Unistädte

Chemnitz – Studieren in der „Stadt der Moderne“

Chemnitz ist ein Zentrum für Maschinenbau, Autoindustrie und Mikrosystemtechnik. Die „Stadt der Moderne“ ist geprägt von einer traditionsreichen Industriekultur. An der Technischen Universität und den Forschungsinstituten findest du hervorragende Bedingungen. Dank familiärer Atmosphäre und günstiger Mieten ist die Stadt ideal zum Studieren. (von www.study-in.de)

Willkommen in Chemnitz

Chemnitz ist eine Großstadt im Bundesland Sachsen. Die Stadt liegt nah am Mittelgebirge Erzgebirge. Die lange Industriekultur der Stadt setzt sich bis heute fort. Chemnitz ist bekannt für seinen Maschinenbau, die Autoindustrie und die Mikrosystemtechnik. Die Forschung wird unter anderem an der Technischen Universität betrieben. Einige Institute gehören sogar zur deutschen Exzellenzinitiative. Zudem bieten einige renommierte Fraunhofer-Institute Platz für Wissenschaftler.

Bis zur Wiedervereinigung Deutschlands im Jahr 1990 hieß Chemnitz Karl-Marx-Stadt. Das Wahrzeichen der Stadt ist ein gigantischer Kopf des Philosophen Karl Marx. Die monumentale Büste steht auf einem Sockel mitten im Zentrum. Bei Chemnitzern heißt der große Kopf einfach „Nischel“, der sächsische Begriff für Kopf. Das sieben Meter hohe Monument aus Bronze ist angeblich das größte Portrait der Welt – nach der Sphinx.

Als Arbeiterstadt hat Chemnitz eine wechselvolle Geschichte hinter sich, die du auch heute noch siehst. Der wirtschaftliche Umbruch nach dem Ende der DDR hat viele Tausende Arbeitsplätze gekostet. Inzwischen erholt sich die Stadt erfolgreich und wächst wieder. Viele Wohnungen stehen immer noch leer, darum sind die Mieten sehr günstig. Es ist nicht schwer, eine preiswerte und schöne Wohnung zu finden.

Die Industriegeschichte der Stadt kannst du im Industriemuseum nachverfolgen. Neben Dampflokomotiven und vielen anderen Ausstellungstücken steht hier auch der berühmte Trabi. Dieses kultige Auto wurde in Chemnitz entwickelt und prägte den Verkehr in der ehemaligen DDR.

Das Zentrum der Stadt wurde in den vergangenen 20 Jahren komplett neugestaltet. Jetzt findest du moderne Einkaufszentren und Bürogebäude rund um den Marktplatz am Rathaus. Als „Stadt der Moderne“ wirbt Chemnitz auch mit einigen beeindruckenden Bauwerken. Das Stadtbad ist beispielsweise im berühmten Bauhausstil erbaut und sehr sehenswert. Bei einem Besuch kannst du Sport und Sightseeing kombinieren.

Leben in Chemnitz

Das Leben in Chemnitz spielt sich im Zentrum ab. Hier findest du Kneipen und Bars. Typisch deutsch ist das Turmbräuhaus gegenüber dem Rathaus. Für Studierende genauso wichtig ist der Campus an der Reichenhainer Straße. Studierende triffst du hier in den zahlreichen Studentenclubs. Besonders international geht es im „Club der Kulturen“ zu. Auf der ehemaligen Fußgängerzone „Brühl“ in der Nähe des Hauptbahnhofs gibt es schöne Cafés und alternative Szeneläden.

Tipp: Der Fluss Chemnitz schlängelt sich durch die Stadt. Entlang des Flusses verläuft der Stadtpark. Hier kannst du nach einem anstrengenden Tag durchatmen und frische Luft schnappen. Auch mit dem Fahrrad kannst du hier zu einer Tour aufbrechen und die Stadt entdecken.

Am Theaterplatz finden im Sommer die „Filmnächte“ statt. Auf einer großen Kinoleinwand werden aktuelle Kinofilme gezeigt. Das Museum Gunzenhauser ist sehr berühmt für Chemnitz. Die vertretenen Maler sind überwiegend Expressionisten. Dieses Museum oder das König-Albert-Museum sind immer einen Besuch wert. Lohnenswert ist auch ein Besuch der Oper am Theaterplatz. Als Student erhältst du für die Oper und das Ballett in der Regel vergünstigte Eintrittskarten.

Bei gutem Wetter zieht es viele Chemnitzer an den Schlossteich. Der Park mit See befindet sich etwas nördlich vom Stadtzentrum. Im Sommer kannst du hier entspannen, dich mit Freunden verabreden oder ein Ruderboot ausleihen. Ein noch größeres Naherholungsgebiet ist der Küchwald im Norden der Stadt. Falls du gerne joggst, kannst du hier kilometerweit laufen gehen.

Interview mit Arpine aus Armenien

Arpine Nazaryan aus Armenien ist 25 Jahre alt und studierte den Bachelorstudiengang Europa-Studien in Chemnitz.

Wieso hast du dich für ein Studium in Chemnitz entschieden?
Weil der B.A. Studiengang "European Studies" an der TU Chemnitz mich inhaltlich sowie von seinem Aufbau überzeugt hat. Die Universität hat auch einen guten Ruf, sie ist sehr familiär und es gibt einen engen Kontakt zu den Dozenten. Das waren die entscheidenden Gründe, die mich nach Chemnitz geführt haben.

Wie hast du dich auf deinen Aufenthalt in Deutschland vorbereitet?
Als ich die Zusage bekommen habe, habe ich ein Studienvisum beantragt und alle nötigen Unterlagen für Deutschland vorbereitet. Anschließend habe ich mich mit dem Studentenwerk in Chemnitz in Verbindung gesetzt und habe ein Wohnheimzimmer für mich organisiert. Als dann alles erledigt war, hieß es nur noch Koffer packen für drei Jahre und los ging es!

Was sollte ein zukünftiger Studierender, der nach Deutschland kommt, schon vor der Abreise erledigt haben?
Ich empfehle allen, die mit der deutschen Sprache Probleme haben, vor dem Studium in Deutschland nochmal einen Intensivkurs zu belegen. Wichtig ist auch, dass man finanziell abgesichert ist. Nicht immer findet man direkt einen geeigneten Nebenjob, daher sollte man für das erste Jahr genug Angespartes mitbringen. Ausländische Studierende können sich vor der Ankunft in Chemnitz auch an das Patenprogramm der TU Chemnitz wenden.

Karl-Marx-Statue Was war am Anfang für dich das Schwierigste am Leben in Deutschland? Und wie bist du damit umgegangen?
Meine Familie und Freunde waren in Armenien und ich konnte nicht wie deutsche Studierende mal für ein Wochenende nach Hause fahren. Das war im ersten Semester sehr hart. Ich habe aber relativ schnell sehr gute Freunde und viele andere liebe Menschen in Chemnitz kennengelernt, die immer für mich da waren.

Wie hast du deine Unterkunft gefunden? Hast du Tipps zur Wohnungssuche?
Ich habe mich direkt mit dem Studentenwerk in Chemnitz in Verbindung gesetzt. Sie sind wirklich sehr hilfsbereit und können in den meisten Fällen ein Wohnheimzimmer für die erste Zeit vermitteln. Ansonsten kann man aber auch bei www.wg-gesucht.de Wohnungen in Chemnitz finden.

Was gefällt dir in Chemnitz besonders?
Der Campus ist ganz nett mit seinen Sportplätzen, Wiesen, den kleinen Studentenclubs und mein absoluter Favorit auf dem Campus ist das Universitätskino. Auch der Schlosspark, der Stadtpark oder ein kleiner Spaziergang durch das Kaßberg-Viertel ist eine schöne Alternative.

Warum ist Chemnitz ein guter Ort für Studierende?
Die Lebenshaltungskosten in Chemnitz sind super günstig. Man braucht daher nicht viel Geld, um hier leben zu können. Du kannst mit deinem Studententicket in weniger als einer Stunde in Städte wie Leipzig und Dresden fahren. Zudem ist die Universität auch wirklich gut, zumindest kann ich das für mein Fach beurteilen. Und du kannst in Chemnitz super studieren, weil man hier weniger abgelenkt ist als zum Beispiel in Berlin. Es ist etwas ruhiger, aber trotzdem habe ich hier sehr nette Leute kennengelernt.

von Dominik Brüggemann
Mit freundlicher Genehmigung von www.study-in.de.
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media

 

Studieren in Deutschland
Infos über das Studium in Deutschland

TU9 German Institutes of Technology – Excellence in Engineering and the Sciences Made in Germany

TU9 ist die Allianz der führenden Technischen Universitäten in Deutschland. Die TU9 bieten ein breites Studienangebot in den Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie eine exzellente Ausbildung.

Informationen zur Anerkennung der Sprachprüfungen des Goethe-Instituts

Logo des Goethe-Instituts Informationen zur Anerkennung der Goethe-Zertifikate an Hochschulen in Deutschland

» Liste herunterladen
(PDF, 396 KB)

Studienkollegs

Studienkollegs
Studienkollegs in Deutschland

 

Internationale Studierende berichten über das Studium und Leben in Deutschland.

Alumniportal Deutschland

Alumniportal Deutschland | © Alumniportal Deutschland Soziales Netzwerk für Deutschland- Alumni