USA

Twin Cities German Immersion School

 

Allgemeine Informationen zur Schule 

Schulname: Twin Cities German Immersion School
 
Land: USA
 
Schulanschrift: 1031 Como Avenue
55103 Saint Paul, MN
Internet: www.tcgis.org
 
Anzahl der Schüler: ca. 470
 
Anzahl der Lehrer: ca. 45
 
Abschlüsse: Middle School (Grade 8), DSD I
 
Ansprechperson PASCH: Tina Haarbusch
thaarbusch@tcgis.org
 
Kontakte zu anderen Schulen: Austausch in Klasse 8 mit der Realschule am Buchenberg

Schulsteckbrief 

Die Twin Cities German Immersion School ist eine öffentliche amerikanische „K-8 Charter“-Schule mit einem deutschsprachigen Schwerpunkt. Die Vision der Schule ist „Educating all children through German immersion for informed and active world citizenship in the 21st century“, und das erklärte Bildungsziel lautet, junge Menschen zu offenen und verantwortungsvollen Weltbürgern zu bilden: „Andere hören, andere sehen, weltoffen denken und handeln.“ Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten ca. 70 Lehrer, Sonderschulpädagogen, Psychologen, Logopäden, Hausmeister und administrative Mitarbeiter an der Schule. Unterstützt wird dieses Team von Lehramts-Praktikanten aus den deutschsprachigen Ländern und von einer sehr engagierten Elternschaft.

Durch das enorme Wachsen der Schülerschaft in den letzten Jahren musste die Schulgemeinschaft in ein neues Gebäude umziehen, in dem die Ausstattung ständig verbessert wird. Die Schule versteht sich als Medienschule und bietet deshalb Computerunterricht bereits im Kindergarten an. Sie verfügt zu diesem Zwecke über Smartboards oder große LED-Bildschirme in allen Räumen. Außerdem benutzen die Schüler der 7. und 8. Klassen im Unterricht Chromebooks, die von der Schule zur Verfügung gestellt werden. Laptop-Wagen mit Macintosh-Computern ergänzen dieses Angebot.

Das Ziel in der Grundschule ist es, bei den Schülern einen Grundstein für die deutsche Sprache zu legen. Mathematik, Lesen, Schreiben, Wissenschaft und Menuk (Menschen, Natur, Kultur) werden auf Deutsch unterrichtet. Das ‚Responsive Classroom’-Prinzip sorgt dafür, dass Lehrer und Schüler gemeinsam eine soziale und akademische Lernumgebung aufbauen, die ein besseres gemeinsames Lernen und Arbeiten ermöglicht. Am Ende der Grundschule sollen alle Schüler in der Lage sein, schriftlich wie mündlich auf Deutsch zu kommunizieren. In der Middle-School, die verstärkt auf die amerikanische Highschool vorbereiten soll, werden auch einige Fächer auf Englisch unterrichtet. Ein hoher Deutschanteil im akademischen Bereich bleibt jedoch auch hier erhalten. In der 5. Klasse nehmen die Schüler an der internationalen Vergleichsarbeit A2 teil. Die Schüler der 8.Klasse machen die Prüfung zum DSD I. Ein jährlicher Schüleraustausch besteht mit der Realschule am Buchenberg in Borghorst.

PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit