Stadt und Leben

Sommer in der Stadt

Sprachniveau: A1/A2

Melanie, Ayssan und Amanda sind Schülerinnen an der Rudolf-Steiner-Schule in Gröbenzell bei München. Lest und hört, was sie in den Ferien machen und was sie in München und Umgebung besonders empfehlen.

Ayssan, 19: Wir gehen oft an den See oder baden. Auch in den Biergarten kann man gut gehen. Im Englischen Garten gibt es viele Biergärten und da sitzen wir dann zusammen, reden, essen und trinken. Ich würde besonders die Kaufingerstraße empfehlen. Das ist die Innenstadt und Fußgängerzone , wo man gut einkaufen und shoppen gehen kann und wo es alle Geschäfte gibt, die man haben will. Und wenn das Wetter schlecht ist, da gibt es dann auch Arkaden, also Einkaufszentren, das ist auch immer sehr gut.

Melanie, 20: Wenn schönes Wetter ist, gehe ich gern in den Olympiapark. Da ist auch ein Fußballstadion. Dort gibt es auch eine Konzerthalle, wo viele Musikgruppen auftreten. Und da gibt es einen See, wo man sich hinlegen und einfach nur ausruhen kann. Jugendlichen aus dem Ausland würde ich empfehlen nach Schwabing zu fahren, das ist ein Stadtteil in der Innenstadt, wo es viele kleine Cafés und Museen gibt. Dort hat man viele Möglichkeiten, zum Beispiel Kinos bei schlechtem Wetter.

Amanda, 19: Oder man trifft sich am Eisbach, das ist so ein Fluss, da sieht man ganz viele Leute surfen und da kann man auch Eis essen und den Sommer genießen. Für Jungs ist vielleicht interessant das neue Fußballstadion anzuschauen. Das ist ziemlich groß und auch noch relativ neu. Vor allem nachts, da hat es dann eine besondere Beleuchtung.

Was machen Jugendliche in München in den Sommerferien, wenn sie nicht verreisen?

Audio wird geladen

Was würdet ihr besonders empfehlen?

Audio wird geladen

Gibt es eine Sehenswürdigkeit in München und Umgebung, die besonders interessant für Jugendliche aus dem Ausland ist?

Audio wird geladen

 

Die Rudolf-Steiner-Schule in Gröbenzell bei München hat eine Schulpartnerschaft mit der PASCH-Schule Pingkarattana Highschool in Chiang Mai/Thailand.


Das Interview führten die Deutschlehrerinnen Maria Samsardzhieva aus Bulgarien und Rola Al-Kaissi aus dem Libanon im Rahmen eines PASCH-net-Fortbildungsseminars des Goethe-Instituts.


 

PASCH-net und Social Media

Heute das Morgen verändern

Ein Beitrag zum Themenspecial „Stadt der Zukunft" in der Schülerzeitung PASCH-Global

Ticket nach Berlin

Begleite sechs junge Deutsch­lerner auf ihrer Reise quer durch Deutschland: Videos ansehen, mitfiebern und Deutsch üben!

© Regeln auf PASCH-net

Was man hochladen darf und was nicht