Ungarn

Kisfaludy-Károly-Gymnasium

 

Allgemeine Informationen zur Schule 

Schulname: Kisfaludy-Károly-Gymnasium

 
Land: Ungarn
 
Schulanschrift: Kisfaludy-Károly-Gymnasium
Szepessy tér 6.
H - 7700 Mohács
Ungarn
 
Anzahl der Schüler: 532
 
Anzahl der Lehrer: 38
 
Ansprechperson PASCH: Annamária Steindl
asteindl@freemail.hu
 

Schulsteckbrief 

Aus der Richtung von Pécs kommend bemerkt man schon von Weitem die ehemalige Sommerresidenz der Bischöfe zu Pécs. An der Fassade über dem Eingang sieht man das Wappen der Familie Berényi und eine lateinische Inschrift. Die Inschrift verrät uns, dass die Bauherren die Bischöfe Zsigmond Berényi und Pál Esterházy waren. Das einstöckige barockgelbe Gebäude wurde zwischen 1734 und 1785 im Barockstil erbaut. Heute steht es unter Denkmalschutz.

Das Gebäude ist seit 1883 im Besitz der Stadt Mohács. 1935 haben sich die Ziele der Städtevorsitzenden erfüllt, als ein Gymnasium seine Tore in diesem alten, schönen Gebäude eröffnet hat. In der Zwischenzeit waren hier Ämter der Stadt, Wohnungen der Beamten und auch eine Volksküche.

In dem U-förmigen Gebäude verbirgt sich ein Innenhof aus zwei Teilen. Auf der einen Seite findet man eine Bühne, für die Veranstaltungen der Schule, und auf der anderen Seite ist ein englischer Garten. In der Mitte des Gartens steht die Büste unseres Namengebers Károly Kisfaludy. Dieses Denkmal aus Bronze schenkte eine ehemalige Schülerin, Éva Gábor, der Schule zum 50. Jahrestag des Gymnasiums. Die Schüler und Mitarbeiter der Schule können außerdem gleich hier in der Mensa essen.

Schule und Unterricht

Das Kisfaludy-Károly-Gymnasium besuchen über 532 Schülerinnen und Schüler. Unsere Schüler sind nicht nur aus Mohács, sondern auch aus den umliegenden Dörfern. Sie pendeln jeden Tag mit dem Bus zur Schule. Die von weit her kommenden Schülerinnen und Schüler können im Schülerheim untergebracht werden. 38 Lehrerinnen und Lehrer unterrichten in unserem Gymnasium. In einem Jahrgang haben wir einen sechsjährigen Zweig, zwei vierjährige Zweige und eine fünfjährige Vorbereitungsklasse.

Nach der sechsten Klasse der Grundschule können Schülerinnen und Schüler bei uns weiterlernen. In den vierjährigen Klassen haben wir Gruppen mit erweitertem Deutsch- oder Englischunterricht und mit Allgemeinbildung. In den Gruppen mit erweitertem Deutsch- und Englischunterricht lernen die Schüler mindesten fünf Stunden pro Woche die Sprachen.

In der Vorbereitungsklasse haben die Schülerinnen und Schüler im 9. Schuljahr 12 bis 15 Stunden Sprachunterricht. Die Lernenden der 12. und 13. Klasse können an unserem Gymnasium das Deutsche Sprachdiplom der KMK (Niveau C1) ablegen.

Kisfaludy-Károly-Gymnasiums orientiert sich an humanistischer Bildung. Die Sprachen treten immer mehr in Vordergrund.

Fremdsprachen und Austausch

Aufgrund der geographischen Lage von Mohács ist eher die deutsche Sprache bekannt und gesucht. Die meisten unserer Schüler lernen Deutsch als erste Fremdsprache, sogar in der Grundschule. Unsere Partnerschaft mit dem Robert- Bosch-Gymnasium in Langenau (Deutschland) besteht schon seit 1989. In jedem Schuljahr empfangen unsere Schülerinnen und Schüler eine deutsche Gruppe und am Ende des Schuljahrs genießen wir die deutsche Gastfreundschaft. Die Teilnehmer wohnen in dieser Woche bei Familien, so können sie den Alltag erleben. Sie können das Anderssein kennenlernen und lernen, damit umzugehen. Sie können die Fremdsprache in unterschiedlichen Situationen benutzen und üben.

Für die Englischliebenden bieten wir den Besuch bei unserer Partnerschule in Siemianowice Slaskie, in Polen an. Die Benutzung des Englischen als gemeinsamer Sprache stellt Gast und Gastgeber auf eine Probe. Die Zeit bei den Familien, die gemeinsamen Programme machen den Schülern klar, wie wichtig Fremdsprachenkenntnisse sind – und dass uns nicht nur die Vergangenheit, sondern auch die Gegenwart in einem gemeinsamen Europa verbindet.


Bildergalerie 


PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit