Politik und Geschichte

Europäer des Jahres

Sprachniveau: B1
Schüler diskutieren mit EU-Politikern | © dpa/picture-alliance

Der Niederländer Paul de Kuijer hat ein großes Ziel. Der 26-Jährige möchte Jugendlichen Europa näherbringen. Der junge Jurist hat ein Bildungsprogramm für Schüler entwickelt. Für sein Engagement wählte ihn die deutsche Schwarzkopf-Stiftung zum „Jungen Europäer des Jahres“.

 
Paul de Kuijer findet: „Europa braucht eine Vision.“ Für die Zukunft sei vor allem wichtig, dass junge Menschen europäischer denken. Darum hat sich der Niederländer überlegt, wie man junge Europäer besser informieren kann. Alle sollen wissen, dass die europäische Politik für das Engagement der Jugend offen ist.

Viel Raum für junge Menschen

Europäische Schüler wissen nicht viel über die Europapolitik. An den Schulen lernen sie kaum etwas darüber. Paul de Kuijer will das ändern. Er hat zusammen mit der Vertretung des Europäischen Parlaments in Den Haag ein Projekt entwickelt. Es heißt: „Ein sehr gut für Europa“. Die Idee ist einfach: Studenten gehen in die Schulen und machen den fehlenden Unterricht zum Thema Europa und EU. Der erste Schritt zu einem europäischen Denken ist es, mehr Informationen zu bekommen.

Das Europäische Jugendparlament

 
Paul de Kuijer, Preisträger und Stipendiat der Schwarzkopf-Stiftung | © privat Paul de Kuijer hat eine Botschaft für die Jugendlichen: „Wir können uns einmischen. Es gibt viel Raum für junge Menschen in der europäischen Politik.“ Eine Möglichkeit sich zu engagieren ist das Europäische Jugendparlament, das von der deutschen Schwarzkopf-Stiftung organisiert wird. Jedes Jahr kommen über 20.000 Jugendliche aus 32 Ländern zusammen, um über europäische Politik zu sprechen. Aber sie diskutieren nicht nur. Am Ende geben die Jugendlichen den Politikern konkrete Empfehlungen, was sie in Europa besser machen können.

Sich für Europa engagieren

Ein weiteres Projekt der Schwarzkopf-Stiftung ist der Preis „Junge/r Europäer/in des Jahres“. Paul de Kuijer hat den Preis vor drei Jahren bekommen. Er wird an Europäer zwischen 18 und 26 Jahren vergeben, die sich besonders für Europa engagieren und für die Verständigung zwischen den Völkern. Der „Junge Europäer des Jahres“ bekommt 5.000 Euro. Damit kann er ein Praktikum bei einem Abgeordneten des Europäischen Parlaments oder in einer europäischen Institution finanzieren. Paul de Kuijer berät heute eine niederländische Bank und setzt sich weiter für die europäische Integration ein.

näherbringen: verständlich machen, mit etwas vertraut machen
Engagement, das: hier: Aktivität, Teilnahme, Mitwirkung
Stiftung, -en, die: Organisation, die für Projekte Geld gibt
Vision, -en, die: Ziel, Zukunftsbild
Vertretung, -en, die: hier: Außenstelle, Filiale, Niederlassung
Botschaft, -en, die: hier: Nachricht, Mitteilung, Erklärung
sich einmischen: eingreifen, sich einschalten, intervenieren
sich engagieren: aktiv sein, kämpfen
Empfehlung, -en, die: Information, Tipp, Ratschlag
vergeben: hier: geben, verteilen, bereitstellen
Verständigung, die: hier: Gespräch, Kommunikation, Dialog
Abgeordnete, -n, der/die: Parlamentarier, Deputierter, Politiker
sich für etwas (Akk.) einsetzen: sich um jemanden/etwas bemühen, jemanden/etwas unterstützen
sich für etwas (Akk.) einsetzen: sich um jemanden/etwas bemühen, jemanden/etwas unterstützen
Anna Kotkina/Wilhelm Siemers
aus vitamin de – Sprachlernzeitschrift für junge Deutschlerner, Nr. 47
www.vitaminde.de
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media

© Regeln auf PASCH-net

Was man hochladen darf und was nicht