Unistädte

Furtwangen – Traditionsreiche Studentenstadt im Schwarzwald

Denkmal Furtwangen Mitten im größten Waldgebiet Deutschlands liegt die Kleinstadt Furtwangen. Sie ist umgeben von Wäldern, Wiesen und Deutschlands höchstem Wasserfall. Hier kannst du in Ruhe studieren und nebenbei viele deutsche Eigenarten und Traditionen kennenlernen.
(von www.study-in.de)

Willkommen in Furtwangen

Furtwangen erreichst du ohne Auto am besten mit dem Bus ab Freiburg. Von Freiburg aus begibst du dich auf eine zweistündige Fahrt durch eines der landschaftlich schönsten Gebiete Deutschlands. Der Bus bringt dich bis zum historischen Zentrum der Stadt. Hier findest du die Hochschule Furtwangen, zahlreiche Cafés und Restaurants und viele historische Gebäude im typischen Baustil der Region, wie beispielsweise das Museum Gasthaus Arche.

Uhrenmuseum Furtwangen Furtwangen ist bekannt für das Uhrmacherhandwerk. Direkt an die Hochschule angeschlossen befindet sich das Uhrenmuseum mit der größten deutschen Uhren-Sammlung, welches definitiv einen Besuch wert ist. Schließlich hat sich die Hochschule Furtwangen aus der ersten deutschen Uhrmacherschule entwickelt. Heute ist die Region von Unternehmen im Bereich der Metallverarbeitung, Feinmechanik und Elektronik geprägt, welche die Stadt wirtschaftlich sehr interessant machen.

Leben in Furtwangen

Tipp: Besuche unbedingt die Triberger Wasserfälle. Du kannst von Furtwangen eine sehr schöne Wanderung dorthin machen.

Einen großen Teil deiner freien Zeit kannst du in Furtwangen super draußen verbringen. Die Umgebung bietet zahlreiche Optionen für sportliche Aktivitäten an der frischen Luft oder einen ausgedehnten Spaziergang in der Natur. Der nächste Wald ist nur einige Schritte entfernt! Einen längeren Ausflug kannst du zur nahegelegenen Donauquelle oder zur „Hexenlochmühle“ machen.

Für größere Besorgungen, einen Kino- oder Theaterbesuch fährst du am besten in die nahegelegene Stadt Villingen-Schwenningen. Die Abende verbringen viele Studierende meist auf gemeinsam organisierten Veranstaltungen, wie Film- oder Grillabenden, oder im „König-Kebab“. Am Wochenende finden oft Ausflüge zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Umgebung statt – die Alpen sind auch nicht weit entfernt!

Café in Furtwangen Wenn du einmal die Gelegenheit hast, mitten im Schwarzwald zu leben, solltest du einige lokale Traditionen nicht verpassen. Dazu gehört die schwäbisch-alemannische „Fasnet“ am Aschermittwoch mit dem traditionellen Umzug der Narrenzunft Furtwangen. Ende August gibt es viele Veranstaltungen im Rahmen des Stadtfestes, zum Beispiel einen Trödlermarkt und eine Uhrenmesse. Wenn du dein Studium im Wintersemester beginnst, kannst du versuchen schon früher anzureisen und mit diesen Veranstaltungen die Stadt besser kennenzulernen. Die Krönung deines Studiums allerdings wird der traditionelle Hochschulball der Hochschule Furtwangen sein.

Interview mit Pallavi aus Indien

Pallavi Kanchan Pallavi Kanchan ist 23 Jahre alt. Sie kommt aus Chennai in Südindien und studiert an der Fachhochschule Furtwangen den Master of Science „Smart Systems“.

Warum hast du dich für ein Masterstudium in Deutschland entschieden?
Ich habe in Indien den Bachelor „Electronics und Instrumentation“ studiert und wollte dann für den Master ins Ausland. Ich habe mir verschiedene Masterkurse auf der ganzen Welt angesehen und mich am Ende, vor allem auf Grund der niedrigen Studiengebühren, für Deutschland entschieden. Außerdem ist Deutschland ein Technologiestandort, vor allem im Ingenieurbereich. Viele Unternehmen sind hier angesiedelt, sodass es zahlreiche Möglichkeiten für Praktika und eine spätere Anstellung gibt.

