Palästinensische Gebiete

School of Hope

 

Allgemeine Informationen zur Schule 

Schulname: Evangelical Lutheran School of Hope Ramallah
 
Land: Palästinensische Autonomiegebiete
 
Schulanschrift: P.O. Box 162 Ramallah
Website: www.alraja.edu.ps
E-Mail: hope@schoolofhope.sch.ps
 
Anzahl der Schüler: 438
 
Anzahl der Lehrer: 37, davon drei Lehrer für Deutsch
 
Abschlüsse: Hochschulreife
 
Ansprechperson PASCH: M. Lucas
mirjamlucas2003@yahoo.com

K. Schmitz
KristinSz@web.de
 
Kontakte zu Schulen in Deutschland: Anne-Frank-Schule, Gütersloh

Schulsteckbrief 

Die School of Hope wurde 1965 gegründet und ist eine der vier Privatschulen, die von der Evangelical Lutheran Church in Jordan and the Holy Land (ELCJHL) in den Palästinensischen Autonomiegebieten unterhalten werden. Sie liegt im Herzen von Ramallah, dem Sitz der palästinensischen Autonomiebehörde. Diese lebhafte Stadt mit ca. 60.000 Einwohnern ist zugleich eines der größten wirtschaftlichen und kulturellen Zentren in der West Bank.

Die School of Hope wird vom Kindergarten bis zur Abschlussklasse von Mädchen und Jungen, Christen und Muslimen besucht. Der Anteil von Christen und Muslimen beträgt zurzeit 22% Christen und 78% Muslime. Wichtig ist der Schule, ein gemeinsames Miteinander der Religionen zu praktizieren. Sowohl christliche als auch muslimische Feiertage werden respektiert.

Das Tawjihi (die palästinensische Hochschulreife) erwerben die Schüler bei einer Abschlussprüfung am Ende der 12. Klasse. Das Fremdsprachenangebot umfasst Englisch ab dem Kindergarten und Deutsch ab der 3. Klasse, mit dem Ziel DSD I. Die Schüler haben jeden Tag 8 Unterrichtsstunden. Die Schule beginnt um 7:30 Uhr mit einer Versammlung. Um 8:00 Uhr beginnt der Unterricht, und er endet um 14:20 Uhr.

Berühmt ist die School of Hope für ihre Dabkeh-Tanzgruppe mit nationalen wie internationalen Auftritten.

Die School of Hope hat Kontakte zu Schulen in Norwegen, Italien und Deutschland.


Bildergalerie 

PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit