Unistädte

Worms - Praxisorientiertes Studieren, viele studentische Feste und Drachen

Nibelungenbrücke Worms ist eine der drei ältesten Städte Deutschlands. Sie liegt in der Nähe von Mainz im Bundesland Rheinland-Pfalz. Hier kannst du an einem modernen Campus mit idealer Betreuung studieren und günstig leben.
(von www.study-in.de)

Willkommen in Worms

Worms ist reich an Geschichte. Die Stadt ist als Luther-Stadt bekannt und berühmt für die Nibelungen-Sage. In der Stadt verteilt siehst du immer wieder Drachenfiguren, denn Worms war ein zentraler Ort der Heldengeschichte. Siegfried, der Drachentöter, wurde im 19. Jahrhundert zum deutschen Nationalhelden.

Die Hochschule in Worms hat viele Partnerschaften mit namhaften Unternehmen und internationalen Hochschulen. Auch die günstige Lage zwischen der Metropolregion Rhein-Neckar und dem Rhein-Main-Gebiet sind weitere Pluspunkte. Hier kannst du mit ständigem Praxisbezug studieren und bereits während des Studiums wertvolle Kontakte für den Berufseinstieg knüpfen. Der Campus der Universität ist relativ neu und übersichtlich. Die Betreuung ist ideal.

Rathaus Wichtige Branchen in Worms sind Logistik, Handel, Dienstleistung, chemische Industrie und Kunststoffherstellung. Auch Metallerzeugung und Maschinenbau sowie die holzverarbeitende Industrie sind bedeutend.

Das in den drei Fachbereichen Informatik, Touristik und Wirtschaftswissenschaften vorhandene Wissen bildet an der Hochschule Worms die Basis für anwendungsorientierte Forschung. Eine besondere Rolle im Bereich Forschung und Technologietransfer spielt hier das Zentrum für Technologietransfer und Telekommunikation (ZTT).

Auf dem höchsten Hügel der Stadt kannst du ein Wahrzeichen der Stadt sehen, den Dom St. Peter. Er gehört zu den drei romanischen Kaiserdomen und stammt aus dem 12. Jahrhundert. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Liebfrauenkirche aus dem 13. Jahrhundert. Sie gilt als bedeutendstes erhaltenes sakrales rein gotisches Bauwerk zwischen Straßburg und Köln.

Leben in Worms

Tipp: Im Nibelungenmuseumkannst du bei einer Lesung über Helden und Legenden nachdenken. Anschließend machst du einen Ausflug zum Schloss Herrnsheim, wo du eine Steinstatue vom Drachentöter Siegfried finden kannst.

Worms hat den großen Vorteil, dass du hier recht preiswert wohnen kannst. Die Hochschule ist relativ klein und der Anteil internationaler Studierender ist relativ hoch. So kannst du schnell viele Gleichgesinnte kennen lernen. Die Hochschule bietet auch ein Tandem-Programm. Das ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen.

Einmal im Jahr gibt es den International Day, bei dem die Studierenden ihre Kulturen vorstellen. Bei Tanz, Gesang, Modenschau und mehr kannst du von den anderen lernen. Pünktlich zum Sommeranfang findet auf dem Campus auch ein Sommernachtsflohmarkt statt. Andere beliebte Veranstaltungen sind der Fahrradtag, der FH-Ball und die Römischen Spiele.

Drachen-Statue Die Hochschule selbst beherbergt auch einen wichtigen Bestandteil des Wormser Nachtlebens, die Studentenkneipe Taberna (kurz „Tab“). Sie liegt direkt am Campus und wird von Studierenden für Studierende betrieben. Inzwischen kommen auch die jungen Leute aus der ganzen Umgebung hier her. Jeden Donnerstag kannst du hier deine Kommilitonen treffen. Sehr beliebt ist auch der Showabend, der einmal im Jahr von Studierenden veranstaltet wird.

Bei schönem Wetter kannst du deine Kommilitonen in der Strandbar an der Rheinpromenade treffen. Für Freunde elektronischer Musik ist das Fourknox in der Karmeliterstraße zum Tanzen zu empfehlen. Lustig ist das „Old Berlin“, das Rock und Pop in einem alten Bus in der Nähe der alten Rheinbrücke veranstaltet.

Wenn du neben Studium und Freizeit noch Lust auf Engagement hast, kannst du dich in den verschiedenen Fachschaften, dem AStA oder dem Studierendenparlament einbringen.

Interview mit Anna aus Belarus

Alena aus Belarus Alena Shchatsinka ist 24 Jahre alt und studiert im zweiten Semester Handelsmanagement an der Hochschule Worms.

Wieso hast du dich für ein Studium in Worms entschieden?
Das war eine spontane Entscheidung. Als ich vor fast drei Jahre nach Deutschland, damals Heidelberg, kam, wollte ich zunächst nur für ein Jahr als Aupair bleiben. Ich dachte, es sei sehr schwierig, sich für ein Studium in einem fremden Land zu bewerben und das Leben hier zu gestalten. Doch dann habe ich schnell viele neue Freunde kennengelernt, die ebenfalls ein Studium in Deutschland beginnen wollten oder bereits studierten. So wurde ich auch auf das Studium in Worms aufmerksam.

Was gefällt Dir an deinem Studiengang?
Ich kann innerhalb meines Studienplans Vorlesungsphasen mit Praxisaufgaben gut kombinieren und während des Studiums schon erfahren, wie verschiedene Arbeitsabläufe funktionieren. Außerdem ist bei meinem Studiengang ein Auslandssemester verpflichtend.

Was hat dich am meisten am Leben in Worms überrascht?
Ich dachte, dass es mir schwerfallen würde, mich nach dem Umzug von Heidelberg hier her neu einzuleben, mich wieder an einen neuen Ort zu gewöhnen. Doch hier ging alles relativ leicht. Worms fasziniert mich mit seiner Geschichte, dem kulturellen Wert und den zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die man hier anschauen kann. Auch nach einem Jahr entdecke ich wieder und wieder neue Orte in der Stadt, die mir zeigen, dass Worms eine sehr schöne, gemütliche und geschichtsreiche Stadt ist. Meine Freunde und ich können unsere Zeit hier einfach sehr angenehm verbringen.

Dein Tipp, um den Abschied von Zuhause zu erleichtern?
Als ich noch in Weißrussland war und mich auf die Abreise nach Deutschland vorbereitet habe, konnte ich mir kaum vorstellen, wie mein Alltag in einem anderen Land aussehen würde. Du solltest dir am besten nicht zu viele Sorgen um dein neues Leben im Ausland machen.
Alles läuft mit einer gewissen Leichtigkeit. Ich lerne über das Studium viele neue Menschen kennen, die mir helfen, noch klarer zu verstehen, dass ich für etwas Neues immer offen sein muss.
Trotz großer Entfernung habe ich auch viel Kontakt mit meiner Familie und Freunden. Wir reden sehr oft über Skype und können uns über die Neuigkeiten austauschen. Ich freue mich einfach auf alles, was auf mich zukommt. Worms ist nie langweilig, das finde ich einfach toll.

Wie finanzierst Du dein Studium?
Ich arbeite im International Office. In diesem Jahr habe ich auch das Deutschlandstipendium.

Wie komme ich am besten mit anderen Studierenden in Kontakt?
Donnerstags gibt es auf dem Campus im „Taberna“ immer eine Party für Studierende. Natürlich triffst du deine Kommilitonen auch während der Vorlesungen und in der Mensa. Die Hochschule bietet zudem unterschiedliche Seminare an, wo du Studierende aus anderen Semestern und Studiengängen kennenlernen kannst.

Links zum Thema

PASCH-net und Social Media

 

Studieren in Deutschland
Infos über das Studium in Deutschland

 

TU9 German Institutes of Technology – Excellence in Engineering and the Sciences Made in Germany

TU9 ist die Allianz der führenden Technischen Universitäten in Deutschland. Die TU9 bieten ein breites Studienangebot in den Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie eine exzellente Ausbildung.

Informationen zur Anerkennung der Sprachprüfungen des Goethe-Instituts

Logo des Goethe-Instituts Informationen zur Anerkennung der Goethe-Zertifikate an Hochschulen in Deutschland

» Liste herunterladen
(PDF, 396 KB)

Studienkollegs

Studienkollegs
Studienkollegs in Deutschland

 

Internationale Studierende berichten über das Studium und Leben in Deutschland.

Alumniportal Deutschland

Alumniportal Deutschland | © Alumniportal Deutschland Soziales Netzwerk für Deutschland- Alumni