Warum fiel die Wahl auf Furtwangen?
Um ehrlich zu sein, habe ich erst einmal wirklich nur nach interessanten Masterprogrammen gesucht. Für Furtwangen habe ich mich dann auf Grund des Studienganges entschieden. Erst nachdem ich angenommen wurde, habe ich geschaut, wo die Stadt eigentlich liegt und habe realisiert wie klein Furtwangen eigentlich ist.

Hochschule Furtwangen Wie hast du dich auf deinen Aufenthalt in Deutschland vorbereitet?
Ich habe andere Studierende auf Facebook kontaktiert. Hier studieren viele Inder, aber auch andere Studierende aus dem Ausland, vor allem der Türkei und Afrika. Über den Kontakt zu Studierenden, die schon vor Ort sind, habe ich viele nützliche Tipps bekommen und konnte mich gut auf die Zeit in Deutschland einstellen. Natürlich war das im ersten Moment nicht leicht. Ich komme aus einer der größten Städte in Indien und Furtwangen hat gerade einmal 10.000 Einwohner.

Wie waren deine ersten Tage in Furtwangen?
Ich habe Furtwangen von Anfang an gemocht. Sicher, die Stadt ist klein, aber Furtwangen ist eine Universitätsstadt. Es ist sehr leicht, hier Leute kennenzulernen und Unterstützung zu bekommen. Die größte Herausforderung war die Fahrt vom Flughafen Frankfurt nach Furtwangen. Furtwangen hat keinen eigenen Bahnhof, so mussten wir mit dem Zug nach Freiburg und dann mit dem Bus weiter. An den größeren Bahnhöfen kannte niemand Furtwangen, trotzdem haben uns viele Leute geholfen. Als wir ankamen, wurden wir von Mitarbeitern des International Center abgeholt. Wir haben ein Welcome Paket mit Essen und einigen anderen praktischen Sachen bekommen. Außerdem wurden uns unsere Zimmer gezeigt. Das war wirklich hilfreich nach so einer langen Anreise. Außerdem haben wir alle einen Buddy vom International Center bekommen. So hatte ich immer einen Ansprechpartner aus Deutschland für Fragen.

Hast du schon vor deinem Aufenthalt in Deutschland Deutsch gelernt?
Ich habe ein Jahr vor Masterbeginn mit dem Deutschlernen begonnen. Hier an der Fachhochschule sind Deutschkurse kostenlos, also lerne ich immer weiter. Viele Menschen in Furtwangen sprechen lieber Deutsch als Englisch – das ist eine gute Übung. Einige sprechen auch Dialekt, das verstehe ich dann nicht ganz so gut.

Kannst du Furtwangen als Studienort empfehlen?
Auf jeden Fall! Furtwangen ist ruhig und sauber. Überall gibt es Orte zum Entspannen. Allein die Berge, Wiesen und Wälder um die Stadt herum bieten die Möglichkeit, neben dem Studium in der Natur zu sein. Trotzdem gibt es nicht viel Ablenkung. Die Universität ist sehr gut ausgestattet. Außerdem gibt es nicht viele Studierende, daher werden wir alle sehr gut betreut und haben eine persönliche Verbindung zu unseren Professoren.

Hast du einen guten Tipp für Studierende, die nach Furtwangen kommen?
Bringt euch Wintersachen mit! Es kann sehr kalt im Schwarzwald werden. Außerdem sollte man nicht mit zu vielen Erwartungen nach Furtwangen kommen. Es gibt hier kein Kino oder viele Pubs. Dafür aber sehr viele nette Leute, mit denen man eine tolle Zeit haben kann. Seid offen, Menschen kennenzulernen und lernt ein bisschen Deutsch im Vorfeld.

Links zum Thema

PASCH-net und Social Media

 

Studieren in Deutschland
Infos über das Studium in Deutschland

 

TU9 German Institutes of Technology – Excellence in Engineering and the Sciences Made in Germany

TU9 ist die Allianz der führenden Technischen Universitäten in Deutschland. Die TU9 bieten ein breites Studienangebot in den Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie eine exzellente Ausbildung.

Informationen zur Anerkennung der Sprachprüfungen des Goethe-Instituts

Logo des Goethe-Instituts Informationen zur Anerkennung der Goethe-Zertifikate an Hochschulen in Deutschland

» Liste herunterladen
(PDF, 396 KB)

Studienkollegs

Studienkollegs
Studienkollegs in Deutschland

 

Internationale Studierende berichten über das Studium und Leben in Deutschland.

Alumniportal Deutschland

Alumniportal Deutschland | © Alumniportal Deutschland Soziales Netzwerk für Deutschland- Alumni