China

Fremdprachenmittelschule Ganquan

 

Allgemeine Informationen zur Schule 

Schulname: Fremdprachenmittelschule Ganquan
 
Land: VR China
 
Schulanschrift: Ganquan Waiguoyu Xuexiao
YichuanLu 400
Putuo District
China
Internet: www.ganquanschool.com
 
Anzahl der Schüler: 1.500, darunter ca. 200 Deutschlerner
 
Anzahl der Lehrer: 160
 
Abschluss: Deutsches Sprachdiplom, Stufe II
 
Ansprechperson PASCH: Gundula Meyer-Oehring (Fachberaterin), Zhang Min (Abteilungsleiterin Deutsch)

Schulsteckbrief 

Die Ganquan-Fremdsprachen-Mittelschule wurde im Jahr 1954 als eine staatliche siebenstufige Mittelschule gegründet. Wir waren eine der ersten Schulen, die eine Genehmigung erhielten, auch ausländische Schülerinnen und Schüler aufzunehmen.

Fremdsprachen

1972 war die Ganquan-Fremdsprachen-Mittelschule die erste Schule in Shanghai, die Japanisch als primäre Fremdsprache anbot – seit dieser Zeit haben wir den Ruf, eine der größten und besten Schulen auf diesem Fachgebiet zu sein. Doch neben Japanisch werden noch vier weitere Sprachen angeboten: Englisch, Deutsch, Koreanisch und Französisch.

Mit einem Stammpersonal von 160 Lehrkräften versucht unsere Schule, den etwa 1.500 Schülerinnen und Schülern Fremdsprachen und kulturelle Kompetenz zu vermitteln, um sie auf einen längeren Arbeits- oder Hochschulaufenthalt im Ausland vorzubereiten.

Die Schule unterhält Kooperationen und Austauschprogramme zu Schulen in Australien, England, Japan, Korea, Frankreich, Kanada, Finnland und Deutschland (Lerchenfeldschule Hamburg, Europäisches Gymnasium Waldenburg).

Deutschunterricht

Seit dem Schuljahr 2007/08 wird an der Schule auch Deutsch als erste Fremdsprache unterrichtet. Inzwischen gibt es in allen Jahrgängen (Klasse 6 bis Klasse 12) mindestens eine Deutschklasse mit etwa 25 Schülern, die pro Woche sechs Stunden Deutschunterricht erhalten. Hinzu kommen Extra-Angebote zur Prüfungsvorbereitung, Kurse zu „Jugend debattiert“ und spielerische Kurse in den unteren Klassen. Im Schuljahr 2013/14 erwarben erstmalig fünf Schüler erfolgreich das Deutsche Sprachdiplom II.

Ein Landesprogrammlehrer, ein PAD-Assistent aus Deutschland sowie ein Kulturweitfreiwilliger unterstützen die fünf einheimischen Lehrer im Deutschunterricht. Fortbildungsprogramme in Deutschland und China werden gerne besucht. Regelmäßig nimmt die Schule an der nationalen Deutsch-Olympiade und anderen Wettbewerben wie „Jugend debattiert in China“ teil und konnte dabei gute Ergebnisse erzielen.

PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit