Stadt und Leben

Wohnen, wo andere Urlaub machen

Sprachniveau: A2/B1
Wohnen, wo andere Urlaub machen | © Colourbox.com

Die meisten Deutschen machen am liebsten in Deutschland Urlaub, denn es gibt viele schöne Ferienorte. Schwarzwald oder Nordseeküste? Oft muss man gar nicht so weit fahren, um einen tollen Ferienort zu finden.

In den Sommerferien fahren viele Schülerinnen und Schüler in Deutschland mit ihren Familien in den Urlaub. Die Sommerferien beginnen aber nicht an allen Orten in der gleichen Woche. Für jedes Bundesland wird einzeln entschieden, wann die Schülerinnen und Schüler Ferien haben. Dafür gibt es sogar ein eigenes Gesetz. Darin steht, dass die Ferien insgesamt sechs Wochen dauern und zwischen dem 1. Juli und dem 10. September sein müssen. Wann genau, steht nicht darin. Damit will man verhindern, dass alle Familien aus ganz Deutschland zur gleichen Zeit in den Urlaub fahren, es deshalb Staus auf den Autobahnen gibt und alle gleichzeitig am Strand liegen. Denn viele Familien fahren mindestens für zwei Wochen weg. Andere Familien unternehmen etwas etwas in ihrer eigenen Stadt. An manchen Orten gibt es auch ein Ferienprogramm in der Schule oder Oma und Opa passen auf die Kinder auf.
 
Wo man in Deutschland schöne Ferien verbringen kann, erzählen uns Birte, Marius, Johannes und Caroline. Sie wohnen in Orten, in denen viele Menschen gerne Urlaub machen.

Birte, 17, Sankt Peter-Ording an der Nordseeküste


Seit einem Jahr wohnt Birte an der Küste in Schleswig-Holstein in der Nähe von Sankt Peter-Ording. Der Ort gehört zu Nordfriesland und ist bei Touristen sehr beliebt, weil es ein Kurort ist. Viele Menschen kommen dort an den Strand, um sich zu erholen und wieder gesund zu werden. Birte mag vor allem den Strand und das Meer: „Es ist alles sehr flach und grün“, sagt sie. Und deshalb fährt sie gerne mit ihrem Fahrrad. Aktivitäten wie Shoppen kann man dort nicht so gut machen, weil der Ort so klein ist. „Es gibt hier mehr Schafe und Kühe als Menschen“, sagt sie und lacht.
„Ich finde es eigentlich sehr schön in einem Ort zu wohnen, in dem andere Urlaub machen.“ Wenn Birte sich einen Ort für ihren Traumurlaub ausdenken soll, liegt der ​auf jeden Fall am Meer – aber vielleicht an einem wärmeren Ort. „Vielleicht Chile oder Bali – in jedem Fall in einem Land, das weiter entfernt ist.“

Marius, 15, Betzdorf im Westerwald


Marius wohnt im Westen von Deutschland in Rheinland-Pfalz. „Hier gibt es vor allem Wald“, sagt er. Seine Stadt Betzdorf liegt im Westerwald, das ist ein deutsches Mittelgebirge. Der höchste Berg ist ein bisschen höher als 600 Meter. Darum gehen viele Menschen dort gerne wandern. Aber die Wanderer bleiben nicht lange, sind oft auf der Durchreise. „Früher waren Betzdorf und Umgebung sehr bekannte Orte, doch das ist lange vorbei“, sagt Marius. „Der Urlaub, den die meisten Touristen hier machen, besteht aus Erholung.“ Sie fahren Rad oder Inlineskates, wandern oder joggen. Er selbst findet es eher langweilig, deshalb würde er gerne nach Berlin, Paris oder New York reisen oder in noch exotischere Länder wie Indien oder China.

Caroline, 18, Neustadt an der Weinstraße


In Neustadt an der Weinstraße liegt das Hambacher Schloss. 1832 gab es hier eine wichtige Versammlung bei der viele Menschen die Demokratie in Deutschland gefordert haben. In dieser historischen Stadt mit den vielen Weinbergen in der Umgebung wohnt Caroline. Sie fährt gerne Fahrrad in den Weinbergen und isst dabei reife Trauben von den Reben. „Wenn ich manchmal eine Gruppe sehe, die gerade die historische Stadtführung macht, wird mir wieder bewusst, dass ich Glück habe, in so einer schönen Region in Deutschland zu wohnen.“ Trotzdem möchte sie gerne auch die weite Welt entdecken. „Der gesamte asiatische Kontinent interessiert mich brennend. Am liebsten würde ich nach Japan reisen und mich komplett dem Kulturschock hingeben.“

Johannes, 18, Nürnberg in Franken


Seit dem Mittelalter ist Nürnberg eine wichtige Stadt und die Bewohner sind stolz auf ihre Kultur. Johannes wohnt dort ganz in der Nähe und besucht gerne die vielen Museen. Sein Lieblingsmuseum ist das Germanische Nationalmuseum, in dem es Kunst und archäologische Gegenstände zu sehen gibt. Die Touristen aus aller Welt kommen vor allem wegen des Nürnberger Christkindlmarktes. Der findet in den Wochen vor Weihnachten auf dem Marktplatz statt. Und auch das Essen in Nürnberg ist sehr gut. „Es ist jedes Mal interessant, Leuten zu treffen, die ihre erste Nürnberger Bratwurst oder ihren ersten Nürnberger Lebkuchen probieren. An Nürnberg kommt so schnell keine Stadt heran“, sagt Johannes. Deshalb fährt er nicht so gerne weg, und wenn, dann in eine Stadt wie Wien.

 
Nora Jakob
arbeitet als freie Autorin in Düsseldorf.

PASCH-net und Social Media

Mitreden: Mein Traumurlaub

http://community.pasch-net.de/schueler/blog.php?action=post&forum=11&pid=553
Was machst du am liebsten im Urlaub? Fährst du weg? Und wenn ja, wohin? Oder unternimmst du zu Hause etwas mit deinen Freunden? Gibt es in deiner Stadt viele Touristen? Und was wäre dein Traumurlaub?

Heute das Morgen verändern

Ein Beitrag zum Themenspecial „Stadt der Zukunft" in der Schülerzeitung PASCH-Global

© Regeln auf PASCH-net

Was man hochladen darf und was nicht
der Schwarzwald: eine Region im Süden von Deutschland mit vielen Hügeln und Wäldern
die Nordseeküste: der Teil im Nordwesten von Deutschland, der am Meer liegt
das Bundesland, die Bundesländer: so heißen die einzelnen Gebiete in Deutschland, sie haben eigene Regierungen und können manche politischen Entscheidungen selbst treffen
etwas verhindern: etwas tun, damit etwas anderes nicht passiert oder von jemandem nicht getan wird
der Stau, die Staus: wenn zu viele Autos auf den Straßen sind und alle stehen bleiben müssen, weil es nicht weiter geht
mindestens: hier: auf jeden Fall zwei Wochen lang oder mehr
etwas unternehmen: etwas Schönes in der Freizeit machen, zum Beispiel schwimmen gehen oder in den Zoo
das Ferienprogramm, die Ferienprogramme: Angebote für Kinder und Jugendliche in der Ferienzeit, wie zum Beispiel Fußballgruppen, Malkurse, Ausflüge und andere Veranstaltungen
aufpassen: hier: die Großeltern kümmern sich um die Kinder 
aufpassen: hier: die Großeltern kümmern sich um die Kinder 
seine Ferien verbringen: hier: eine bestimmte Zeit lang in den Ferien an einem Ort sein oder etwas Bestimmtes machen
Nordfriesland: Region im Nordosten von Deutschland
der Kurort, die Kurorte: ein Ort, der besonders gut für die Gesundheit ist. Hier zum Beispiel, weil die Luft am Meer gesund ist.
sich erholen: sich entspannen, sich von der Schule oder der Arbeit ausruhen
flach: es gibt keine Hügel und Berge und man kann sehr weit gucken
auf jeden Fall: etwas soll unbedingt so sein oder so gemacht werden
Rheinland-Pfalz: Bundesland in der Mitte von Deutschland
Westerwald: eine Region in Rheinland-Pfalz mit vielen Hügeln und Wäldern
das Mittelgebirge, die Mittelgebirge: eine Region in denen es Berge gibt, die aber nicht höher als 1.800 Meter sind.
wandern: lange spazieren gehen, oft einen ganzen Tag lang oder auch mehrere Tage lang
auf der Durchreise sein: nicht lange an einem Ort bleiben, einen kurzen Besuch machen und dann weiter fahren
exotisch: besonders, ausgefallen, ungewöhnlich
die Weinstraße: Region im Südwesten von Deutschland mit einer langen Straße, die durch viele Weinberge führt.
die Demokratie, die Demokratien: eine politische Staatsform, bei der das Volk bestimmt, was gemacht wird.
historisch: für die Geschichte wichtig, zum Beispiel ein Ort, an dem wichtige Dinge passiert sind
reif: wenn Obst oder Gemüse fertig gewachsen ist und man es essen kann
die Traube, die Trauben: Obst, das kleine, runde Früchte hat und aus dem Wein gemacht wird
die Rebe, die Reben: die kleinen Äste, an denen die Trauben wachsen
die Stadtführung, die Stadtführungen: eine Person, die eine Stadt gut kennt, geht mit anderen Personen herum und erklärt ihnen die Gebäude und die Stadt
sich etwas bewusst sein: man weiß, wie etwas ist, man denkt aktiv darüber nach
etwas entdecken: etwas finden, sich etwas ansehen
sich brennend für etwas interessieren: hier: es interessiert sie sehr
komplett: ganz, ohne Ausnahme
der Kulturschock, die Kulturschocks: Wenn man eine andere Kultur erlebt und dieses Erlebnis sehr intensiv ist und sich diese Kultur sehr von der eigenen unterscheidet.
sich etwas hingeben: etwas sehr intensiv machen
Franken: eine Region in der südlichen Mitte von Deutschland
das Mittelalter: die Zeit zwischen 400 und 1400 nach Christus
stolz auf etwas oder jemanden sein: Selbstbewusstsein haben, sich freuen, dass man selbst oder eine andere Person etwas geschafft hat 
archäologisch: hier: sehr alte Gegenstände von früheren Kulturen, die gefunden oder ausgegraben wurden
Nürnberger Christkindlmarkt: ein besonders schöner und großer Weihnachtsmarkt; Weihnachtsmärkte sind kleine Märkte, bei denen im Dezember in Hütten Geschenke oder Essen und Süßigkeiten verkauft werden.
die Bratwurst, die Bratwürste: eine bestimmte Wurst, die über dem Feuer oder in der Pfanne gebraten wird.
der Lebkuchen, die Lebkuchen: eine Süßigkeit aus gebackenem Teig, die manchmal in Schokolade getaucht ist und die es nur zur Weihnachtszeit gibt.
an etwas herankommen: vergleichbar sein, hier: wenige Stände sind so schön wie Nürnberg
an etwas herankommen: vergleichbar sein, hier: wenige Stände sind so schön wie Nürnberg
an etwas herankommen: vergleichbar sein, hier: wenige Stände sind so schön wie Nürnberg