Palästinensische Gebiete

Mariam al Atrah Schule und Al Awda Schule

 

Allgemeine Informationen zur Schule 

Schulname: Mariam al Atrah Schule: Klassen 4 bis 6
Al Awda School: Klassen 7 bis 10
 
Land: Palästinensische Autonomiegebiete
 
Schulanschrift: Mariam al Atrah: Al Anatra Street, Bethlehem
www.facebook.com/school.v.m

Al Awda: Al Saf Street, Bethlehem
www.facebook.com/alawda.school
 
Anzahl der Schüler: Mariam Al Atrah: 330; Al Awda: 800 (Stand 2013)
 
Anzahl der Lehrer: Mariam Al Atrah: 22 (Deutsch: 1 BPLK, 1 OLK); Al Awda: 38 (Deutsch: 1 BPLK, 1 OLK)
 
Abschlüsse: DSD I (geplant); die palästinensische Hochschulreife kann an einer weiterführenden Schule erworben werden
 
Ansprechperson PASCH: Kathrin Köppl (BPLK)
kathrin.koeppl@gmx.de
 
Kontakte zu anderen PASCH-Schulen oder zu Schulen in Deutschland: Dar al Kalima Schule, Bethlehem; Faisal Husseini Schule, Ramallah; Samia Khaleel Schule, Ramallah

Partnerschulen in Deutschland: Mariam al Atrah: Grundschule Horststraße, Köln; Al Awda: Realschule Plus Salmtal

Schulsteckbrief 

Allgemeine Informationen

Beide Schulen, die Mariam al Atrah Schule und die Al Awda Schule sind staatliche muslimische Mädchenschulen. Die Schülerinnen besuchen die Mariam al Atrah Schule (dt. Jungfrau Maria Schule) von Klasse 4 bis 6, danach wechseln sie auf die Al Awda Schule. Nach der 10. Klasse besuchen die Schülerinnen eine weiterführende Schule, wo sie in der 12. Klasse die nationale Hochschulreife (Tawjihi) erlangen können.

Lage und Geschichte

Die Mariam al Atrah Schule liegt in der malerischen Altstadt von Bethlehem, in unmittelbarer Nähe von Geburtskirche, Krippenplatz und Milchgrotte. Das Gebäude wurde während des Britischen Mandats als Frauenkloster genutzt. Erst seit wenigen Jahren befindet sich die Schule in diesem wunderschönen Gebäude. Davor war die Schule in einem nicht weniger schönen Gebäude untergebracht, heute befindet sich darin das schicke „Intercontinental“-Hotel.

Die Al Awda Schule befindet sich 15 Gehminuten südlich des Zentrums von Bethlehem. Vom Schulhof genießt man einen wunderbaren Ausblick auf Bethlehem und die jüdäische Wüste mit dem Toten Meer.

Deutschunterricht

Interessierte und motivierte Schülerinnen können in der 4. Klasse Deutsch als zweite Fremdsprache wählen (Englisch ist verpflichtend für alle ab der 1. Klasse). Zusätzlich zu den anderen Fächern hat diese Deutschklasse dann vier Stunden Deutsch pro Woche. Der Deutschunterricht findet in geteilten Klassen oder im Teamteaching statt. Ziel ist es, dass die Schülerinnen in Zukunft das Deutschprogramm mit dem DSD I-Diplom abschließen. Derzeit befindet sich das Programm jedoch noch im Aufbau. In einem von äußeren Umständen wie beispielsweise Streiks und Demonstrationen beeinflussten Schulalltag braucht es hierfür ein besonderes Maß an Flexibilität und Beharrlichkeit.

Im Unterricht arbeiten die Schülerinnen stets interessiert und motiviert mit und zeigen an außerschulischen Aktivitäten sehr großes Interesse. Auch bei den Eltern steigen Interesse und Unterstützung hinsichtlich des Deutschprogramms.

Seit 2006 besteht eine Schulpartnerschaft zwischen der Mariam al Atrah Schule und der Grundschule Horststraße in Köln. Neu ist die Schulpartnerschaft zwischen der Al Awda Schule und der Realschule Plus Salmtal.

Außerschulische Projekte

Die Schülerinnen können nach Unterrichtsschluss – je nach Angebot – Kurse in Musik (Instrumente und Chor), Theater und Tanz (traditioneller Dabke-Tanz) belegen. Es finden außerdem zahlreiche Ausflüge innerhalb der palästinensischen Gebiete statt.

Auch im Rahmen des Deutschunterrichts nehmen die Schülerinnen an Projekten und Wettbewerben teil (z.B.: Lesefest, Musik- und Theaterprojekte, Kinobesuche im Dar Annadwa-Center, Spiel- und Theatercamp, Kids im Lesefieber oder Bibliobus des Goethe-Instituts).


Bildergalerie 

PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit