Wettbewerbe

„Klangstraßen“: Kreativwettbewerb


Der Wettbewerb ist abgeschlossen. Einsendeschluss war der 20. Mai 2015. Nun stehen die Gewinnerinnen und Gewinner fest. Herzlichen Glückwunsch!

Im Camp gab es: Sprachunterricht, Kommunikationstraining, kreative Workshops, viele neue Freundinnen und Freunde, Exkursionen und vieles mehr!

Die Workshop-Themen im Camp: Unsere Städte und ihre Geräusche, Spieledesign, Sounddesign, Videodesign, Fotodesign und Musikproduktion.

Wir gestalten eine Ausstellung und produzieren ein eigenes Spiel. Dabei arbeiten wir mit Geräuschen, Musik, Video- und Fotokameras.

Der Einsendeschluss war der 20. Mai 2015.

Das war die Aufgabe

Wähle eine der folgenden Aufgaben aus:

1. Fotos „Wo sind die Menschen?“

Nimm im Zentrum deiner Stadt fünf Fotos zum Thema „Wo sind die Menschen?“ auf. Auf den Fotos gibt es außer dir keine anderen Menschen!

Beschreibe die Orte (Begleittext: 50 bis 100 Wörter).
Wo ist das? Was hört man hier? Warum ist dieser Ort für dich besonders? Warum gibt es keine anderen Menschen? Beschreibe die Umgebung!

Ein Beispielfoto zur Aufgabe

2. Geräusche – Bilder – Text

Nimm an einem besonderen Ort deiner Heimat typische Geräusche (30 bis 120 Sekunden Aufnahmezeit) auf. Fotografiere, male oder zeichne diesen Ort.

Beschreibe den Ort und das Geräusch. Begleittext: 50 bis 100 Wörter.
Wo ist das? Was hört man hier? Wann hast du deine Aufnahme gemacht? Beschreibe die Umgebung! Warum hast du diesen Ort gewählt?

3. Video-Selfie-Panorama

Nimm drei Selfie-Videos (jedes Video darf nur 15–20 Sekunden lang sein) auf.

Bitte beachte: Du bist an verschiedenen Orten in deiner Stadt mit unterschiedlichen Geräuschen! Im Video sieht man dich und den Hintergrund. Du drehst dich langsam und filmst ein 360 Grad = Panorama. Bitte sprich nicht!

Ein Beispiel-Video zur Aufgabe

Beschreibe nun diese Orte. Begleittext: 50 bis 100 Wörter.
Wo ist das? Was hört man hier? Warum hast du diese Orte gewählt? Beschreibe die Umgebung!

4. Fotokollektion mit fünf Fotos

Suche in deinem Ort fünf Fotomotive, die zu den Themen (siehe unten) passen! Bitte schicke uns je ein Foto zu fünf Themen.

Das waren die Themen:

 

  1. „Dieser Ort lebt“,
  2. „Dieser Ort ist tot“
  3. „Hier ist es wild“
  4. „Das ist die Zukunft“
  5. „Dieser Ort heißt gestern“
  6. „Ein Ort zum Verlieben“
  7. „Hier wohnt das Risiko“
  8. „Hier wohnt das Glück“
  9. „Hier wohnt die Angst“
  10. „Der Stolz der Stadt“

 

Beschreibe die Orte (Begleittext: 50 bis 100 Wörter). Schreibe zwei bis drei Sätze zu jedem Ort: Wo ist das? Was hört man hier? Warum passen sie zu dem Thema?

Beispielfotos zu den Themen „Dieser Ort ist tot", „Dieser Ort heißt gestern", „Ein Ort zum Verlieben".

So konntest du mitmachen

Mitmachen können Schülerinnen und Schüler zwischen 14 und 17 Jahren, die eine vom Goethe-Institut betreute PASCH-Schule in Kroatien, Russland, der Ukraine oder der Türkei besuchen.

  1. Wenn du noch nicht auf PASCH-net registriert bist, musst du das als Erstes machen. Deine Lehrerin oder dein Lehrer kann dir dabei helfen.
  2. Komm in die Schüler-Community und werde Mitglied der Gruppe „Klangstraßen“: Kreativwettbewerb 2015.
  3. Produziere einen Beitrag zu einem Wettbewerbsthema.
  4. Lade deinen Beitrag in der Schüler-Community hoch.
  5. Ordne den Beitrag dann der Gruppe „Klangstraßen“: Kreativwettbewerb 2015 zu. Klicke dazu in der Gruppe auf „Medien hinzufügen“.
  6. Eine Anleitung, wie man einen Text, ein Foto, ein Video oder eine Audiodatei einer Gruppe zuordnet, findest du hier (PDF, 450KB).

Das konntest du gewinnen

Die besten Beiträge aus jedem Land gewinnen eine Reise zum internationalen PASCH-Sommercamp „Klangstraße“ vom 20. Juli bis 2. August 2015 in Izmir.

So wurde bewertet

Die Jury bewertete die Kreativität deines Beitrags, den Bezug zum Thema und deine sprachlichen Fähigkeiten. Dabei wird berücksichtigt, wie lange du schon Deutsch lernst.

Das waren die Teilnahmebedingungen

  • Du konntest beim Wettbewerb mitmachen, wenn du zwischen 14 und 17 Jahren (Stichtag: 20. Mai 2015) alt bist und Schülerin oder Schüler einer PASCH-Schule in Kroatien, Russland, der Ukraine oder der Türkei bist
  • Achtung: Du darfst keine Texte, Teile aus Texten, Videos, Fotos oder Musik verwenden, die du einfach aus dem Internet heruntergeladen hast. Du musst deinen Beitrag selbst produziert haben. Weitere Informationen findest du hier: © Regeln auf PASCH-net.
  • Eine Jury entscheidet über die Gewinner. Die Entscheidung der Jury ist für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bindend und kann nicht angefochten werden.
  • Schon durch das Einreichen der Aufgaben erhält das Goethe-Institut das Recht, die Materialien (ohne erkennbare Gesichter) für das Projekt zu nutzen. Unabhängig davon, ob die Schülerin oder der Schüler als Gewinner zum Sprachcamp eingeladen wird, oder nicht.
  • Mit der Einreichung der Beiträge erklärst du dich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Hast du noch Fragen?

Hast du noch Fragen zum Wettbewerb? Brauchst du Hilfe bei der Registrierung oder in der Community? Dann schreib eine E-Mail an: Stephan.Reischl@ankara.goethe.org

Online-Schülerzeitung

Materialien zur Realisierung von Schülerzeitungsprojekten.

Märchenwelten

Eine Schatztruhe mit Deutschlern-Materialien