Stadt und Leben

Surfen, klettern, chillen, tanzen – Freizeitmöglichkeiten in München

Sprachniveau: A2
Surfer auf dem Eisbach in München | © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Ein Uhr mittags. Alle Jugendlichen strömen aus den Klassenzimmern nach draußen. Endlich Schule aus! Es hat 28 Grad im Schatten und keiner denkt mehr an das Lernen.

Alle wollen nur noch in die Sonne und sich im Eisbach abkühlen. Jeden Tag treffen sich Jugendliche im Englischen Garten auf der Monopteroswiese. Dort trifft man immer jemanden, den man kennt. Die einen sitzen auf Decken, andere kaufen sich schon mal ein kühles Getränk oder spielen begeistert Fußball, während die kreischenden Mädchen von netten Jungs in das eiskalte Wasser geworfen werden. Viele lassen sich auch von den Surfern begeistern, die jeden Tag auf der berühmten Eisbachwelle surfen, obwohl jedes Jahr mindestens einer von ihnen vom strömenden Wasser unter die am Boden befestigten Steinplatten gezogen wird und umkommt.

Treffpunkt der Jugendszene

Odeonsplatz München | © picture-alliance / Sven Simon

 
Wenn man aber gerade keine Lust auf die Menschenmenge im Englischen Garten hat, kann man sich auch mit einer Freundin zum Kaffeetrinken am Odeonsplatz treffen und sich in Ruhe auf die Stufen der Feldherrnhalle setzen, den Blick auf die Leopoldstraße genießen und ein wenig plaudern. Dort ist auch ein bekannter Treffpunkt für die Jugendszene, was auch daran liegt, dass der Marienplatz, der Mittelpunkt der Stadt, sich direkt daneben befindet. Praktisch ist auch, dass die Einkaufsmeile, wie die Kaufingerstraße oder Sendlingerstraße direkt von dort aus verlaufen.

Sportliche Aktivitäten

 
Außerdem bieten sich viele sportliche Aktivitäten an, zum Beispiel organisiert vom Deutschen Alpenverein. Dort gibt es ein vielfältiges Kursangebot und da die Kletterwand in Thalkirchen sogar seit Kurzem die Größte der Welt ist, mit fast 8.000 Quadratmetern Fläche, gibt es viele Außen- und Innenklettermöglichkeiten.

Kletterhalle in München | © picture-alliance / dpa

Viel Spaß kann man auch im Tanzstudio Ben oder in der Tanzschule Riddim haben, wo man vier Mal pro Woche trainiert und dabei alle möglichen Tanzarten kennenlernt.

Vier Mal pro Woche muss auch ein Mitschüler trainieren. Das macht er im Judozentrum Großhadern. Doch das Judotraining hat sich gelohnt: Er ist vor Kurzem Jugendvizemeister geworden.

Wochenende und Nachtleben

An der Isar| © picture-alliance / Josef Wildgruber

 
Am Wochenende gibt es besonders viele Möglichkeiten etwas zu unternehmen. Zum Beispiel gehen viele Jugendliche zu Fußballspielen des TSV 1860 oder des FC Bayern, eine kleine bestehende Tradition. Jedes Spiel ist auf ein Neues ein Spektakel, nicht nur, wenn sich Rauchbomben und Fangesang vermischen. Die anderen chillen einfach an der Isar. Vor allem ist München auch am Abend sehenswert. Obwohl es viele Clubs und Bars gibt, gefällt es den meisten an der Isar besser. Bei schönem Wetter wird unter den Brücken mit vielen Leuten, Lichtern und lauter guter Musik gefeiert. Das Glockenbachviertel ist auch bekannt als gute Nightlife-Szene. Es gibt viele kleine Konzert- und Musikhallen.

Die Wiesn

Jedes Jahr herrscht zwei ganze Wochen lang der Ausnahmezustand in München. Es ist die Zeit des Oktoberfestes. Aus der ganzen Welt reisen Leute an, um dieses Spektakel zu sehen, aber auch den Münchnern wird es dort nie langweilig. Man kann sich mit Dirndln und Lederhosen in ein Bierzelt setzen und neue Freundschaften schließen oder draußen die verschiedensten Fahrgeschäfte ausprobieren. Sicher ist, dass es auf der Wiesn immer etwas Neues zu sehen gibt und trotzdem alte Traditionen bestehen bleiben.

Eins ist klar, egal wer man ist, wie alt man ist, woher man kommt, welche Interessen und Freunde man hat, in München wird es einem nie langweilig.

strömen: viele Menschen laufen in die gleiche Richtung
kreischen: schreien
plaudern: sich unterhalten
die Einkaufsmeile, die Einkaufsmeilen: die Haupteinkaufsstraße in einer Stadt
verlaufen: hier: Straßen, die zum Marienplatz führen
vielfältig: groß, breit
die Kletterwand, die Kletterwände: eine Wand, an der man das Klettern in den Bergen üben kann
die Rauchbombe, die Rauchbomben: eine Art Granate, die Fans bei Fußballspielen anzünden, dann werfen und die sehr viel Rauch und Nebel produziert
der Ausnahmezustand, die Ausnahmezustände: eine ganz besondere Zeit, die anders ist als der Alltag in München
das Spektakel, die Spektakel: ein besonderes Ereignis
das Fahrgeschäft/die Fahrgeschäfte: zum Beispiel Riesenrad, Karussell, Achterbahn
Klasse 10 b
Theresien-Gymnasium München
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media

Heute das Morgen verändern

Ein Beitrag zum Themenspecial „Stadt der Zukunft" in der Schülerzeitung PASCH-Global

Ticket nach Berlin

Begleite sechs junge Deutsch­lerner auf ihrer Reise quer durch Deutschland: Videos ansehen, mitfiebern und Deutsch üben!

© Regeln auf PASCH-net

Was man hochladen darf und was nicht