Kolumbien

Institución Educativa Escuela Normal Superior Maria Auxiliadora

 

Allgemeine Informationen zur Schule 

Schulname: Institución Educativa Escuela Normal Superior Maria Auxiliadora
 
Land: Kolumbien
 
Schulanschrift: Autopista Norte Km. 14
Copacabana
Kolumbien
Internet:  www.ienormalcopa.edu.co
Tel: +57 4 2740101
 
Anzahl der Schüler: 1.660
 
Anzahl der Lehrer: 52, davon 4 für Deutsch
 
Ansprechperson PASCH: Alba Rocío Machuca Rueda
albarocio1@gmail.com
 

Schulsteckbrief 

Unsere Schule befindet sich in Copacabana, einem Vorort einige Kilometer nördlich von Medellín, im selben Andental auf ca. 1.500m Höhe. Das große Schulgelände befindet sich ein wenig oberhalb der Stadt, in einer weitläufigen, parkähnlichen Anlage mit großen Wiesen und üppiger Vegetation an einem Berghang. Es besteht aus mehreren Gebäuden, in denen der Unterricht stattfindet. Des weiteren gibt es ein Verwaltungsgebäude, überdachte Sportanlagen, einen Cafeteria-Pavillon, eine Bibliothek und ein Auditorium.

Gegründet wurde die Schule 1958 als Mädchenschule durch Padre Bernardo Montoya Giraldo, da es damals noch keine Mädchenschule am Ort gab. Seit 1997 ist sie jedoch ebenfalls für Jungen zugänglich.

Momentan lernen 1.660 Schülerinnen und Schüler an der „Normal“, wobei die durchschnittliche Klassengröße bei 40 Schülern liegt. Sie werden von insgesamt 52 Lehrern unterrichtet. Jeden Morgen wird ein großer Teil unserer Schüler von schuleigenen Bussen abgeholt und nach Unterrichtsschluss wieder nach Hause gefahren.

Schulprofil

Unsere Schule ist eine staatliche Schule. Der Unterricht beginnt täglich um 7:00 Uhr und endet um 13:30 Uhr. Viele der Schüler und Schülerinnen bleiben jedoch nachmittags in der Schule, um an Arbeitsgemeinschaften, sportlichen Aktivitäten oder anderen Veranstaltungen teilzunehmen. Hierbei kann man das angenehme Lernklima – auch dank der natürlichen, ruhigen Atmosphäre des Schulgeländes – genießen oder die Möglichkeiten der neu gebauten, rundum ausgestatteten Bibliothek nutzen.

Durch das PASCH-Projekt, sowie das Projekt „Patio13“ in Kooperation mit der Universität Heidelberg und der Universität Freiburg in Deutschland unterhalten wir intensive Kontakte nach Deutschland. Daher wird Deutsch ab der 6. Klasse bis zum „bachillerato“ (11. Klasse) als Pflichtfach zweistündig pro Woche angeboten. Englisch wird ab der Vorschule ebenfalls durchgehend unterrichtet. Unsere Schule verfügt über ein „ciclo complementario“, welches die Klassenstufen 12 und 13 beinhaltet und in dem man nach dem normalen Abitur in der 11. Klasse darüber hinaus ein pädagogisches Grundstudium absolvieren kann. Ab 2010 soll in dieser weiterführenden Bildungseinrichtung ebenfalls Deutsch unterrichtet werden.

Regelmäßig können Schülerinnen und Schüler der „Normal“ sich im Zuge des PASCH-Projekts an den entsprechenden Sprachkursen in Deutschland beteiligen. Außerdem herrscht ein reger Austausch mit den bereits genannten deutschen Universitäten. Mithilfe von Stipendien können Studenten des „ciclo complementario“ zwei Auslandssemester in einer der beiden Städte absolvieren. Ebenfalls empfangen wir mehrmals im Jahr deutsche Studenten, die Projekte im Rahmen des Deutschunterrichts an unserer Schule durchführen oder sich im Zuge ihres Studiums bei unseren diversen Straßenkinderprojekten – zum Beispiel bei „Patio Don Bosco“ in Medellín –engagieren.

Besondere Aktivitäten und Projekte

Unsere Schule ist sehr pädagogisch ausgelegt: Pädagogik wird als Hauptfach ab Klasse 8 vierstündig pro Woche unterrichtet. Das hat zur Folge, dass jeder Schüler ab Klasse 10 zusätzlich einmal wöchentlich Praktika macht. Diese Praktika werden in Kooperation mit anderen Bildungseinrichtungen durchgeführt, hauptsächlich mit Kooperationspartnern für Kinder in Risikosituationen. Somit gibt es durch das „Patio13“-Projekt ein durchgehendes Pädagogik-Angebot. Die Schüler haben die Möglichkeit, ihr Praktikum projektmäßig auszulegen und diese Projekte zur Bewerbung um ein Stipendium für ein Studium in Deutschland zu präsentieren.

Weiterhin gibt es jährlich ein deutsch-kolumbianisches Theater an der Schule, in dem sowohl Schüler der „Normal“, als auch deutsche Schüler vom Institut für Heilpädagogik und Erziehungshilfe in Heidelberg sowie Kinder aus Risikosituationen teilnehmen – und dieses Stück ebenfalls in verschiedenen kolumbianischen Städten im Rahmen einer Tournee aufführen.


Bildergalerie 

PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit