Kultur und Trends

Meine Lieblingsmedien

Sprachniveau: A2

Radio, Zeitung, Bücher oder nur Internet? Welche Medien nutzen Jugendliche, um sich zu informieren? Olga, Kai, Linda, Julian und Lewin erzählen über ihre Lieblingsmedien.

Radio: Olga, 17 Jahre


Was in der Welt und in Deutschland passiert, erfahre ich aus dem Radio. Das hören wir immer morgens zu Hause. Am meisten interessieren mich aktuelle Informationen, wie der 25. Jahrestag des Mauerfalls im November 2014. Im Radio sind die Informationen sehr kurz. Wenn ich etwas interessant finde und mehr wissen möchte, dann gehe ich ins Internet. Das habe ich zum Thema Mauerfall getan: Was ist damals genau passiert? Wie war die Geschichte? Welche Veranstaltungen gibt es in Berlin zum Jahrestag? Die Antworten habe ich im Internet gefunden. Am Radio mag ich den Wechsel zwischen Informationen und Musik. Außerdem finde ich es leichter, Informationen über das Hören aufzunehmen. Für mich ist es wichtig, dass ich informiert bin. So habe ich einen Überblick, was in der Welt passiert. Das ist ein gutes Gefühl.

Zeitung: Kai, 15 Jahre


Ich lese Zeitung. Meine Eltern haben die Berliner Zeitung zu Hause und ich lese sie jeden Tag nach der Schule. Das dauert ungefähr 20 Minuten. Mich interessieren allgemeine, aktuelle Informationen. Wir schauen auch oft Nachrichten im Fernsehen. Ich möchte auch wissen, was in unserem Viertel passiert, ob es einen Überfall gegeben hat oder wo Volksfeste stattfinden. Das erfahre ich auf der Website der Zeitung. An der Zeitung mag ich die Art, wie die Journalisten schreiben und Informationen vermitteln. Ich kann die Texte gut verstehen. Weil ich gut informiert bin, kann ich in der Schule mitreden. Meine Freunde interessieren sich auch für Politik. Außerdem ist es gut für mein Allgemeinwissen.

Bücher: Linda, 17 Jahre


Ich lese am liebsten Bücher: Fantasyromane. So kann ich nach der Schule gut abschalten. In der Grundschule habe ich nicht gern gelesen. Jetzt habe ich immer ein Buch dabei. Zur Schule muss ich zwanzig Minuten mit der U-Bahn fahren. Da lese ich meistens. Insgesamt lese ich ungefähr zwei Stunden am Tag. Ich mag es, weil ich dann in eine andere Welt gehe. Dort ist alles toll und magisch. Das gefällt mir. Über Facebook habe ich Kontakt zu anderen Jugendlichen. Sie lesen die gleichen Bücher wie ich, und wir unterhalten uns darüber. Tagespolitische Informationen finde ich nicht so wichtig. Wir hören zwar früh immer Radio mit den Nachrichten zu Hause, aber ich verstehe das meiste leider nicht.

Internet: Julian, 17 Jahre


Ich möchte immer wissen, was in Deutschland und der Welt passiert. Deshalb lese ich im Internet jeden Tag Spiegel Online. Das ist eine objektive und zuverlässige Informationsquelle. Als Heft würde ich mir Der Spiegel aber nicht kaufen. Warum auch? Im Internet bekomme ich die gleichen Informationen. Wenn ich wissen will, was in Berlin passiert, dann schaue ich News-Shows auf Youtube. Da gibt es Videos für Jugendliche. Sie erklären politische Themen sehr amüsant und in Jugendsprache. Ich informiere mich jeden Tag ungefähr 30 Minuten. Wenn ich auf Spiegel Online aber einen Artikel lese, dann kann es eine Stunde dauern. Die Artikel sind sehr lang. Am liebsten schaue ich die Videos auf der Seite. Ich mag es, dass es auf der Seite eine kleine Auswahl an Informationen gibt. Lieber weniger, aber in guter Qualität. Für mein Allgemeinwissen ist es wichtig, dass ich mich informiere. In unserer Gesellschaft braucht man ein breites Wissen.

Internet und Computerspiele: Lewin, 13 Jahre


Zu Hause schauen wir auch die Nachrichten im Fernsehen, aber die interessieren mich nicht. Informationen über interessante Computerspiele, Informatik und das Internet finde ich viel wichtiger. Da möchte ich immer wissen, was aktuell ist und wann Updates für Spiele rauskommen. Ich möchte Trailer von neuen Spielen sehen und mich in Facebook-Communitys mit anderen über Spiele austauschen. Das mache ich alles im Internet. Ich spiele jeden Tag das Spiel Minecraft, weiß sehr viel darüber und helfe anderen im Internet. Ich spiele mit vielen anderen zusammen im Internet. Man muss in dem Spiel aber niemanden töten. Solche Spiele mag ich nicht. In meinem Spiel arbeitet man zusammen, tauscht sich aus und muss auch kreativ sein. Das gefällt mir. Ich spiele vielleicht zwei Stunden pro Tag. So kann ich aus der Realität flüchten und mich ablenken.

der Überblick:  hier: ein breites Wissen
das Viertel, die Viertel:  hier: der Stadtteil
der Überfall, die Überfälle:  hier: Eine Person nimmt sich mit Gewalt Geld oder andere teure Gegenstände von einer anderen Person.
vermitteln:  hier: mitteilen, geben
mitreden:  hier: sich an einer Diskussion beteiligen
das Allgemeinwissen:  wenn man gut informiert ist und über viele Bereiche und Themen etwas weiß
der Fantasyroman, die Fantasyromane:  die Geschichte spielt nicht in der Wirklichkeit, ist eine Fantasiegeschichte
abschalten:  hier: sich ausruhen, entspannen
magisch:  hier: mit vielen Geheimnissen; faszinierend
tagespolitisch:  hier: aktuelle Nachrichten aus der Politik
Spiegel Online:  das Internetportal des Nachrichtenmagazins Der Spiegel
objektiv:  hier: man findet dort verschiedene Perspektiven und Meinungen
eine zuverlässige Informationsquelle:  hier: man kann den Informationen vertrauen
amüsant:  hier: es macht Spaß
der Trailer, die Trailer: ein kurzer Film, der Werbung für etwas macht
sich austauschen: sich unterhalten
flüchten: vor etwas weglaufen
sich ablenken: nicht an den Alltag denken
der Überblick:  hier: ein breites Wissen das Viertel, die Viertel:  hier: der Stadtteil der Überfall, die Überfälle:  hier: Eine Person nimmt sich mit Gewalt Geld oder andere teure Gegenstände von einer anderen Person. vermitteln:  hier: mitteilen, geben mitreden:  hier: sich an einer Diskussion beteiligen das Allgemeinwissen:  wenn man gut informiert ist und über viele Bereiche und Themen etwas weiß der Fantasyroman, die Fantasyromane:  die Geschichte spielt nicht in der Wirklichkeit, ist eine Fantasiegeschichte abschalten:  hier: sich ausruhen, entspannen magisch:  hier: mit vielen Geheimnissen; faszinierend tagespolitisch:  hier: aktuelle Nachrichten aus der Politik Spiegel Online:  das Internetportal des Nachrichtenmagazins Der Spiegel objektiv:  hier: man findet dort verschiedene Perspektiven und Meinungen eine zuverlässige Informationsquelle:  hier: man kann den Informationen vertrauen amüsant:  hier: es macht Spaß der Trailer, die Trailer: ein kurzer Film, der Werbung für etwas macht sich austauschen: sich unterhalten flüchten: vor etwas weglaufen sich ablenken: nicht an den Alltag denken
Die Interviews führte Katja Hanke.

PASCH-net und Social Media

Infografik: Mediennutzung von Jugendlichen in Deutschland

Musik in deinem Leben | © picture-alliance
Internet, Fernsehen, Radio, Zeitungen, Computer – welche Medien nutzen Jugendliche in Deutschland? Und wie viel Zeit verbringen sie täglich mit diesen Medien? Das und vieles mehr seht und lest ihr in unserer Infografik „Mediennutzung von Jugendlichen in Deutschland“.

Ticket nach Berlin

Begleite sechs junge Deutsch­lerner auf ihrer Reise quer durch Deutschland: Videos ansehen, mitfiebern und Deutsch üben!

© Regeln auf PASCH-net

Was man hochladen darf und was nicht