Wissen und Umwelt

Thema 1: Fotos im Internet verwenden

Wenn dir ein Foto gefällt, das ein anderer gemacht hat, und du es für das World Wide Web benutzen möchtest, muss dir das der Fotograf erlauben. Denn es gilt: derjenige, der das Foto gemacht hat, hat ein Recht an seinem Foto.

Das ist natürlich schade, denn im Internet findest du passend zu deinem Thema sehr viele schöne Fotos. Wenn du so ein Foto verwendest ohne zu fragen, kann das sehr teuer werden. Denn der Fotograf möchte Geld dafür haben, wenn sein Foto benutzt wird.
Am einfachsten wäre es, du fotografierst selbst. Dann darfst du deine Fotos frei im Internet verwenden. Doch auch hier gibt es etwas, was du beachten musst: Jeder Mensch kann frei darüber entscheiden, ob er gefilmt, fotografiert oder gezeichnet werden will und ob er möchte, dass diese Bilder öffentlich im Internet gezeigt werden. Deswegen musst du immer, wenn du eine Person fotografierst und das Foto im Internet verwenden möchtest, die fotografierte Person fragen, ob sie damit einverstanden ist.
Das klingt jetzt vielleicht sehr kompliziert, ist es aber nicht.

Wenn du Fotos in der Community oder auf der Lernplattform hochladen möchtest, und du dir nicht ganz sicher bist, ob du das darfst oder nicht, können dir die folgenden Beispiele helfen:

Beispiel 1:
Du lädst ein Foto des Fußballspielers Christiano Ronaldo hoch, das du nicht selbst gemacht hast.

Sehr berühmte Personen wie Fußball- oder Popstars müssen nicht gefragt werden, ob ihr Foto öffentlich ins Internet gestellt werden darf. Sie leben bereits öffentlich und viele sind an ihrem prominenten Leben interessiert. Aber auch hier gilt: der Fotograf hat ein Recht an seinem Foto. Wenn du das Foto benutzen möchtest, musst du den Fotografen am besten schriftlich fragen, ob er damit einverstanden ist.

Beispiel 2:
Du lädst ein Foto hoch, das du in einem Lehrbuch gefunden hast.

Ob Internet oder Lehrbuch: Auch hier gilt, dass das Foto jemand anderem gehört und es nicht einfach verwendet werden kann. Wenn du das Foto verwenden möchtest, musst du den Buchverlag fragen, ob das geht.

Beispiel 3:
Du lädst ein selbst gemachtes Foto vom Konzert einer sehr bekannten deutschen Musikgruppe hoch.

Da du das Foto selbst gemacht hast, darfst du es ins Internet und somit auf die Lernplattform hochladen. Da die Musikgruppe berühmt ist, musst du sie nicht fragen, ob sie damit einverstanden ist (siehe Beispiel 1).

Beispiel 4:
Du lädst ein eigenes Foto einer fremden Person hoch, ohne diese zu fragen.

Wenn diese Person nicht berühmt ist, sondern eine Freundin oder sogar eine fremde Person, die du auf der Straße fotografiert hast, musst du sie fragen, ob sie damit einverstanden ist. Am besten du sagst ihr genau, was du mit dem Foto machen möchtest wie beispielsweise für PASCH-net verwenden.

Beispiel 5:
Du lädst ein Foto hoch, das du irgendwo im Internet gefunden hast.

Auch wenn die Fotos schon im Internet zu sehen sind, heißt das nicht, dass du sie für dich verwenden und auf eine andere Website hochladen darfst.

Beispiel 6:
Du lädst einen eingescannten Zeitungsartikel einschließlich der Fotos hoch.

Auch bei Zeitungsartikeln und den Fotos darin gilt: der Fotograf oder Autor hat ein Recht daran. Wenn du einen Zeitungsartikel gerne für die Schule verwenden und ins Internet stellen möchtest, musst du den Zeitungsverlag fragen, ob er damit einverstanden ist.

Beispiel 7:
Du fotografierst ein Kunstwerk und stellst das Foto ins Netz.

Andere Personen wie beispielsweise die Künstler haben ein Recht an ihren Kunstwerken. Ein Foto von einem Kunstwerk stellt eine Kopie dar. Deswegen darfst du das Foto zwar für dich privat benutzen, aber leider nicht ins Internet stellen. Ist der Künstler schon mehr als 70 Jahre tot, darfst du dein Foto auch öffentlich machen und ins Netz hochladen, wo es jeder sehen kann.

Beispiel 8:
Du suchst nach einem bestimmten Foto passend zu deinem Thema, das du auf PASCH-net hochladen darfst. Wo kannst du so ein Foto finden?

Es gibt einige Fotos, die du im Internet finden und frei verwenden kannst, ohne den Fotografen zu fragen. Es gibt sogenannte „lizenzfreie“ Fotos: Der Fotograf hat nichts dagegen, dass sein Foto weiterverwendet wird. Wenn du so ein Foto benutzen möchtest, musst du genau schauen, was neben dem Foto steht und wie du es benutzen darfst. Solche Fotos findest du beispielsweise bei Wikipedia unter „Wikimedia Commons“.

Beispiel 9:
Du findest zwar keine „freien“ Fotos, aber solche, die unter einer Creative-Commons-Lizenz stehen. Was bedeutet das?

Fotos, die mit einer CC-Lizenz online gestellt werden, sind nicht ganz frei. Die Fotografen erlauben zwar, dass du das Foto benutzt und ins Internet stellen darfst, du musst aber einiges beachten: Neben dem Foto steht, wie du das Foto verwenden oder ob du es verändern darfst. Wenn du das Foto verwendest, musst du sichtbar ans Foto Folgendes schreiben: Namen des Fotografen und Quelle. Zudem musst du darauf hinweisen, dass dieses Foto unter einer CC-Lizenz benutzt wird und auf den Lizenz-Text (steht meist am Ursprungsfoto dabei) verlinken.

Beispiel 10:
Du suchst nach einem Bild, das unter einer Creative-Commons-Lizenz steht, damit du es für PASCH-net verwenden kannst. Wo kannst du so ein Foto finden?

Fotos, die unter CC-Lizenzen veröffentlich wurden, erkennst du meistens an dem CC-Logo am Foto. Im Internet gibt es beispielsweise die Fotocommunity „Flickr“. Dort kannst du gezielt nach solchen Fotos suchen. Auch über Google kannst du über die erweiterte Suchfunktion anklicken, dass du sogenannten „Open Content“ finden möchtest. Wenn du so ein Foto verwenden möchtest, beachte bitte, wie du das Foto verwenden darfst (siehe Beispiel 9).

Beispiel 11:
Du hast ein Foto im Netz gefunden, das dir gefällt und das du verwenden darfst. Wie musst du den Namen des Fotografen angeben?

Du musst immer den Namen des Fotografen direkt sichtbar am Foto angeben. Generell sollte der Fotograf, der Verlag oder die Fotodatenbank und die Website angegeben werden, auf der du das Foto gefunden hast. Wenn du dir unsicher bist, kannst du auch den Fotografen fragen, wie du das Foto benennen sollst. Bei Fotos, die unter einer CC-Lizenz stehen, steht neben dem Foto ein kleiner Lizenz-Text, auf den du zudem verlinken solltest (siehe Beispiel 9).


Dr. Till Kreutzer, iRights.info
Copyright: www.pasch-net.de
November 2011
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media