Chile

Deutsche Schule Temuco

Deutsche Schule Temuco  

Allgemeine Informationen zur Schule 

 
Schulname: Deutsche Schule Temuco
 
Land: Chile
 
Schulanschrift: Deutsche Schule Temuco
Casilla 47-D
Chile
Internet: www.dstemuco.cl
 
Anzahl der Schüler: 894
 
Anzahl der Lehrer: 82
 
Abschluss: DSD I und DSD II, FCI, IB-Diploma-Programm
 
Ansprechperson PASCH: Philipp Wagner
pwagner@dstemuco.cl
 
 

Schulsteckbrief 

Die Deutsche Schule Temuco wurde von deutschen Einwanderen im Jahr 1887 gegründet und zählt heute mit gut 880 Schülerinnen und Schülern zu den bekanntesten Bildungseinrichtungen Temucos.

Unser Hauptgebäude ist etwa 55 Jahre alt, massiv gebaut und wurde nach dem großen Erdbeben von 2010 komplett saniert. Dieser Teil der Schule, wie auch der Neubau, in dem sich unsere Grundschulklassen befinden, verfügt über große helle und gut beleuchtete Klassenzimmer. Die Schule hat darüber hinaus eine große Aula, eine Sporthalle, einen eigenen Kindergarten und moderne naturwissenschaftliche Fachräume. Die Sportanlagen des direkt neben der Schule gelegenen Deutschen Sportvereins werden von der Deutschen Schule Temuco gegen Gebühr mitbenutzt. Dort gibt es unter anderem ein modernes Hallenschwimmbad.

Die Schule verfügt außerdem über ein modernes Schullandheim mit Hotelcharakter in den nahegelegenen Anden am Fuße des Vulkans Llaima.

Sprachen und Unterricht

Die Unterrichtssprache an unserer Schule ist vorwiegend Spanisch. Unsere Schülerinnen und Schüler lernen aber bereits im Kindergarten Deutsch und ab der 5. Klasse Englisch. In beiden Sprachen legen sie in der 12. Klasse internationale Prüfungen ab: Das Deutsche Sprachdiplom (DSD) der Kultusministerkonferenz und das First Certificate In English (FCE) der University of Cambridge. Beide Sprachen können für unsere Schülerinnen und Schüler auf diese Weise bis zur Niveaustufe C1 zertifiziert werden. Seit August 2011 beginnen wir in unserer Oberstufe mit dem IB-Diplomprogramm (International Baccalaureate Diploma).

Unsere Schülerinnen und Schüler absolvieren in der 9. Klasse eine Studienfahrt in den chilenischen Norden. Am Ende der 10. Klasse nehmen die meisten Schüler an einem Schüleraustausch mit Deutschland teil und empfangen in diesem Rahmen auch deutsche Gastschüler.

Der Schulalltag beginnt um 7.40 Uhr und endet nach sieben Unterrichtsstunden um 13.30 Uhr. Nach der Mittagspause, ab 15.15 Uhr, werden eine Reihe von Arbeitsgemeinschaften aus den Bereichen Sport, Musik und Kunst angeboten. Nur die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe haben an zwei Nachmittagen auch regulären Unterricht.

Zwischen Küste und Anden

Temuco ist die Hauptstadt der 9. Region Chiles mit heute etwa 300.000 Einwohnern. Die Stadt liegt im chilenischen Längstal zwischen Küste und Anden, 670 Kilometer südlich von Santiago. Haupttätigkeit der Einwohner unserer Region sind die Landwirtschaft, die Holzwirtschaft und der Tourismus.

Es gibt viele Sehenswürdigkeiten in und um Temuco. Das Araukaner-Museum gibt einen Überblick über die Kultur der indigenen Bevölkerung. Auf dem berühmten Markt in der Stadtmitte kann man Kunsthandwerk der Mapuche und viele andere typischen Andenken der Region kaufen.

In unmittelbarer Umgebung unserer Stadt befinden sich Seen und Skigebiete wie zum Beispiel der Vulkan Llaima (80 Kilometer entfernt) und der Vulkan Villarrica (130 Kilometer entfernt). Bekannte Ferienorte wie Pucón und Villarrica – beide liegen am Villarricasee – sind in ein bis zwei Stunden zu erreichen. Große Naturschutzgebiete oder Nationalparks, die zum Wandern und Klettern einladen, befinden sich in erreichbarer Nähe. Die Pazifikküste liegt knapp 100 Kilometer westlich von der Stadt.

PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit