Mongolei

48. Schule des Bayanzurkh Bezirks

 

Allgemeine Informationen zur Schule 

Schulname: Schule Nr. 48 des Stadtbezirks Bayanzurkh, Ulan Bator
 
Land: Mongolei
 
Schulanschrift: Schule Nr. 48 des Stadtbezirks Bayanzurkh
Ulan Bator Bayanzurkh
1. Khoroo, 12. Khoroolol, Tokyastraße
Ulan Bator
Mongolei
Internet: school48.mn
 
Anzahl der Schüler: 3100
 
Anzahl der Lehrer: 186
 
Abschluss: mittlere Hochschulreife
 
Ansprechperson PASCH: Fr. Sodnomdendev Enkhtuya
s.enkhtuya@yahoo.com
 
Kontakte zu anderen PASCH-Schulen: bisher keine

Schulsteckbrief 

Die 48. Schule wurde 1978 gegründet – damals hatte sie 1.065 Schüler, die in 38 Klassen unterrichtet wurden. Es arbeiteten 43 Lehrer und 18 weitere Angestellte an der Schule. Zuerst gab es ein achtjähriges Schulsystem, welches 1978/1979 zu einem zehnjährigen Schulsystem erweitert wurde.

Heute hat die 48. Schule insgesamt 82 Klassen (40 Grundschulklassen, 21 Mittelschulklassen und 21 Gymnasialklassen) mit insgesamt 3.138 Schulerinnen und Schülern, 122 Lehrerinnen, Lehrern und Angestellten – alle setzen gemeinsam das mongolische Bildungs- und Erziehungskonzept um.

Die Schulgeschichte der 48.Schule

1971-1980
  • 1971 wurde die russische Schule und die mongolische Schule zusammengelegt. Es gab ein achtjähriges Schulsystem
  • Im Schuljahr 1978-1979 wurde das zehnjährige Schulsystem eingeführt
1981-1990
  • 1983 gab es die erste vertiefte Klasse in Mathematik
  • 1988 erhielt die Schule den Preis als „Beste Mittelschule der Stadt“.
1991-1999
  • 1991 gab es das erste Mal eine vertiefte Klasse in Bildender Kunst  
  • 1996 fand das erste Mal vertiefter Unterricht in Deutsch  
  • 1998 gab es eine selbständige Schüler-Ausstellung im Kinderpalast.
1999-2009
  • 2000 wurde die Schule nach dem japanischen Ministerpräsident in „Keizo Obuchi“ benannt.
  • 2001 begann die Zusammenarbeit mit der Mittelschule „Khui“ in Peking (China).
  • 2000 war die Schule die „Beste Schule des Bezirks“.
  • 2002 war die Schule die „Beste Schule der Stadt“.
  • 2002 wurde eine Klasse zur Vertiefung des Russischen eröffnet.
  • 2003 wurde eine zweite Klasse zur Vertiefung des Deutschen eröffnet.  
  • 2004 wurde die Schule mit dem Preis der „Beliebtesten und zuverlässigsten Schule der Stadt“ ausgezeichnet.
  • 2004 wurde in der Schule das erste „Olympische Kabinett“ eingerichtet.
  • Mit Hilfe der japanischen Regierung wurde ein vierstöckiges Schulgebäude gebaut, in dem 720 Schülerinnen und Schüler auf einmal unterrichtet werden können.
  • Seit 2007 gab es eine neue Probeklasse mit 6jährigen Schülerninnen und Schülern.
  • In der Schule hat die erste Mathematik Olympiade stattgefunden.
2010-2015
  • 2010 wurde das „Lehrerentwicklungszentrum“ eröffnet.
  • 2010 wurde die Schule Mitglied des PASCH-Netzwerks und hat einen Partnerschaftsvertrag abgeschlossen, worauf in der Schule ein neuer Klassensaal für Deutschunterricht eingerichtet wurde. 
  • 2011 wurde die Schule zur „Sportunterstützer Organisation“ vom Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft gewählt.
  • 2010 wurde in der Schule die „Abteilung für Volkstradition und Kunst“ eingerichtet.
  • Seit 2010 werden Musikkurse mit traditionellen Musikinstrumenten wie Pferdekopfgeige, Zitter und Hackbrett unterrichtet. Auch wurden zusätzliche Sportangebote eingeführt.
  • 2010 wurde einen Computerraum und ein Kraftraum neu eingerichtet.
  • 2011 wurde die Schule zur „Besten Organisation des Bayanzurkh Bezirks“ gewählt.
  • 2012 wurde die Schule zur „Kinderfreundlichsten Schule“ gewählt. 
  • 2014 hat die Schule mit der Mittelschule von Khishigten Khoshuu in der chinesischen Stadt Ulaan Khad eine Zusammenarbeit begonnen. Im Umfang dieser Partnerschaft hat unsere Schuldirektorin mit einigen Lehrerinnen und Lehrern diese Schule in China besucht, wo ein Austausch über Bildungstraditionen und Erfahrungen stattfand.
  • 2014 hat die Schule im Umfang des „Tsum“-Programms viele verschiedene Events organisiert.
  • Bei staatlichen Lehrer-Wettbewerben haben die Lehrer Bolorchuluun, Saruul-Erdene und Ariunjargal mit dem Projektunterricht, der mit dem Programm „Adobe Captivate“ gestallet wurde, den ersten bis dritten Preis gewonnen.
  • 2015 hat unser Basketballteam unter Leitung der Sportlehrerin Sukhee am Wettkampf des Bayanzurkh-Bezirks den ersten Preis gewonnen. Der Preis war eine Reise nach Polen, so dass das Basketballteam mit der Schuldirektorin und der Sportlehrerin nach Polen reisen konnte, wo auch ein Freundschaftsspiel stattfand.

Bildergalerie 

PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit