten der Universität nutzen. Es gibt dort auch ein eigenes Schwimmbad. Nicht sehr günstig, aber etwas Besonderes, ist das "Jugendstilbad" zum Schwimmen oder Saunieren.

Wenn du einmal nicht selber kochen willst, bekommst du typisch deutsche Gerichte und frisches Bier aus der „Hausbrauerei“ in unmittelbarer Nähe des Schlossgartens. Am Marktplatz im Ratskeller kannst du im historischen Gewölbekeller des Alten Rathauses sitzen oder draußen auf der Terrasse mit Blick auf den Marktbrunnen und das Residenzschloss essen. Hausmannskost gibt es neben exotischen Speisen auch im "Vis à Vis" in der Fuhrmannstraße.

Möchtest du lieber Kaffee und Kuchen, ist das "Café Gretchen" am Spessartring im Nordosten der Stadt sehr zu empfehlen. Der Frischkäsekuchen mit Beeren der Saison schmeckt hier sehr lecker. Oder du gehst über den Markt und kaufst frische Erdbeeren. Diese gehören auf jeden Fall zu einem guten deutschen Sommer dazu!

Interview mit Asalkhon aus Usbekistan

Asalkhon aus Usbekistan

Asalkhon Shukurova aus Usbekistan ist 29 Jahre alt und studiert den Master Governance and Public Policy an der TU Darmstadt.

Wieso hast du dich für ein Studium in Darmstadt entschieden?
Nach Deutschland wollte ich, weil ich das Leben hier mit der Freiheit verbinde, leicht verreisen zu können. Paris zum Beispiel ist gar nicht so weit weg. Ich musste für die Aufnahme an der Universität aber noch ein Studienkolleg besuchen und wurde dafür nach Darmstadt geschickt. Dann hat es mir hier einfach sehr gut gefallen und ich bin geblieben.

Was sollte ein zukünftiger Studierender, der nach Deutschland kommt, schon vor der Abreise organisiert haben?
Es ist alles leichter, wenn du vorher alle wichtigen Unterlagen sortiert hast. Terminkoordination ist wirklich wichtig, denn in Deutschland bedeuten Fristen tatsächlich Fristen! Außerdem kann ein Sprachkurs im Heimatland günstiger sein. Eine gute Vorbereitung spart in jedem Fall viel Zeit und Geld.

Was war am Anfang für dich schwierig am Leben in Deutschland?
Meine Vorstellung von Deutschland war etwas unrealistisch. Anfangs dachte ich, das Geld wächst hier auf Bäumen! Freunde zu finden war auch nicht ganz einfach. Ich musste erst lernen, „Partyfreunde“ von Kommilitonen zu unterscheiden. Es ist außerdem sehr hilfreich, immer zu sagen, wenn du etwas nicht verstehst. So kommt es seltener zu blöden Missverständnissen.

Schlossgarten

Was hat dich am meisten am Leben in Darmstadt überrascht?
Es ist eine sehr familiäre Stadt. Wenn du am Luisenplatz stehst, triffst du spätestens nach 30 Minuten jemanden, den du kennst. Und es gibt viele schöne Ecken zu entdecken. Ganz toll finde ich den Park Rosenhöhe, wo es riesige Mammutbäume gibt. Hier gehe ich gerne mit Freunden joggen.

 

Wie komme ich am besten mit anderen Studierenden in Kontakt?
Die Uni hat viele Angebote, wie zum Beispiel Salsakurse, die du wahrnehmen kannst. Es lohnt sich außerdem, sich einer Lerngruppe anzuschließen. Dabei lernst du deine Kommilitonen besser kennen und schaffst auch deine Prüfungen leichter. Natürlich sind aber auch Partys sehr wichtig, um Freunde zu finden!

von Sophie Nagel
Mit freundlicher Genehmigung von www.study-in.de.
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media

 

Studieren in Deutschland
Infos über das Studium in Deutschland

TU9 German Institutes of Technology – Excellence in Engineering and the Sciences Made in Germany

TU9 ist die Allianz der führenden Technischen Universitäten in Deutschland. Die TU9 bieten ein breites Studienangebot in den Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie eine exzellente Ausbildung.

Informationen zur Anerkennung der Sprachprüfungen des Goethe-Instituts

Logo des Goethe-Instituts Informationen zur Anerkennung der Goethe-Zertifikate an Hochschulen in Deutschland

» Liste herunterladen
(PDF, 396 KB)

Studienkollegs

Studienkollegs
Studienkollegs in Deutschland

 

Internationale Studierende berichten über das Studium und Leben in Deutschland.

Alumniportal Deutschland

Alumniportal Deutschland | © Alumniportal Deutschland Soziales Netzwerk für Deutschland- Alumni