Unistädte

Ulm – Eine Stadt voll Geschichte und Innovation

Stadtpanorama In der Mitte Süddeutschlands liegt Ulm, eine moderne Stadt mit einer großen historischen Tradition. In Ulm kannst du die Vorzüge einer Studentenstadt genießen, durch die historische Altstadt spazieren, gemütlich am Donauufer den Tag ausklingen lassen und aufregende Ausflüge in die Natur machen.
(von www.study-in.de)

Willkommen in Ulm

Wenn du in Ulm ankommst, kannst du schon von Weitem den 161,53 Meter hohen Turm des Ulmer Münsters bestaunen. Die Kirche dominiert mit dem höchsten Kirchturm der Welt das Stadtbild. Der Münsterplatz ist ein beliebter Treffpunkt der Ulmer. Mehrmals in der Woche kannst du hier zum Beispiel frisches Obst und Gemüse aus der Region auf dem Wochenmarkt einkaufen. Der Turm wurde 1890 fertigstellt, darum feierten die Ulmer 2015 den 125. Geburtstag ihres Wahrzeichens.

Um das Münster herum erstreckt sich die Ulmer Innenstadt mit einer bunten Mischung aus historischen Altbauten und moderner Architektur. Bei einem Spaziergang durch die Innenstadt vorbei an historischen Gebäuden wie dem Schiefen Haus, dem Metzgerturm und dem Schwörhaus, kommst du an der Stadtbibliothek vorbei. Die Glasfassade in Form einer Pyramide lockert das Stadtbild mit seiner futuristischen Bauweise auf. Wenn du weiterspazierst, kommst du in das Fischerviertel. Dieser Teil der Stadt wurde im Mittelalter von Handwerkern bewohnt. Hier solltest du definitiv die historische Atmosphäre mit einem Kaffee oder kühlen Getränk genießen.

Ulmer Münster Wenn du in Ulm wohnst, kommst du nicht vorbei am „Ulmer Spatzen“. Den Vogel findest du auf Straßenschildern, beim Bäcker und als Statue auf einigen Gebäuden mit unterschiedlichen Bemalungen. Der Spatz ist das Wahrzeichen der Stadt und steht zum Beispiel im Eingang des Ulmer Münsters. Beim Bäcker bekommst du ein Laugengebäck in Form eines Spatzen, den Laugenspatz. Ulmer Spatzen werden aber auch die Fußballer des SSV Ulm 1846 genannt, den Begriff solltest du dir definitiv merken!

Leben in Ulm

Tipp: Mache einen Ausflug in den Tiergarten Ulm. Dort kannst du direkt unter der Donau laufen!

Ulm war schon im Mittelalter eine wichtige Stadt, denn sie lag am Knotenpunkt von mehreren Handelsrouten zur See und auf dem Land. Auch heute verbindet Ulm große Städte in Bayern und Baden-Württemberg miteinander. Mit dem Zug bist du schnell in Stuttgart, München und Nürnberg, aber auch am Bodensee oder in den Alpen. Du solltest dir also einige Wochenenden reservieren, um Süddeutschland in seiner Vielfalt zu entdecken, zum Beispiel bei einer Fahrt auf die Schwäbische Alb.

Die starke Verbundenheit Ulms mit anderen Kulturen äußert sich in zahlreichen Festen, wie dem Donaufest mit den Vertretern aller Länder, die an der Donau liegen, oder auch dem französischen Weinfest. Wenn du die lokale Kultur der Stadt kennenlernen willst, solltest du auf jeden Fall eines dieser Feste im Sommer besuchen.

Stadtbibliothek Wenn du mal eine Pause vom Studium brauchst, kannst du das große Sportangebot in Ulm gut nutzen, zum Beispiel in der Boulderhalle zum Klettern gehen oder bei einer Joggingrunde an der Donau. Am Abend findest du viele Studierende in einer der zahlreichen Bars in der Innenstadt, zum Beispiel im Rosebottel, im Café Rosi, oder in der Stiege. Ein Höhepunkt ist der Ulmer Theatersommer. Jedes Jahr wird auf der Wilhelmsburg ein Oper-Air Theater mit bekannten Musical- und Theateraufführungen veranstaltet. Open Air gibt es in Ulm aber noch in anderen Parks, beispielsweise im Glacis Park Neu-Ulm.

Interview mit Sarah aus Ägypten

Sarah aus Ägypten Sarah Faltaous kommt aus Kairo, ist 23 Jahre alt und nach Ulm gekommen, um den Master of Science im Fach Cognitive Systems zu studieren.

