Unistädte

Stralsund – Studieren, wo andere Urlaub machen

Die weite Welt ist so nah, wenn du am Hafen stehst und die Boote siehst Möwen kreischen, Boote liegen im Hafen und es riecht nach Meer. Suchst du Abenteuer und Entspannung? Hast du Lust auf Segeln, Fischbrötchen und eine der ältesten Hafenkneipen in ganz Europa? Dann bist du in Stralsund genau richtig.
(von www.study-in.de)

Willkommen in Stralsund

Die Hansestadt Stralsund liegt im Nordosten von Deutschland. Die Altstadt mit wunderschönen Bauten aus der Zeit der Backsteingotik zählt zum UNESCO Weltkulturerbe und wird dich so schnell nicht langweilen. Auch wenn hier vielleicht nicht so viel los ist wie in Hamburg und anderen großen Hafenstädten, kannst du auch in Stralsund nahe der Landesgrenze zu Polen vieles unternehmen und das Leben am Meer genießen.

Die hübsche Stadt an der Ostsee wird auch „Tor zur Insel Rügen“ genannt, weil sie so nah an der größten Insel Deutschlands liegt. Viele Deutsche machen gerne Urlaub am Wasser, daher ist Stralsund ein beliebtes Ziel für Touristen. Neben dem Tourismus sind der Schiff- und Maschinenbau bedeutend für die Wirtschaft der Hansestadt. Außerdem liegt das Segelschulschiff Gorch Fock 1 im Hafen von Stralsund und kann täglich besichtigt werden.

Das Segelschulschiff „Gorch Fock“ Im Stadtzentrum zählen der „Alte Markt“, die Nikolaikirche und das Rathaus mit einem galeristischen Durchgang zu den Wahrzeichen der Stadt. Besonders am Alten Markt herrscht eine reiche historische Gebäudevielfalt mit vielen ehemaligen Kaufmannshäusern, Kirchen, Gassen und Plätzen. Von mehr als 800 denkmalgeschützten Häusern in Stralsund stehen mehr als 500 als Einzeldenkmal in der Altstadt. Von der ehemaligen Stadtbefestigung stehen heute noch das Kniepertor und das Kütertor.

Das Museumshaus in der Mönchstraße ist seit seiner Sanierung eines von Nordeuropas bedeutendsten original erhaltenen Bürgerhäusern der Hansezeit. Hier kannst du die Geschichte der Stadt aus sieben Jahrhunderten nachempfinden.

Leben in Stralsund

Tipp: Wenn das Wetter mal wieder richtig schön ist, kaufe dir doch mittags etwas Leckeres in der Cafeteria „ins grüne” und gehe vom Campus runter ans Meer. Der lange breite Sandstrand wartet schon auf dich. Hier kannst du ganz in Ruhe spazieren gehen, auf das Wasser blicken und den manchmal stressigen Unialltag vergessen.

Wenn du nicht schon im Studentenwohnheim auf dem Campus nette Studierende kennengelernt hast, hilft dir sicher das Buddyprogramm der Hochschule weiter. Hier wird zu Semesterbeginn zum Beispiel eine Stadtrallye angeboten, damit du deine neue Heimat und deren Bewohner kennenlernen kannst. Über die Hochschule findest du auch Hilfe bei Behördengängen. Außerdem werden Ausflüge organisiert und du kannst viele Sportarten ausprobieren. Drachenboot fahren, segeln, Volleyball? Schau einfach mal vorbei.

Das Johanniskloster Jeden Donnerstag ist die Unibar „Haus 8“ eine wichtige Adresse, um Kontakte zu knüpfen. Von dort könnt ihr dann gemeinsam weitergehen, um einen Abend in der Stadt zu erleben. Neben dem Hafenfest sind die Wallensteintage ein wichtiges Volksfest, das du nicht verpassen solltest, wenn du die Kultur von Stralsund erleben möchtest. Doch auch außerhalb solcher Feierlichkeiten gibt es sowohl tagsüber als auch abends in der Stadt einiges zu entdecken. Die Hafenkneipe „Zur Fähre“ ist eine der ältesten in Europa. Hier kannst du mit neuen Freunden ein echtes deutsches Bier trinken gehen.

Wenn du weiter zum Hafen runter gehst, probiere noch ein Fischbrötchen bei „Anja´s“ Kiosk. Mittags kannst du auch gut beim „Burgermeister“ am Alten Markt essen. Dort gibt es neben selbstgemachten Burgern leckere Süßkartoffelpommes mit frischer Knoblauchmayonnaise. Gute Snacks findest du in der „Schnittchenfabrik“, veganes Gebäck bei der „Coffifee“ in der Fährstraße.

