Unistädte

Weimar – Das kulturelle Herz Deutschlands

Goethe-Schiller-Denkmal Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller, Bauhaus – Weimar ist berühmt für seine enorme Kunst- und Kulturgeschichte. Als Studierender findest du alles, was du zum Studieren und Leben benötigst: ein aktives Studentenleben, kulturelle Vielfalt, viel Natur und kurze Wege.
(von www.study-in.de)

Willkommen in Weimar

Die beschauliche Kulturstadt Weimar liegt zwischen den Städten Erfurt und Jena im Bundesland Thüringen. Weimar ist kulturell sehr bedeutend in der Geschichte Deutschlands. Anfang des 20. Jahrhunderts war die „Weimarer Verfassung“ die erste demokratische Verfassung in Deutschland. Einige Teile stehen auch heute im aktuellen deutschen Grundgesetz. Das klassische Weimar wurde außerdem von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Viele Touristen kommen deshalb nach Weimar.

Der Tourismus trägt inzwischen erheblich zur gesamten Wirtschaft der Stadt bei. Reisegruppen, Besucher und Touristen in Pferdekutschen bewundern die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten. Viele Menschen arbeiten im Dienstleistungssektor und bewirten die Gäste. Aber auch ohne die vielen Touristen ist in der kleinen Stadt viel los.

Marktplatz Weimar kannst du sehr gut per Auto oder Schnellzug (ICE) erreichen. In der Stadt selbst bist du mit Bussen schnell überall. Noch einfacher radelst du mit dem Fahrrad durch Weimar. Die Wege sind kurz und das hübsche historische Zentrum ist übersichtlich.

Im Zentrum findest du auch die bekanntesten Museen und Sehenswürdigkeiten der Stadt. Vor dem Nationaltheater steht ein Denkmal für die deutschen Nationaldichter Goethe und Schiller. In der Nähe findest du Goethes Wohnhaus und das Goethe-Nationalmuseum. Auch das Wohnhaus des Dichters Friedrich Schiller ist in der Nähe.

Bauhaus-Museum Zu weiteren sehenswerten Museen zählt das Bauhaus-Museum. Hier erfährst du alles zur legendären Geschichte der Bauhaus-Architektur. In Weimar befindet sich auch die berühmte Bauhaus-Universität. Sie ist ein Zentrum für kreative Architektur und technische Baugestaltung. Musikalischer geht es an der Hochschule für Musik Franz Liszt zu.

In der Nähe von Weimar befindet sich auch das ehemalige Konzentrationslager Buchenwald. Mit dem Bus kannst du die heutige Gedenkstätte besuchen.

Weimar ist ebenfalls ein wichtiger Medienstandort. Eine große Zeitung, Radio- und Fernsehsender haben ihren Sitz in Weimar. Falls du dich für einen Medienstudiengang interessiert, findest du mögliche Arbeitgeber direkt vor Ort.

Leben in Weimar

Tipp: Der Park am Fluss Ilm ist super, um zwischen den Vorlesungen abzuschalten. Dort findest du Liegewiesen, kannst Sport machen oder einfach die Füße in die Ilm halten. Zum Durchatmen ist der große Park genau der richtige Ort in Weimar!

Weimar gehört zu den kleineren Hochschulstädten in Deutschland. Die Studierenden in der Stadt sind sehr aktiv. Der Campus ist nah am Zentrum. In direkter Nähe kannst du auch ein Zimmer im Studentenwohnheim finden. Kleine Cafés und Kneipen wie die „Planbar“, findest du rund um die Uni. Anlaufpunkt Nummer 1 ist die Studenteninitiative „M18“ - das Haus der Studierenden in Weimar. Hier findest du eine kleine Bar und Ansprechpartner für deine Fragen.

Für den Alltag findest du viele nützliche Läden in der Fußgängerzone um den Theaterplatz. Neben Kleidergeschäften, einem Kino und Buchläden gibt es hier auch viele Souvenirläden. Ein kleines Andenken an Weimar findest du hier garantiert.

Wenn du Sport treiben willst, bietet dir Weimar auch einiges an: Das Schwanseebad lädt immer zu einer Abkühlung im Wasser ein. Das Freibad und die Halle haben die gesamte Woche geöffnet. Einen Sportverein findest du über den Stadtsportbund. Hier kannst du Vereine und ihre Sportarten durchsuchen. Vielleicht findest du eine spannende Sportart für dich. So lernst du leicht neue Leute in Weimar kennen.

Interview mit Alya aus Russland

Alya aus Russland

Alya Grishko ist 26 Jahre alt und kommt aus Russland. Sie hat Media Architecture an der Bauhaus-Universität studiert.

Wieso hast du dich für ein Studium in Weimar entschieden?
Da ich in Moskau mein Diplom in Architektur gemacht habe, habe ich natürlich in meiner Ausbildung viel über das berühmte Bauhaus in Weimar gehört. Über die DAAD-Website habe ich erfahren, dass es an der Bauhaus-Universität einen postgradualen Studiengang „Media Architecture“ gibt. Den wollte ich unbedingt studieren.

Wie hast du dich auf deinen Aufenthalt in Deutschland vorbereitet?
Zuerst habe ich festgestellt, dass ich für diesen Studiengang Deutsch sprechen muss, mindestens B1-Niveau. Um ehrlich zu sein, konnte ich damals gar kein Deutsch. Es war für mich eine große Herausforderung schnell und gut Deutsch zu lernen. Ein ganzes Jahr lang habe ich am Goethe-Institut Moskau einen Deutschkurs belegt und dazu privat Unterricht genommen. Nach einem Jahr konnte mich bewerben!

Was sollte ein zukünftiger Studierender, der nach Deutschland kommt, schon vor der Abreise erledigt haben?
Meiner Meinung nach ist es sehr wichtig, schon ein bisschen Deutsch zu sprechen und bereit zu sein in, eine unbekannte Kultur einzutauchen. Es ist auch empfehlenswert, zumindest einmal nach Deutschland zu reisen, um festzustellen, ob es wirklich für dich das richtige Land sein kann.

Was war am Anfang für dich das Schwierigste am Leben in Deutschland? Und wie bist du damit umgegangen?
Ich fand mich bei manchen kleinen Dingen total verloren. Zum Beispiel, als ich zum Arzt gehen wollte und ins Klinikum gefahren bin. In Russland ist das Klinikum ein Haus, in dem alle Ärzte ihre Büros haben und man sie schnell erreichen kann. Doch in Deutschland ist es so, dass es Hausärzte gibt, welche mit ihrer Praxis überall in der Stadt verstreut sind. Damals habe ich mich so hilflos gefühlt. Also: Am Anfang ist es etwas schwer, aber nach drei Monaten war es schon besser.

Wie hast du deine Unterkunft gefunden? Hast du Tipps zur Wohnungssuche?
Meine erste Unterkunft habe ich durch das Studentenwerk bekommen, in einem Studentenwohnheim. Seitdem bin ich einige Male umgezogen und wohne zur Zeit in einer Wohngemeinschaft (WG). Hier gefällt es mir besser: es ist heimischer und gemütlicher. Darüber hinaus bietet eine WG die besseren Möglichkeiten z.B. deutsches Essen zu kosten oder dein Deutsch zu verbessern, wenn du Deutsch mit deinen Mitbewohnern sprichst.

Was gefällt dir in Weimar besonders?
Nach Moskau kann ich sicher sagen: Mir gefällt in Weimar, dass alles so nah ist. Man braucht keine 30 Minuten mit dem Fahrrad, um einmal quer durch ganz Weimar zu fahren. Alle Wege sind sehr kurz. Mein Tipp für zukünftige Studierende und Besucher: Die M18, eine Initiative für Studierende. Ein toller Ort voller netter Menschen und mit gutem Kaffee.

Warum ist Weimar ein guter Ort für Studierende?
Weimar ist meiner Meinung nach ein ganz besonderer Ort. Es ist die Stadt Goethes und Schillers, des Bauhaus und der tragischen Geschichte des Konzentrationslagers Buchenwald. Es steckt voller Geschichte und Kultur, Künstler, Architekten, Musiker und einfach netter Menschen.

Links zum Thema

PASCH-net und Social Media

 

Studieren in Deutschland
Infos über das Studium in Deutschland

 

TU9 German Institutes of Technology – Excellence in Engineering and the Sciences Made in Germany

TU9 ist die Allianz der führenden Technischen Universitäten in Deutschland. Die TU9 bieten ein breites Studienangebot in den Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie eine exzellente Ausbildung.

Informationen zur Anerkennung der Sprachprüfungen des Goethe-Instituts

Logo des Goethe-Instituts Informationen zur Anerkennung der Goethe-Zertifikate an Hochschulen in Deutschland

» Liste herunterladen
(PDF, 396 KB)

Studienkollegs

Studienkollegs
Studienkollegs in Deutschland

 

Internationale Studierende berichten über das Studium und Leben in Deutschland.

Alumniportal Deutschland

Alumniportal Deutschland | © Alumniportal Deutschland Soziales Netzwerk für Deutschland- Alumni