Warum ist Deutschland ein attraktiver Studienort für dich?
Ich habe in Kairo an der German University of Cairo studiert und bin dabei schon mit der deutschen Sprache und der Kultur und Lebensweise in Kontakt gekommen. Nach dem Bachelor wollte ich den Master im Ausland machen. In Deutschland sind die Universitäten sehr gut und es gibt keine Studiengebühren, das war also schnell sehr attraktiv für mich. Außerdem ist der Bewerbungsprozess unkompliziert.

Wie hast du dich auf Deutschland vorbereitet?
Meine Vorbereitung war etwas stressig. Ich habe die Zusage erst sehr spät bekommen und hatte eine Woche Zeit für meinen Umzug nach Ulm. Das war ein großer Schritt für mich, da ich das deutsche System nicht kannte und kaum Hilfe hatte. In Ulm angekommen bin ich dann zum International Office gegangen, die mir sehr gut geholfen haben. Über die Universität habe ich später auch eine Wohnung gefunden. Einige Freunde aus Ägypten, die schon in Deutschland lebten, haben mir ebenfalls geholfen. Wir haben hier ein richtiges Netzwerk von internationalen Studierenden aufgebaut, in dem jeder dem anderen hilft. In Ägypten habe ich auch schon einige Deutschkurse belegt, aber ich bin noch nicht sehr gut im Sprechen. Ich plane noch ein Urlaubssemester zu nehmen um nur Deutschkurse zu belegen und die Sprache richtig zu lernen.

Was hat dich in Deutschland am meisten überrascht?
Ich hatte schon einiges über die deutsche Pünktlichkeit gehört, aber dass alles auf die Minute getaktet ist, habe ich nicht gedacht. Der Bus kommt dann zum Beispiel in 43 Minuten, nicht in 40 oder in 45. Und dann ist der Bus auch wirklich in 43 Minuten da. Einen richtigen Kulturschock hatte ich im Supermarkt an der Kasse. In Ägypten steht dort ein Mitarbeiter und packt einem die Einkäufe ein, in Deutschland muss man alles selbst einpacken und das möglichst schnell, um dann zu bezahlen, ohne die Schlange aufzuhalten. Das war am Anfang sehr stressig für mich.

Ist Ulm ein guter Ort zum Studieren?
Auf jeden Fall. Die Stadt hat genau die richtige Größe. Es gibt genügend Supermärkte, Bars, ein kulturelles Angebot und viel Natur. Die Menschen sind sehr freundlich und hilfsbereit, das gefällt mir sehr. Ich dachte erst, die Deutschen sind sehr ernst, aber das stimmt gar nicht. Die Menschen hier verstehen Spaß! Außerdem ist die Universität sehr gut und das ist am Ende das wichtigste.

Wie finanzierst du dein Studium?
Ich finanziere mein Studium selbst. Es gibt viele Angebote, ich habe einen Job bei Daimler gefunden. Das Leben in Deutschland ist sehr günstig und ich muss keine Studiengebühren zahlen, daher reicht es auch, nur einige Stunden neben dem Studium zu arbeiten.

Willst du nach deinem Studium in Deutschland bleiben?
Bisher habe ich noch keine Pläne. Mein Master dauert noch ein Jahr und dann werde ich mich entscheiden. Es kommt auch darauf an, ob ich einen Job finde. Ich kann es mir aber sehr gut vorstellen. Aber vorher muss ich auf jeden Fall noch besser Deutsch lernen!

Links zum Thema

PASCH-net und Social Media

 

Studieren in Deutschland
Infos über das Studium in Deutschland

 

TU9 German Institutes of Technology – Excellence in Engineering and the Sciences Made in Germany

TU9 ist die Allianz der führenden Technischen Universitäten in Deutschland. Die TU9 bieten ein breites Studienangebot in den Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie eine exzellente Ausbildung.

Informationen zur Anerkennung der Sprachprüfungen des Goethe-Instituts

Logo des Goethe-Instituts Informationen zur Anerkennung der Goethe-Zertifikate an Hochschulen in Deutschland

» Liste herunterladen
(PDF, 396 KB)

Studienkollegs

Studienkollegs
Studienkollegs in Deutschland

 

Internationale Studierende berichten über das Studium und Leben in Deutschland.

Alumniportal Deutschland

Alumniportal Deutschland | © Alumniportal Deutschland Soziales Netzwerk für Deutschland- Alumni