Altstadt von Stralsund Zum Leben am Wasser gehört natürlich ein Besuch im alten Meeresmuseum in der Mönchstraße. Hier siehst du das 15 Meter lange Skelett eines Finnwals. Auch Wale und Delfine sind hier ausgestellt. Neuer und größer ist das OZEANEUM mit Kraken, Pinguinen und vielen Aquarien.

Wenn du vom Alten Markt in Richtung Seestraße gehst, kommst du am Johanniskloster vorbei. Es wurde bereits 1254 errichtet und beherbergt heute das Stadtarchiv. Regelmäßig finden hier Open-Air-Theateraufführungen statt. Nur wenige Meter weiter, am Olof-Palme-Platz, steht das Theater Vorpommern. Hier kannst du Opern, Konzerte und Schauspiel erleben.

Interview mit Kan Ming Lee aus Hong Kong

Kan Ming Lee aus Hong Kong Kan Ming Lee ist 22 Jahre alt und studiert den Bachelor Baltic Management Studies an der FH Stralsund.

Wieso hast du dich für ein Studium in Stralsund entschieden?
Als ich 2014 nach Deutschland kam, war es mein Plan, den Deutschkurs zu machen und danach in Bochum Ostasiatische Politik zu studieren. Doch dann beschloss ich, dass es schöner sei etwas völlig anderes zu studieren. Die Ostseeküste kannte ich noch gar nicht und wie zu erwarten war, habe ich meinen Horizont hier oben schnell erweitern können.

Wie hast du dich auf deinen Aufenthalt in Deutschland vorbereitet?
Zum Ende meiner Schulzeit hatte ich bereits Lust in Deutschland zu studieren. Die Homepage des DAAD fand ich dabei sehr hilfreich, um sich über Förderungsprogramme zu informieren. Ich musste einige Dokumente ausfüllen und ein Visum beantragen.

Was hast du als schwierig empfunden als du in Deutschland ankamst?
Auf jeden Fall die Sprachbarriere. Level A1 reicht für den normalen Alltag nicht aus. Ich habe sehr langsam gesprochen und zum Glück waren die meistens Leute sehr freundlich zu mir. Anders als in Hong Kong genießen die Deutschen ihr Leben und es geschieht nicht alles in Eile. Am Anfang hat es mich frustriert wie lange manche Dinge dauern. Jetzt versuche ich selbst, mein Leben zu entschleunigen.

Was hast du nach deinem Abschluss vor?
Ich möchte sehr gerne Politiker werden, deshalb kehre ich nach Hong Kong zurück. Ich glaube, dass mich meine Erfahrungen in Deutschland und das kulturelle Wissen weiterbringen werden. Ich möchte die guten Dinge von Deutschland und den baltischen Ländern aufnehmen und in Hong Kong eine bessere Zukunft realisieren.

Was magst du in Stralsund am liebsten?
Ich genieße es sehr durch die historische Altstadt zu spazieren, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Ich merke mir nicht unbedingt die Namen bestimmter Gebäude oder deren geschichtlichen Hintergrund, stelle mir aber bei meinem Spaziergang vor wie die Menschen hier wohl früher gelebt haben.

Wieso ist Stralsund ein guter Ort zum Studieren?
Das Motto der Universität lautet „Studieren, wo andere Urlaub machen!” - jeder kann hier schnell seine Freuden finden. Wer stille Momente mag wie ich, kann durch die historischen Straßen gehen oder am Strand entlang. Hier kannst du Stille und Natur erfahren. Wenn du eher auf Parties gehen magst und gerne Leute triffst, kannst du in die Campusbar gehen. In der vorlesungsfreien Zeit lohnt sich auf jeden Fall ein Ausflug auf die Insel Rügen, wo es eine der weltweit schönsten Landschaften und tolle Sandstrände zu sehen gibt.

Links zum Thema

PASCH-net und Social Media

 

Studieren in Deutschland
Infos über das Studium in Deutschland

 

TU9 German Institutes of Technology – Excellence in Engineering and the Sciences Made in Germany

TU9 ist die Allianz der führenden Technischen Universitäten in Deutschland. Die TU9 bieten ein breites Studienangebot in den Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie eine exzellente Ausbildung.

Informationen zur Anerkennung der Sprachprüfungen des Goethe-Instituts

Logo des Goethe-Instituts Informationen zur Anerkennung der Goethe-Zertifikate an Hochschulen in Deutschland

» Liste herunterladen
(PDF, 396 KB)

Studienkollegs

Studienkollegs
Studienkollegs in Deutschland

 

Internationale Studierende berichten über das Studium und Leben in Deutschland.

Alumniportal Deutschland

Alumniportal Deutschland | © Alumniportal Deutschland Soziales Netzwerk für Deutschland- Alumni