Rumänien

Liceul Teoretic Johannes Honterus

 

Allgemeine Informationen zur Schule 

Schulname: Liceul Teoretic Johannes Honterus
 
Land: Rumänien
 
Schulanschrift: Liceul Johannes Honterus
Curtea Honterus No 3
RO - 500025 Braşov
 
Anzahl der Schüler: 1.176
 
Anzahl der Lehrer: 80
 
Abschluss: Hochschulreife

Schulsteckbrief 

Das „Liceul Teoretic Johannes Honterus“ ist nach einem bedeutenden Humanisten benannt, der im siebenbürgischen Braşov (Kronstadt) die Reformation maßgeblich vorangetrieben hat. Nach seiner Rückkehr aus Wien, wo er Theologie und Philosophie studiert hatte, widmete er sich ab 1533 der Umgestaltung des Schulwesens.

Das Schulgebäude

Die Schule blickt auf eine über 400jährige Geschichte zurück, in deren Verlauf der Bestand der Schule nicht immer gesichert war. Mit der Neugründung der Schule 1971 bezog sie Räume in historischen Gebäuden direkt gegenüber der gotischen Schwarzen Kirche, dem größten Sakralbau Osteuropas zwischen Wien und Istanbul – leider keine optimale Lösung, da die Räume für Unterrichtszwecke nicht gut geeignet sind.

Von Kindergarten bis Gymnasium

Obwohl andere deutschsprachige Schulen in Siebenbürgen mit zurückgehenden Schülerzahlen zu kämpfen haben, ist der Andrang von Schülerinnen und Schülern im „Liceul Teoretic Johannes Honterus“ unverändert groß.Die Eltern erhoffen sich von der schulischen Ausbildung ihrer Kinder einen deutlichen Vorsprung beim Start ins Berufsleben und ein Studium in einem deutschsprachigen Land.

Das „Honterus“ führt die Schülerinnen und Schüler vom Kindergarten über die Grundschule (Klassen 1 bis 4) in das so genannte „Gymnasium“ (die Unterstufe des deutschen Gymnasiums, also die Klassen 5 bis 8) bis ins „Lyzeum“ (die Mittel- und Oberstufe, Klassen 9 bis 12), wobei die Unterrichtssprache – außer im Fremdsprachenunterricht Englisch, Französisch und Latein sowie natürlich im Rumänischunterricht – fast durchgehend Deutsch ist. Der Schulabschluss erfolgt mit der rumänischen Hochschulreifeprüfung, dem „BAC“.

Das Deutsche Sprachdiplom

Mit einer Gesamtschülerzahl von 1.176 zählt die Schule durchaus zu den größeren Lernstätten in Siebenbürgen. Da die Klassen überwiegend vierzügig gefahren werden, vor allem in den Klassen 11 und 12, ist die Schule bei den jährlichen DSD-Prüfungen mit durchschnittlich 110 Kandidaten stark vertreten.

Die Ausstattung der Schule mit Medien und Geräten für den Fachunterricht ist zufriedenstellend und entspricht durchaus den Erfordernissen für einen modernen Medien gestützten Unterricht. So manche Spenden der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) sind willkommene Gaben, die auch den Schülern zugute kommen. Die Zuweisung eines Fachschaftsberaters durch die ZfA und die damit verbundene Betreuung weist die Schule als privilegiert aus und verleiht ihr ein entsprechendes Prestige in der Öffentlichkeit. Dies ist nicht nur am Stellenwert der DSD-Prüfung, sondern auch an der engagierten Einbindung der schulischen Arbeit in die von den Fachberatern initiierten Projekte zu sehen. Jedes Jahr nehmen Schüler und Klassen an landesweiten und überregionalen Projektvorhaben teil: mit großem Erfolg und sehr viel Freude. Ebenso finden sich immer wieder Honterus-Schüler auf den vorderen Plätzen bei rumänischen Schülerwettbewerben, z. B. in Mathematik, Rumänisch, Deutsch und Englisch.

Außerschulische Aktivitäten

Auch außerhalb des Unterrichts hat die Schule viel zu bieten. So wurde im Schuljahr 2007/2008 eine Begegnungsfahrt nach Portugal und eine Erkundungsfahrt zur Universität Klausenburg unternommen. Die seit längerem bestehenden Schulpartnerschaften mit Schulen in Baden-Württemberg und Bayern werden intensiv gepflegt. Auch der Schülerfasching, der Skipokalwettbewerb und das jeden Juni stattfindende Honterusfest gehören zum Profil des Honterus-Gymnasiums.


Bildergalerie 


PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit