Studierende berichten

Interview mit einer ehemaligen PASCH-Schülerin

Sprachniveau: B2

Dita (vorne links) kommt aus Indonesien und ist eine ehemalige Schülerin der PASCH-Schule „SMAK St. Ursula“ in Jakarta. Seit 2009 lebt und studiert sie in Deutschland.

Wo bist du zur Schule gegangen?
Ich bin zur SMAK St. Ursula in Jakarta gegangen.

Seit wann lernst du Deutsch?
Ich lerne seit eineinhalb Jahren Deutsch, d.h. vor meinem Flug nach Deutschland lernte ich vier Monate Deutsch und dann lernte ich Deutsch in Deutschland weiter.

Seit wann wohnst du in Deutschland und wo wohnst du jetzt?
Ich kam im Oktober 2009 in Deutschland an und wohnte bis August 2010 in Linnich. Derzeit wohne ich in Jülich.

Was studierst du?
Ich studiere Biomedizintechnik im ersten Semester an der Fachhochschule (FH) Aachen, Abteilung Jülich.

Wann hast du dich entschieden, in Deutschland zu studieren und warum?
Im Oktober 2008, bzw. Anfang der 12.Klasse entschied ich mich für das Studium in Deutschland. Mir wurde von einer Studienagentur ein Studium mit internationalem Programm angeboten. Ich studierte bis zum 2. Semester auf Englisch, aber danach studierte ich weiter auf Deutsch. Ich flog 2007 mit einer Tanzgruppe in einer Kulturmission nach Bayern. Dort haben wir nicht nur getanzt, sondern auch Ausflüge gemacht und ein bayerisches Gymnasium besucht. Da fand ich, Deutschland hat eine gute Atmosphäre zu studieren. Ich konnte leider kein Deutsch sprechen. Ich dachte also, dass dieses Programm eine gute Chance war.

Welche Voraussetzungen musstest du erfüllen, um in Deutschland studieren zu können?
Ich musste ein Jahr das Studienkolleg (das sogenannte Freshman Institute der FH Aachen) besuchen. Für das Freshman Institute wird das Zertifikat Deutsch nicht gefragt. Man soll aber in der Lage sein, Englisch gut zu schreiben, zu sprechen und zu verstehen. Nach der Feststellungprüfung kann man direkt an der Universität oder der FH studieren, die eine Zusammenarbeit mit dem Freshman Institute hat.

Wie war die erste Zeit in Deutschland für dich?
Meine erste Zeit in Deutschland war ein bisschen schwierig. Ich gewöhnte mich noch nicht daran, dass ich alles selber machen muss, z.B. aufräumen, bügeln, Wäsche waschen. Ich hatte früher ein paar Probleme damit, aber es ging! Da ich früher nur ein bisschen Deutsch sprechen konnte, ärgerte ich mich manchmal darüber. Zum Glück wohnte ich in Linnich, wo die Leute sich auf der Straße begrüßt. Wenn ich an einem Tag eine Person begrüßen konnte, war ich den ganzen Tag ganz ganz glücklich.

Was gefällt dir besonders gut an deinem Studium?
Es gefällt mir besonders gut, weil ich mich für das Thema „künstliche Organe“ interessiere.

Hast du schon Praktika gemacht? Wenn ja, wo?
Na ja, ich musste ein Praktikum machen, weil das eine Voraussetzung war, um Biomedizintechnik an der FH zu studieren. Das Praktikum war an der FH Jülich und wurde vom Freshman Institute organisiert. Ich mache aber im Februar 2011 ein Praktikum. Ich bekam schon einen Praktikumplatz im Krankenhaus in Linnich.

Wo würdest du gerne nach deinem Studium arbeiten?
Nach dem Studium würde ich gerne eine Forschung bei einem Unternehmen in Deutschland machen, das sich mit künstlichen Organen beschäftigt. Wenn ich mein Ziel erreichen kann, möchte ich mein Wissen in Indonesien teilen und dort oder in einem anderen Land arbeiten.

Was würdest du anderen Schülerinnen und Schülern empfehlen, die auch in Deutschland studieren möchten?
Wenn ihr in Deutschland studieren möchtet, solltet ihr ein Ziel und Ehrgeiz haben. So einfach sind das Studium und das Leben in Deutschland nicht. Aber wenn man motiviert ist, bekommt man weniger Probleme und kommt nicht vom Weg ab. Mein verstorbener Großvater sagte mir immer, „Wenn du etwas nicht verstehst, frag einfach. Die Deutschen sind bereit, dir zu helfen, und das schätzen sie sehr.“

Eine letzte Frage: Was gefällt dir am besten in Deutschland?
Mir gefällen die Pünktlichkeit, die Sauberkeit und die Ordentlichkeit.

PASCH-net und Social Media

 

Studieren in Deutschland
Infos über das Studium in Deutschland

TU9 German Institutes of Technology – Excellence in Engineering and the Sciences Made in Germany

TU9 ist die Allianz der führenden Technischen Universitäten in Deutschland. Die TU9 bieten ein breites Studienangebot in den Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie eine exzellente Ausbildung.

Informationen zur Anerkennung der Sprachprüfungen des Goethe-Instituts

Logo des Goethe-Instituts Informationen zur Anerkennung der Goethe-Zertifikate an Hochschulen in Deutschland

» Liste herunterladen
(PDF, 396 KB)

Studienkollegs

Studienkollegs
Studienkollegs in Deutschland

 

Internationale Studierende berichten über das Studium und Leben in Deutschland.

Alumniportal Deutschland

Alumniportal Deutschland | © Alumniportal Deutschland Soziales Netzwerk für Deutschland- Alumni