Mongolei

Mongolisch-Russische Schule

Allgemeine Informationen zur Schule 

 
Schulname: Mongolisch-Russische Schule
 
Land: Mongolei
 
Schulanschrift: Sukhbaatar Bezirk
3. Khoroo, 5. Khoroolol
Ulan Bator
Internet: mon-russchool.mn
 
Anzahl der Schülerinnen und Schüler: 2.4000
 
Anzahl der Lehrerinnen und Lehrer: 168
 
Abschluss: Vollständiger Mittelschulabschluss
 
Ansprechperson PASCH: Frau Ksenya Smolina
 mrschule3@gmail.com
 
Kontakte zu anderen PASCH-Schulen: 50. Schule der Hauptstadt, Mongolei; 18.Schule der Hauptstadt, Mongolei; 19.Schule, Darkhan; 48.Schule der Hauptstadt, Mongolei
 
 

Schulsteckbrief 

Die Mongolisch-Russische Schule in Ulan Bator wurde 1992 auf Initiative einer russisch-mongolischen Kommission hin gegründet und ihr pädagogisches Konzept fußt auf einer Vereinbarung der Bildungsministerien beider Länder. An der öffentlichen Schule werden derzeit 2.400 Schülerinnen und Schüler unterrichtet und an keiner anderen Schule des Landes lernen so viele Schülerinnen und Schüler Russisch. Das Kollegium setzt sich aus 168 Lehrkräften aus allen Teilen der Welt zusammen. Mehr als drei Viertel von ihnen stammt aus Russland, es gibt aber auch Lehrkräfte aus den USA, Deutschland, China, Japan, Australien, den Philippinen, Indien und natürlich der Mongolei. Die Direktorin der Schule ist Jambin Soronzon (Ph.D.).
 
In einem nationalen Wettbewerb wurde die Schule in den Jahren 2004, 2008 und 2015 vom Bildungsministerium als beste Schule der Mongolei ausgezeichnet und auch derzeit zählt sie zu den zehn besten in Russland und der Mongolei. Die Schule orientiert sich an einem praktischen Lernkonzept und der Unterricht in den insgesamt zwölf Klassenstufen umfasst das Studium der mongolischen Sprache, Literatur, Geschichte und Geografie. Zusätzlich zu unserem täglichen Schulprogramm bieten wir ab der 1. Klasse auch Tanz und Musik an, um die Kreativität der Schülerinnen und Schüler zu fördern.
 
Die Schülerinnen und Schüler lernen bereits Englisch und Russisch, wenn sie ab der 6. Klasse zusätzlich zwischen Deutsch, Japanisch und Chinesisch als Wahlpflichtfach wählen können. Ziel unseres Fremdsprachenprogramms ist es, ihnen eine internationale Karriere zu ermöglichen und deshalb wird neben der Vermittlung von Grammatik ein großer Wert auf die praktische Konversation gelegt. Der Deutschunterricht in der Mongolisch-Russischen Schule findet im Umfang von jeweils drei Wochenstunden bis zum Abschluss der Schülerinnen und Schüler in Klasse 12 statt. Zu diesem Zeitpunkt  haben sie dann in den Bereichen Sprechen, Hörverständnis, Lesen und Schreiben das Niveau A2 und B1 erreicht. Die Deutschabteilung der Mongolisch-Russischen Schule arbeitet eng mit dem Goethe-Institut zusammen.

 

PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit