Unistädte

Aalen – Wanderlandschaft mit Römeratmosphäre

Der Aalener Marktplatz Es war einmal ein riesiges Herrschaftsgebiet: Das Römische Reich. Die Römer eroberten Gebiet um Gebiet. Auch in der Region um die heutige Stadt Aalen sind sie vorbeigekommen. Hier steht ein Teil ihrer Grenzmauer. Noch heute wird die Stadt von der ehemaligen Anwesenheit der Römer beeinflusst.
(von www.study-in.de)

Willkommen in Aalen

Die Stadt Aalen liegt nahe der Schwäbischen Alb und dem Schwäbischen Wald im Süden Deutschlands. Sie ist umgeben von Natur, in der du gut wandern und Rad fahren kannst. Den besten Überblick bekommst du vom Aussichtsturm Aalbäumle. Der Turm ist 26 Meter hoch.

Die Großstädte Stuttgart und Ulm sind nicht weit entfernt von Aalen. Du erreichst sie mit dem Zug in etwa einer Stunde. In Aalen gibt es auch öffentliche Verkehrsmittel, die du je nach Art deines Semestertickets nutzen kannst. Allerdings sind die Wege in Aalen kurz und vieles erreichst du auch zu Fuß oder mit dem Rad: wie zum Beispiel die Innenstadt, wo jedes Jahr das Internationale Festival stattfindet. Dort stellen Vereine und Gruppierungen sich und ihre Kultur an Ständen vor. Es gibt Spiele, Essen und Tänze aus vielen verschiedenen Ländern. Im weltoffenen Aalen leben heute Menschen aus rund 120 verschiedenen Nationen.

Das Außenbecken der Limes-Thermen Aalen ist außerdem bekannt für seine Geschichte. Diese prägt die Stadt heute noch. Durch Aalen führt der „Limes“, die Grenzmauer der Römer. Einen Hauch der Vergangenheit kannst du spüren, wenn du das Limesmuseum am Rand der Innenstadt besuchst. Es zeigt zum Beispiel die Ruinen eines römischen Kastells. Das Museum wird bis 2018 umgebaut, das Kastellgelände bleibt aber offen.

Außerdem gibt es in Aalen einen Limes-Wanderweg und auch die Limes-Thermen sind im römisch-antiken Ambiente gestaltet. Das Mineralwasser der Thermen kommt aus etwa 600 Meter Tiefe. In den Thermen gibt es auch Saunen und Solarien sowie ein römisch-irisches Dampfbad.

Die Bahn zum Besucherbergwerk Gut für die Gesundheit soll ebenfalls der Besuch des ehemaligen Bergwerks „Tiefer Stollen“ sein. Mit der Grubenbahn kannst du 400 Meter unter die Erde fahren und Stollen und Schächte besichtigen. Die Luft dort ist sehr rein und wird daher zur Linderung von Allergien und Asthma empfohlen.

Leben in Aalen

Die Wirtschaft in Aalen ist zukunftsorientiert. Zu den wettbewerbsfähigsten Branchen in der Region zählen die Photonik, optische Technologien und die Automobilwirtschaft. Neue Materialien, Fertigungsverfahren und Intelligente Mechatronische Systeme sind Themenschwerpunkte der Hochschule Aalen. Das Besondere: In Aalen gibt es Studienfächer, die es sonst nur selten in Deutschland gibt, wie zum Beispiel Optical Engineering.

Aalen ist der perfekte Studienort für alle Aktive und Naturfreunde. Die Stadt bietet neben einer tollen Landschaft ein dichtes Fahrradwegenetz und Wanderwege. Um Aalen führt ein Panoramaweg durch die schwäbische Landschaft.

Tipp: Aalen lässt sich gut mit dem Fahrrad erkunden. Neben den Hauptbahnhof gibt es ein „Fahrradparkhaus“, das 24 Stunden lang geöffnet hat.

Im Sommer gibt es in Aalen viele Bademöglichkeiten, zum Beispiel das Freibad Spiesel in Wasseralfingen und das Freibad Unterrombach. Ein tolles Ausflugsziel ist zudem der Bucher Stausee in der Nachbargemeinde Rainau. Dort gibt es einen Strand mit Liegewiesen, Grillstationen und auch einen Bootsverleih. Surfen und Segeln wird auch angeboten. Alternativ kannst du zum Beispiel in der Reiner-Schwebel-Kletterhalle klettern.

Im Winter bietet Aalen Wintersportmöglichkeiten. Zum Beispiel den Eispark Aalen. Das ist eine Schlittschuhbahn auf der Fläche der ehemaligen Eishalle im Greut.

Freibad Spiesel Am Nordhang der Schwäbischen Alb gibt es außerdem zwei Skiabfahrten und eine Halfpipe für Snowboarder. Im Sommer kannst du dort übrigens gut mit Freunden grillen, denn zwischen den zwei Abfahrten befindet sich ein Grillplatz, den du über den Parkplatz Langert erreichst.

Zusätzlich findet im Winter, im November, das Jazzfest statt. Dort treten Musiker wie Gregory Porter auf. Musik kannst du aber auch regelmäßig in den Clubs und Bars von Aalen hören. Im „Die Lola“ wird vor allem HipHop und elektronische Musik gespielt, während im „TSchillers“ DJs auflegen, Live-Acts spielen und auch Kopfhörer-Parties stattfinden. Ebenfalls beliebt ist das „Frapé“ in der ehemaligen Kreuzbrauerei. Hier finden manchmal Poetry Slams statt.

Die Stadthalle ist der Veranstaltungsort für große Events wie Theater, Modeschauen und Konzerte. Ausstellungen, Lesungen und Konzerte werden außerdem auf Schloss Fachsenfeld organisiert. Das Schloss und seine Kunstschätze kannst du auch besuchen. Kleiner geht es im „Kino am Kocher“ zu. Das Kino hat nur gemütliche 71 Plätze. Es zeigt Filme aus allen Kulturen und Kontinenten. Bei der Filmauswahl wird darauf geachtet, dass die Filme das Verständnis für andere Kulturen fördern.

Natürlich kannst du in Aalen auch einkaufen gehen, zum Beispiel in der historischen Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen und Plätzen. 2014 wurde Aalen übrigens als Fairtrade-Stadt ausgezeichnet, das heißt in fast 30 Geschäften und Gastronomiebetreiben kannst du fair gehandelte Produkte kaufen. In der Fußgängerzone von Aalen findet jeden Mittwoch und Samstag ein großer Wochenmarkt mit frischen Produkten statt – und das schon seit über 200 Jahren.

Interview mit Asu Rayamajhi aus Chitrawan, Nepal

Asu Rayamajhi aus Chitrawan aus Nepal Asu ist 24 Jahre alt und studiert an der Hochschule Aalen Augenoptik im Bachelor. Sie lebt schon seit drei Jahren in Aalen.

Warum hast du dich dazu entschlossen, in Aalen zu studieren?
Seit meiner Kindheit wollte ich im klinischen und technischen Bereich arbeiten. Die Hochschule in Aalen erfüllt meine Erwartungen durch ein innovatives und praxisorientiertes Angebot. Außerdem konnte ich mein Augenoptik-Studium in Aalen beginnen ohne vorher eine Ausbildung machen zu müssen.

Wie hast du dich auf deinen Auslandsaufenthalt vorbereitet?
Ich habe Informationen, zum Beispiel über das Studium, Semestergebühren und Standorte, im Internet gesammelt. Außerdem habe ich ein deutsches Taschenwörterbuch gekauft und nepalesische Gewürze und eine Fahne mitgenommen.

Was war am Anfang das Schwierigste am Leben in Deutschland und wie bist du damit umgegangen?
Ganz am Anfang war ich noch nicht daran gewöhnt, mit einen Terminplan umzugehen und für alle Aufgaben, wie Arztbesuche oder Rathausbesuche, Termine und Fristen zu vereinbaren. Das ist nicht normal in Nepal. Daher habe ich ab und zu Fristen verpasst und musste dann Mahnungen zahlen. Zum Beispiel für den Rundfunkbeitrag.

Was hat dich an Aalen am meisten überrascht?
Ich finde die Aalener sind freundlicher und hilfsbereiter als erwartet und ich war überrascht, dass die Firma Carl Zeiss in Aalen ist. Ich studiere Augenoptik und Carl Zeiss ist ein Pionier in der Mikrooptik weltweit.

Warum ist Aalen ein guter Ort zum Studieren?
Die Atmosphäre in Aalen ist schön für internationale Studierende. Das Akademische Auslandsamt ist immer bereit für Fragen und hilft bei jedem Schritt. Es bietet viele Programme wie das Buddy Programm an, bei dem ich richtig fantastische Erfahrung mit deutschen Freunden gemacht habe. In der Nähe der Studentenwohnheime gibt es ein Fitnessstudio, ein Einkaufszentrum und Sporthallen.

Welcher Ort gefällt dir in Aalen am besten?
In Aalen gefällt mir am besten der Aussichtsturm Aalbäumle. Wenn ich viel zu tun oder Heimweh habe, dann laufe ich dorthin. Hier gibt es einen Turm mit einem guten Blick über schöne Landschaften. Beim Zurücklaufen kann ich zum Thermalbad gehen und mich entspannen.

Links zum Thema

PASCH-net und Social Media

 

Studieren in Deutschland
Infos über das Studium in Deutschland

 

TU9 German Institutes of Technology – Excellence in Engineering and the Sciences Made in Germany

TU9 ist die Allianz der führenden Technischen Universitäten in Deutschland. Die TU9 bieten ein breites Studienangebot in den Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie eine exzellente Ausbildung.

Informationen zur Anerkennung der Sprachprüfungen des Goethe-Instituts

Logo des Goethe-Instituts Informationen zur Anerkennung der Goethe-Zertifikate an Hochschulen in Deutschland

» Liste herunterladen
(PDF, 396 KB)

Studienkollegs

Studienkollegs
Studienkollegs in Deutschland

 

Internationale Studierende berichten über das Studium und Leben in Deutschland.

Alumniportal Deutschland

Alumniportal Deutschland | © Alumniportal Deutschland Soziales Netzwerk für Deutschland- Alumni